Fenster hinter den hinteren Türen verkleben

  • Verändert die Umweltplakete das Splitterverhalten der Frontscheibe? Hat dieser Kleber eine Zulassung? Das ist jetzt bewusst an den Haaren herbeigezogen. 😜Was ist mit den Autobahnvignetten im Ausland? Es gab früher Autofahrer, die haben die Heckscheibe vollgepflaster mit Aufkleber von Orten, die sie besuchten. Da gabs keinerlei Diskussionen.

    Ich bin ganz bei dem User aus Post 19. Viele Handwerker fahren so „Hundefänger“, die sehr viel Fensterflächen haben. Diese werden zum Teil mit Werbung „zugeklebt“. Das ist dann aber normale Folie.

    Leider werden wir hier keine Antwort drauf bekommen. Ich habe die Folie aufgebracht, sie gefällt mir sehr gut und ich warte mal ab, was passiert, sollte ich in eine Kontrollen kommen. TÜV spielt im Moment keine Rolle, da ich erst 2027 dran wäre.


    Thoretisch gebe ich dir völlig recht. Ist auch ein Punkt der mich manchmal wundert und vermuten lässt.


    Generell kann man ein PKW ja auch als LKW eintragen und zulassen lassen wenn man die Scheiben komplett ringsrum mit Blech verschweißt, Die Rücksitze raus reißt und eine solide Trewnnwand einbaut. Hier sind dann auch nur 2 Außenspiegel notwendig weil man nicht mehr nach hinten schauen kann/braucht.


    Ich glaube aber die unterscheiden hier eher zwischen gewerblichen Fahrzeugen als Materialtransporter (wo eine Trennwand drin ist und hinten eh keine mitfahren darf) und einem normalen privaten PKW. Es geht ja bei der Folie um das anschließende Splitterverhalten des Glases was sich ändert im Falle eines Unfalles. Beim Transporter oder Caddy im Bereich Ladefläche ist das relativ egal, wenn da eh keiner sitzt. Bei 7 Sitzern Transportern (Manschaftstransportern) schaut das ja auch wieder so aus wie beim PKW mit den Folien und Nummern.

    Also rein rechtlich gesehen, dürfte der Gesetzgeber nicht unterscheiden, warum auch. Haben gewerbliche Fahrzeuge andere Rechte, als jene von privaten Besitzern? Also dieses Argument würde ich in der Tat nicht zählen lassen.

    Wenn es einen Unterschied geben sollte, dann müssen von den gewerblichen Fahrzeugen die hinteren Sitzplätze ausgetragen werden, denn viele dieser Fahrzeuge haben hinten Sitze verbaut. Ergo würde von hier das gleiche „Gefahrenpotential“ausgehen, wie bei den privat Fahrzeugen. Im Übrigen haben nicht alle dieser Fahrzeuge eine Trennwand.😜

    Einmal editiert, zuletzt von Whicu () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Whicu mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Du hast scheinbar meine Differenzierung nicht ganz verstanden. 😅 Ich vermute den Unterschied nicht rein Gewerblich vs. Privat sondern eher Bauartbedingt. Meinte die wenigsten Sprinter mit Laderaum fahren mit Privatnutzung rum daher ist das im Gewerblichen bereich eigentlich weniger referenzierbar.


    Aber Truppentransporter werden häufig privat und gewerblich genutzt. Das vollständige verkleben der Scheiben ist (egal ob erlaubt oder nicht), bei 7 Sitzertransportern kritischer zu sehen, da hier durch Glasbruch eher Personenschäden entstehen könnten als bei Laderaumfahrzeugen wo eh keiner drin mitfahren darf.


    Vignietten und Abgasnormaufkleber, glaube mit solchen Vergleichen brauchste net anfangen, die sind "Flächenmässig vernachläsigbar"! Und laut Tread gehts um hintere Seitenscheiben, nicht tragende Frontscheiben die ganz anderen Regeln unterliegen. 😉

  • Vielleicht ist diese Werbebeklebung mittels Folie uU ganz legal.


    Lochfolie Heckscheibe


    Sichtdurchlässige Lochfolie | Fenster, Bus, Autoscheibe folieren
    Sicht- und Lichtdurchlässige Grafikklebefolie ✔ ABG-zugelassen ✔ Z.B für Fenster & Autoscheiben ✔ Inkl. klarem Schutzlaminat & Druck ➤ Online bestellen!
    www.mydisplays.net

    Nette Grüße

  • Du hast scheinbar meine Differenzierung nicht ganz verstanden. 😅 Ich vermute den Unterschied nicht rein Gewerblich vs. Privat sondern eher Bauartbedingt. Meinte die wenigsten Sprinter mit Laderaum fahren mit Privatnutzung rum daher ist das im Gewerblichen bereich eigentlich weniger referenzierbar.


