12-Volt-Steckdose im Kofferraum einbauen

  • Hallo
    Ich möchte mir eine 12V Dose in den Kofferraum bauen meine Frage hierzu gibt es eine vorhandene Spannung im Heck die ich dafür nutzen kann (Klemme 15 Zündungsplus) oder muss ich eine Seperate Leitung zum Sicherungskasten Legen.
    Wenn dies der Fall ist, hat jemand die genaue Belegung der Sicherungen ? oder (stehen diese in der Bedienungsanleitung)

  • Da ich aktuell noch keinen Ateca habe kann ich nur theoretisch was dazu sagen.


    Zuerst solltest du bedenken, was für eine Leistung du an deiner 12Volt Dose tatsächlich betreiben willst. Davon hängt dann zunächst mal dein Leitungsquerschnitt deiner Zuleitung ab und deine Absicherung.


    Zur Not muss du das entsprechende Pluskabel an der Batterie direkt abgreifen (bei hoher Leistung) und in den Kofferraum verlegen. Absicherung unmittelbar direkt an der Batterie. Minus kannst du dir hinten im Kofferraum an der Karosserie holen.
    Alternativ könntest du evtl. die Leitung von der Kofferraumbeleuchtung parallel anzapfen und vor dem Schalter anschließen, der beim Kofferraum öffnen die Kofferraumbeleuchtung einschaltet. Ob die Kofferraumbeleuchtung immer leuchtet oder nur dann, wenn auch das Licht eingeschaltet ist kann ich dir leider nicht sagen.

  • Danke schon mal für die Antwort
    Aber in Sachen Elektrik kenne ich mich aus da ich das gelernt habe(Kabeldimensionierung und Absicherung daher kein Problem). Ich wollte eigentlich nur wissen ob im Heck auch noch mal ein Verteiler sitzt (ist aktuell bei meinen Opel so)
    So müsste ich nicht bis zum Sicherungskasten.

  • Ich habe noch nicht speziell danach gesucht, denke aber dass im Kofferraum kein zusätzlicher Sicherungskasten sitzt.


    Ich glaube am sichersten wäre ein entsprechend dimensioniertes & abgesichertes Kabel Dauerplus von der Batterie nach hinten zu legen und über ein Relais über Klemme 15 schalten. - Um Fehlern in der Bordelektronik (CAN-BUS und wie sie nicht alle heißen) zu umgehen.


    Oder: auf der Sicherung der vorderen Steckdose aufklemmen (dann entfällt das Relais)


    Gruß

    Seat Ateca XCELLENCE 2.0 TDI 140 kW 4Drive DSG Samoa Orange Sept. 2016 (Alcantara Schwarz, AHK, Heckklappe elektr., Windschutzscheibe beheizbar, Winter-Paket, Navi, Sound System, Fahrassi-Paket V, TopView, Parklenkassi)


    Leon ST Cupra 300 DSG 4Drive 221 kW Desire Rot Mai 2017 (Navi, Sound System, Winterpaket, DAB+, Rückfahrkamera, Parksensoren vorne + hinten, Seitenairbags hinten, Fahrassi-Paket IV, Kessy, +3 Jahre Garantie)

  • Bitte bedenken, dass das heute nicht mehr so ist wie vor 15 Jahren.
    Selbstverständlich kann man einfach ein Kabel von der Batterie nach hinten legen und es per Relais schalten, dann wird aber evtl. (je nachdem wo und wie der Ateca den Ladezustand der Batterie misst und berechnet) der Verbraucher im Kofferaum nicht erfasst, und wenn das z. B. eine billige Peltier-Kühlbox ist, dann ist die Leistungsaufnahme alles andere als unerheblich und könnte zu einem falsch berechneten Batterie-Ladezustand führen und damit die Startfähigkeit beeinträchtigt werden.
    Sicherheit bringt da nur ein Blick in den Stromlaufplan des Atecas und entsprechendem technischen Verständnis bzw. wenn ich auf Nummer sicher gehen wollte, würde ich von der 12 V Bordsteckdose vorne die Leitungen nach hinten legen.

