Seat Tarraco gebraucht gekauft, mit Mängel?

  • Angaben zum Tarraco
    190 PS, 2.0 TDI, DSG, EZ 06/2020

    Hallo,


    ich bin seit wenigen Wochen glücklicher (oder unglücklicher) Besitzer eines Tarraco´s, 190 PS, 2.0 TDI, DSG.

    Wir haben den Tarraco gebraucht beim Händler gekauft, haben somit ein Jahr Gebrauchtwagengarantie. Der Kilometerstand ist bei etwa 40.000, EZ von 06/2020.


    Uns sind folgende Mängel aufgefallen:

    1. Hochfrequentes Piepsen, wenn der Motor warm ist (über 90 Grad Öltemperatur hört man dieses von Meterweiter Entfernung.)

    2. Spaltmaße am Kofferraum ist unterschiedlich, die Rechte Rückleuchte ist nicht ganz Bündig mit dem Kofferraumdeckel.

    3. Der Tarraco schaltet beim Kaltstart sowie in Bergen (An- und Abfahrt) recht spät, normal?

    4. Im Sportmodus "ruckelt" er, wenn er von S4 auf S3 sowie von S3 auf S2 schaltet, ist das auch normal?

    5. Das Rädchen zur Einstellung der Fahrmodi dreht ab und zu durch, da das Teil zu locker sitzt.


    Habt Ihr Erfahrungen, die Ihr mit mir teilen könnt? Mache ich mir unnötig sorgen?

    In 3 Wochen fahre ich zur Vertragswerkstatt, allerdings sagte der Händler uns, dass wenn kein Mangel gefunden wird, wir die Diagnose selber bezahlen müssten.

  • :welcom1: bei uns.


    Hoffentlich sind nicht die ganzen Mängel schuld, dass du in diesem tollen Forum gelandet bist. ;)

  • :welcom1: bei uns.


    Hoffentlich sind nicht die ganzen Mängel schuld, dass du in diesem tollen Forum gelandet bist. ;)

    Dankeschön. :) Nein, ich bin tatsächlich auf das Forum gestoßen, da ich den Tarraco um den Trailer Assist erweitern möchte und es hierzu hilfreiche Tipps gab. :)

  • 1. Dazu habe ich nichts gelesen, ist mir momentan als solcher Fehler auch nicht bekannt.

    2. Vielleicht ein Unfallschaden, schlecht repariert oder einfach nur von Anfang an schon ein Mangel gewesen, den der Vorgänger ignoriert hat.

    3. Ich fahre zwar den 200PS TDI, dass ist bei mir auch aber nur so die ersten ca 300-500m, danach ganz normal.

    4. Beim S Modus kann ich mir das vorstellen, war jedenfalls beim Karoq auch so, der sonst total unauffällig war. Beim Tarraco nutze ich den S Modus nur kurz zum überholen, schalte dann sofort wieder in vorherigen Modus zurück.

    5. Das dürfte ganz sicher ein Defekt sein.

  • Hochfrequentes Piepsen, wenn der Motor warm ist (über 90 Grad Öltemperatur hört man dieses von Meterweiter Entfernung.)

    Wenn Du das Geräusch meinst, welches man nach der Fahrt beim Aussteigen von außen noch eine Zeit lang hört, dann ist dies wohl normal. Scheint inzwischen bei verschiedensten Fahrzeugen so zu sein.

  • 1. Hochfrequentes Piepsen, wenn der Motor warm ist (über 90 Grad Öltemperatur hört man dieses von Meterweiter Entfernung.)

    2. Spaltmaße am Kofferraum ist unterschiedlich, die Rechte Rückleuchte ist nicht ganz Bündig mit dem Kofferraumdeckel.

    3. Der Tarraco schaltet beim Kaltstart sowie in Bergen (An- und Abfahrt) recht spät, normal?

    4. Im Sportmodus "ruckelt" er, wenn er von S4 auf S3 sowie von S3 auf S2 schaltet, ist das auch normal?

    5. Das Rädchen zur Einstellung der Fahrmodi dreht ab und zu durch, da das Teil zu locker sitzt.

    Hallo,

    ich habe einen Tarraco 2.0 TDI EZ 02/2020 mit jetzt ca. 45000km, also sehr ähnlich zu deinem.


    zu 1: Ist mir noch nie was aufgefallen

    zu 2: Spaltmaße sind ziemlich großzügig, ist mir aufgefallen als ich eine Ladeschutzkante angebracht habe. Kofferraumdeckel läuft nicht parallel zu Stoßstange.

    Rücklichter stimmen.

    zu 3. Das Schaltverhalten des DSG Getriebe ist seltsam, Anfahr-Gedenkminute, mal mehr mal weniger, das bei Kaltstart spät geschaltet wird habe ich nie bemerkt, ehr früher um die Drehzahl niedrig zu halten, aber ist auch ne Sache des Gasfußes. Mir scheint die Steuerung hat manchmal Schwierigkeiten zu entscheiden was sie schalten soll bzw. die Kupplung einrücken soll.

    Angeblich soll es eine Möglichkeit geben das Getriebe Steuergerät auf Audi Modus zu codieren, da soll alles viel besser funktionieren, muss aber ein ziemlicher Aufwand und Tricky sein, weil nur der Audi Modus codieren macht dann anscheinend Problem mit dem ACC.

    zu 4: Benutze ich zu selten, aber er schaltet härter zurück, das kann ich bestätigen, ist ja Sportmodus.

    zu 5. Das ist sicher nicht OK, bei mir sitzt der Drehkopf satt auf dem Drehschalter, da rutscht nichts durch, das muss verpfuscht worden sein, sei es ab Werk oder bei einer nachträglichen Demontage des Knopfes.

  • Wenn Du das Geräusch meinst, welches man nach der Fahrt beim Aussteigen von außen noch eine Zeit lang hört, dann ist dies wohl normal. Scheint inzwischen bei verschiedensten Fahrzeugen so zu sein.

    Das meine ich nicht, es ist wirklich mit einem Tinnitus vergleichbar. Ich bin mal gespannt, was der Händler sagen wird.

  • Zu 1.: Kann ich leider gar nicht nachvollziehen. Am besten mit Video aufnehmen und damit zur Werkstatt gehen.

    Zu 2.: Bei mir ist die Kofferraumklappe auch schief und schepp eingebaut. Sie schließt allerdings einwandfrei. Ich glaube, dass ist vor allem im ersten Produktionsjahr ein gängiges Problem. Da ich wenig Vertrauen in SEAT-Werkstätten habe, habe ich es so belassen, bevor durch das Ausrichten der Heckklappe neue Probleme entstehen.


    Zu 3.: Ja, ist normal. Helfe manchmal mit der Schaltwippe nach. Die Programmierung ist für die Gangwechsel nicht ganz so gelungen. Ich glaube auch, dass die Gänge im kalten Zustand länger gehalten werden, um eine schnellere Erwärmung zu erzeugen.

    Zu 4.: Ja, das kenne ich auch. Der härtere Gangwechsel wohl Sportlichkeit suggerieren.


    Zu 5.: Mein Rädchen funktioniert nach 3 Jahren und knapp 50 Kilometern noch sehr gut. Ich benutze es aber auch nicht so häufig. Möglicherweise hat der Vorbesitzer es intensiver benutzt. Klingt für mich auch so, als sollte man es mal austauschen.