    Aber Truppentransporter werden häufig privat und gewerblich genutzt. Das vollständige verkleben der Scheiben ist (egal ob erlaubt oder nicht), bei 7 Sitzertransportern kritischer zu sehen, da hier durch Glasbruch eher Personenschäden entstehen könnten als bei Laderaumfahrzeugen wo eh keiner drin mitfahren darf.


    Vignietten und Abgasnormaufkleber, glaube mit solchen Vergleichen brauchste net anfangen, die sind "Flächenmässig vernachläsigbar"! Und laut Tread gehts um hintere Seitenscheiben, nicht tragende Frontscheiben die ganz anderen Regeln unterliegen. 😉

    Nein, nein, bleib locker, ich weiß schon was du meinst.

    Du sprichst hier von Sprintern. Ich rede von „Hundefängern“. Renault Rapid,Dacia Jogger, Citroën Berlingo als Beispiel. Diese Autos, mit Kastenaufbau , fahren bei uns zu Hauf rum, mit Sitzbänken und viel Glas. Dazu beklebt mit Werbung von oben bis unten. Habe schon mal geschaut. Die Folie ist löchrig,hab aber keinerlei Gütesiegel oder Kennzeichnung.

    Auch meine Folie ist nicht dicht.Vielleicht sollte ich mal ein Bild von innen posten. Aber vielleicht diskutieren wir hier umsonst. Es gibt Aussagen, dass es Probleme gab, ein anderer User sagt „kein Thema“.


    Übrigens habe ich beabsichtigt die Worte:“ an den Haaren herbeigezogen“ gewählt, damit da keine Unklarheiten aufkommen.😜

    Aber nett das man hier Diskutieren kann ohne Ausfälligkeiten.👍


    Mit solchen Folien sind hier viele Linienbusse bis zu 80% beklebt.🤷‍♂️

    Einmal editiert, zuletzt von Whicu () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Whicu mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Das schränkt die Sicht nach schräg hinten aber massiv ein!

  • Beitrag von Whicu ()

    Dieser Beitrag wurde von Brazzo aus folgendem Grund gelöscht: auf Wunsch gelöscht ().
  • So wie es im Moment aussieht gibt es für die Folie eine ABG. Der Berkäufer hat mir was zukommen lassen. Klasse.👍

    Dennoch fehlt auf der Folie eine Kennzeichnung. Aber egal, so kann ich der Polizei wenigstens was vorlegen.😂

  • So wie es im Moment aussieht gibt es für die Folie eine ABG. Der Berkäufer hat mir was zukommen lassen. Klasse.👍

    Dennoch fehlt auf der Folie eine Kennzeichnung. Aber egal, so kann ich der Polizei wenigstens was vorlegen.😂

    Beschäftigungstherapie für die rb23;; -Leitung nennt man sowas... :P . Nach paar Minuten werden sie dir sagen, ungültig, Folie runter oder Wagen stehen lassen. Man muss ja auch zugelassene Tönungsfolien so anbringen/lassen, dass irgendwo ne Nummer sichtbar ist. Kannst uns aber im Fall der Fälle gerne mal berichten ;)

  • Beschäftigungstherapie für die rb23;; -Leitung nennt man sowas... :P . Nach paar Minuten werden sie dir sagen, ungültig, Folie runter oder Wagen stehen lassen. Man muss ja auch zugelassene Tönungsfolien so anbringen/lassen, dass irgendwo ne Nummer sichtbar ist. Kannst uns aber im Fall der Fälle gerne mal berichten ;)

    Jap, ich kann soviel sagen, dass diese Kennzeichnung steht (Bundeskraftfahramt) und auch von dem Folienhersteller jetzt auf der Folie gebracht werden sollte. Mein Vorschlag war diese KBA-Nummer auf eine der äußeren Waben zu montieren. Morgen bekomme ich einen Vorababzug. Bin gespannt.😜


    @Nole Warum Beschäftigungstherapie? Die geben eine vorhandene Nummer ein und schon wissen sie ob es sich um die Folie handelt.🤷‍♂️😜


    Das schränkt die Sicht nach schräg hinten aber massiv ein!

    Mal Hand aufs Herz, wie oft hast du, beim Rückwärtsfahren durch dieses Fensterchen geschaut? Also, jetzt , im 6. Jahr, dass ich einen Ateca fahre, nicht einmal.😜

    2 Mal editiert, zuletzt von Whicu () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Whicu mit diesem Beitrag zusammengefügt.


  • Mal Hand aufs Herz, wie oft hast du, beim Rückwärtsfahren durch dieses Fensterchen geschaut? Also, jetzt , im 6. Jahr, dass ich einen Ateca fahre, nicht einmal.😜

    Ich habe sogar eine Rückfahrkamera, aber wenn ich aus meiner Garage auf die häufig von Kindern und Radfahrern benutzte Straße fahre, bin ich froh über jede Sichtmöglichkeit nach hinten um niemand umzufahren! Hinter dieses C/D-Säule passt im schlechtesten Fall ein ganzer LKW!