    Ateca XCELLENCE, 1,4 EcoTSI 2WD, DSG, Bila weiß, Leder schwarz, Heckklappe el., Windschutzscheibe beheizbar, doppelter Laderaumboden, Gepäcktrennetz, el. Fahrersitz, Connectivity Box, DAB+, Navigationssystem Plus, Full Link, Seat Sound System, Stauassistent, Notfallassistent, Fernlichtassistent, Spurhalteassistent, Verkehrszeichenerkennung, ACC, Toter Winkel Assistent,Top View Kamera, Scheinwerfer-Reinigungsanlage, Sitzheizung
    Bestellt: 08.09.2016
    Gebaut: KW18/2017
    Geliefert: 30.05.2017 :love:

  • Bitte bedenken, dass das heute nicht mehr so ist wie vor 15 Jahren.
    Selbstverständlich kann man einfach ein Kabel von der Batterie nach hinten legen und es per Relais schalten, dann wird aber evtl. (je nachdem wo und wie der Ateca den Ladezustand der Batterie misst und berechnet) der Verbraucher im Kofferaum nicht erfasst, und wenn das z. B. eine billige Peltier-Kühlbox ist, dann ist die Leistungsaufnahme alles andere als unerheblich und könnte zu einem falsch berechneten Batterie-Ladezustand führen und damit die Startfähigkeit beeinträchtigt werden.
    Sicherheit bringt da nur ein Blick in den Stromlaufplan des Atecas und entsprechendem technischen Verständnis bzw. wenn ich auf Nummer sicher gehen wollte, würde ich von der 12 V Bordsteckdose vorne die Leitungen nach hinten legen.


    Genau das meinte ich auch. Wenn ich mir anschaue, dass ich über VCDS die Heckleuchten und Fernlichter zusammen mit den Blinkern blinken lassen kann, kanns mit "normalen" elektrischen Verständnis in die Hose gehen.


    Am besten ist die Lösung über die vorhandene Steckdose in der Mittelkonsole. :thumbup:

    Seat Ateca XCELLENCE 2.0 TDI 140 kW 4Drive DSG Samoa Orange Sept. 2016 (Alcantara Schwarz, AHK, Heckklappe elektr., Windschutzscheibe beheizbar, Winter-Paket, Navi, Sound System, Fahrassi-Paket V, TopView, Parklenkassi)


    Leon ST Cupra 300 DSG 4Drive 221 kW Desire Rot Mai 2017 (Navi, Sound System, Winterpaket, DAB+, Rückfahrkamera, Parksensoren vorne + hinten, Seitenairbags hinten, Fahrassi-Paket IV, Kessy, +3 Jahre Garantie)

  • Das wäre meine nächste Überlegung von der Sicherung der vorhanden Dose ein Abzweig zu legen

  • Je nach Verlauf des Kabelstranges besteht noch die Möglichkeit auf Plusleitungen der Anhängerkupplung zurückzugreifen. Permanent an Stift 9, gedacht für z.B. Innenbeleuchtung eines Anhängers, oder bei laufendem Motor an Stift 10, wobei hier wohl mehr Leistung verfügbar ist, da hierüber z.B. auch der Kühlschrank eines Wohnwagens versorgt wird.
    Ein Tipp noch für Kurzstrecken Fahrer, vor allem im Winter. Wer auf dem eigenen Grundstück parkt, kann über Stift 9(+) und 13(-), einem Kabel mit 13-Pol. Stecker und einem elektronisch geregelten Ladegerät, sehr elegant seine Batterie aufladen, ohne die Motorhaube zu öffnen. Ich mache das schon ein paar Jahre lang in der Wintersaison mit meinem Octavia, und beim Ateca wird es nicht anders sein. Auch über den Gebrauch der Standheizung brauche ich dann nicht mehr groß nachzudenken, ich starte ja immer mit vollem Akku.


    Ps. falls es jemand nachmacht; das Ladekabel unbedingt immer so verlegen dass man es vor dem losfahren noch erkennt und heraus zieht. Ich spreche aus Erfahrung :whistling:

    Bestellt: 22.09.2016


    21.02. angekommen, Zulassung 24.02.
    Ateca Ecellence, 2.0 TDI 4Drive DSG-190PS Reflex-Silber, Leder- schwarz, sonst alles außer Diebstahlwarnanlage, E-Sitz, Frontscheibenheizung

  • Hallo Peter,
    tatsächlich habe ich das nicht bedacht. Ich ging nur von meiner funktionierenden Lösung des Aufladens über den permanenten Pluspol aus. Ob dieser Pin auch in die Anhänger Erkennung (Octavia) einbezogen ist, werde ich noch kurzfristig testen. Man sollte annehmen, dass es dann auch im gesamten Konzern so gemacht wird.


    Gruß, Heinz

    Bestellt: 22.09.2016


    21.02. angekommen, Zulassung 24.02.
    Ateca Ecellence, 2.0 TDI 4Drive DSG-190PS Reflex-Silber, Leder- schwarz, sonst alles außer Diebstahlwarnanlage, E-Sitz, Frontscheibenheizung

  • Meine Erkenntnisse nach einigen Versuchen:


    Greift man an Buchse 9 (Dauerplus), oder Buchse 10 (ZündungsPlus) und Buchse 13 (Masse) Strom ab ( mit einer 20W Halo-Birne getestet ), führt dies nicht zu einer Anhängererkennung, somit bleiben auch die hinteren Parksensoren aktiv. Das passiert erst nachdem das zuständige Steuergerät anhand einer Prüfroutine einen 'ganzen' Anhänger erkennt.


    Fazit: Es ist vieles möglich, aber man sollte nicht alles selbst in die Hand nehmen. Deshalb rate ich nicht zu spontanen Basteleien.


    schöne Grüße, Heinz

    Bestellt: 22.09.2016


    21.02. angekommen, Zulassung 24.02.
    Ateca Ecellence, 2.0 TDI 4Drive DSG-190PS Reflex-Silber, Leder- schwarz, sonst alles außer Diebstahlwarnanlage, E-Sitz, Frontscheibenheizung

  • Was der Ateca hat keine Steckdose im Kofferaum?
    Das hat ja mitlerweile jedes Auto, ist das der unterschied zu VW
    Gibt es hoffentlich eine im Fond oder?

    Ateca Style 1.4 TSI 2WD, 110 kW, Cappucino Beige, Alcantara schwarz, Anhängevorrichtung, Design-Exterior-Paket "Schwarz", Seiten-/Heckscheibe getönt, Full Link, Licht-/Sicht-Paket, Navi, Voll-LED, Windschutzscheibe beheizbar, doppelter Laderaumboden, Elektrische Heckklappe,...

  • Meines Wissens hat der ATECA nur eine 12V Steckdose vorne (auch nicht im Fonds). Das Thema hat mich auch schon beschäftigt. Mein alter Passat Bauj.2000 hatte davon 2 Stück im Kofferraum. Bei der Probefahrt im Juli hat der :) mir gesagt, dass es nur vorne eine Steckdose gibt und auch keine Möglichkeit besteht die ab Werk gegen Aufpreis nachzurüsten.


    jure


    1,4TSI, 4Drive. DSG, XCellence, Nevada Weiß, Leder Schwarz, Komplettausstattung ausser Panodach und elektr,. Sitze. Bestellt am 17.7.16, SGW 07/17

    1,4TSI, 4Drive, DSG, XCellence, Nevada Weiß, Leder Schwarz, Komplettausstattung ausser Panodach und elektr. Sitze. Bestellt am 17.7.16, SGW 07/17, Produktionswoche 08/17, seit dem 2.3.17 beim Händler, Übergabe Woche 10/17, abgeholt am 9.3.2017

  • Bin an diesem Thema auch interessiert. :)
    Wäre es evt. möglich einige Fotos und eine "für Dummis" verständliche Einbauanleitung zu erstellen?
    Habe zwar leider noch einige "Wartezeit", :schockiert: aber sammle jetzt schon Ideen und Anregungen. ;dange;


    LG Jürgen

    Seat Ateca 1.4 Tsi 7-DSG 150 PS - Excellence
    - Reflex Silber - Alcantara braun - 18" - Assi V - sonst ALLES außer AHK, Parklenkassi und Leder
    bestellt: 05.07.16 unverb. Liefertermin 03/2017 PW 2/2017 :thumbsup:
    seit W 2/17 auf dem Weg nach Wolfsburg. :D 25.01. in Wolfsburg angekommen ;daumen; /Ab 20.02.2017 bei uns :rolleyes:

  • Hallo Jürgen,


    was ich als Möglichkeit aufgezeigt hatte, bzw. geprüft habe, bezog sich auf den Octavia , den ich i.M. noch fahre. Der hat ja die Steckdose serienmäßig und auch eine separate Leitung zum Sicherungskasten.
    Die Möglichkeit den Plus Anschluss von der Anhänger-Elektrik abzugreifen, besteht lt. deiner Konfiguration bei dir ja nicht.
    Die Frage, die man sich ja generell stellen muss ist ja, was will ich überhaupt anschließen?
    Nicht jeder gefundene Dauerplus-Anschluss bewältigt auch noch eine zusätzliche höhere Dauerlast.
    Vielleicht erst einmal abwarten bis sichere und für Laien machbare Lösungen parat sind, und bei Bedarf mit einer 12Volt Verlängerung arbeiten.
    Für Bastler die sich auch mal ans Eingemachte trauen...,aber während der Garantiezeit so 'ne Sache :whistling: ,oder erst mal als Anregung
    https://www.youtube.com/watch?v=ESvHckM1EwA


    l.G. Heinz

    Bestellt: 22.09.2016


    21.02. angekommen, Zulassung 24.02.
    Ateca Ecellence, 2.0 TDI 4Drive DSG-190PS Reflex-Silber, Leder- schwarz, sonst alles außer Diebstahlwarnanlage, E-Sitz, Frontscheibenheizung

  • Vielen Dank für deine Tips.
    Brauche die Steckdose nur evt. mal für Kühlbox, die ich natürlich sonst auch über Verlängerung anschließen kann.


    LG Jürgen

    Seat Ateca 1.4 Tsi 7-DSG 150 PS - Excellence
    - Reflex Silber - Alcantara braun - 18" - Assi V - sonst ALLES außer AHK, Parklenkassi und Leder
    bestellt: 05.07.16 unverb. Liefertermin 03/2017 PW 2/2017 :thumbsup:
    seit W 2/17 auf dem Weg nach Wolfsburg. :D 25.01. in Wolfsburg angekommen ;daumen; /Ab 20.02.2017 bei uns :rolleyes:

  • Irgentwie habe ich meinen Beitrag zerschossen Bilder sind in meinem Album.



    Ich habe mir heute eine Steckdose eingebaut.
    Als erstes habe ich die Verkleidung abgebaut.

    Strom habe ich aus der Zuleitung desAnhängersteuergeräts geholt, Rot/Weißes Kabel abgesicher mit Sicherung 27Dauerplus 25A.
    In die Leitung habe ich eine 15ASicherung eingebaut die durch die Öffnung der Rückleuchte erreichbar ist.
    Steckdose habe ich in der Verkleidunguntergebracht.

    Funktionstest soweit bestanden, ichmuss nur noch mal bei angekuppelten Hänger testen.

    Gruß
    Tibor