Anleitung: MirrorLink für ALLES aka Was ist eigentlich "Full Link"

  • Hallo zusammen,


    da ich selbst durch das Studieren des Forums, Facebookgruppen und Google-Recherche bzgl. diesem Themas nur spärliche und überall verteilte Informationen sammeln konnte, habe ich mich dazu entschieden das selbst anzugehen und ein kleines Tutorial zum Thema „Mirror Link“ bzw. „Full Link“ zu verfassen.


    Zu häufig lese ich von Verwechslungen was das Feature „Full Link“ angeht deswegen möchte ich für euch Leser zunächst klarstellen:


    Der Ateca unterstützt Full Link – das ist der Oberbegriff. Full Link gliedert sich in drei Funktionen:


    - Android Auto
    - Apple Carplay
    - und MirrorLink


    Android Auto ist die native Android / Google Oberfläche von eben genannten Hersteller, hierfür ist die App „Android Auto“ aus dem PlayStore notwendig welche auf allen Android Smartphones ab Version 5 verfügbar ist. Sobald installiert kann man sein Android Smartphone mit Android Auto, also auf dem Bildschirm im Ateca, nutzen und freigegebene Apps wie Google-Maps, Play Music, oder WhatsApp eingeschränkt verwenden. Es ist quasi eine eigene Oberfläche außerhalb des Smartphones welche diese Dienste zur Verfügung stellt. Das hat jedoch einige Einschränkungen: Man kann keine „eigenen“ Apps nutzen – das bedeutet nicht unbedingt die Apps, die man möchte – und man muss während der Fahrt mit Limitierungen innerhalb der zugelassenen Apps rechnen (Musikbibliothek ist zum Beispiel nicht voll einsehbar)


    Apple Carplay ist das Pendant zu Android Auto und unterstützt ebenso nur zugelassene Apps von Apple wie den eigenen Kartendienst oder zuletzt freigegeben sogar WhatsApp. Auch hier gelten aber ähnliche Limitierungen wie bei Android.


    Mirrorlink basiert auf einem anderen Prinzip. Hier wird, für IT-Affine, ein sogenanntes VNC Protokoll eingesetzt was eigentlich den kompletten Smartphone Bildschirm auf die „Head-Unit“ – also das Media-System im Auto – spiegelt. Das bedeutet: Das, was ich auf dem Smartphnone sehe, sehe ich auch auf dem Auto-Display.
    Eigentlich, weil auch das Mirrorlink Konsortium hier Einschränkungen vornimmt und zwischen Apps „Während der Fahrt nutzbar“ und „während des Stehens nutzbar“ unterscheidet.
    Damit eine App während der Fahrt nutzbar wäre muss ein aufwändiger Zertifizierungsprozess durchlaufen werden welcher, zum Beispiel bei der Navigation, soweit mir bekannt nur der Hersteller „Sygic“ durchgeführt hat.
    Da außerdem nur wenige Smartphone Hersteller Mirrorlink nativ unterstützen klingt das zunächst am uninteressantesten. (Es wären konkret Sony, HTC und eingeschränkt Samsung und neu auch Huawei)


    Soviel zu den drei Full Link Features.


    Kurz zu meiner Person: Ich bin in der IT Branche tätig und kenne mich – aus Hobbygründen – sehr gut mit dem Android-Betriebsystem aus. Begriffe wie „Full Wipe“, „Custom Rom“ oder „Root“ sind für mich also keine Fremdworte (für euch vielleicht – erstmal ignorieren).
    Da ich mich in der Vergangenheit nie mit den festverbauten Navigationslösungen im Auto anfreunden konnte, mich immer etwas gestört hat, und mir diese Nutzung trotzdem aufgezwungen wurde, habe ich meinen Ateca bewusst ohne Navigation bestellt – stattdessen mit dem Mediasystem Plus und Full-Link.


    Mein Ziel:
    Die Head-Unit im Auto nach meinen Bedürfnissen nutzen und anpassen wie ich es möchte.
    Ich möchte die Wahl haben welche Musikquelle ich verwende, welche Navigation mich routet und welche Apps im Hintergrund als „Helferlein“ laufen. Ich möchte meine komplette Musikbibliothek durchsehen können und – wenn Google Maps mal nicht möchte – auch Offline-Navigation verwenden. Ich möchte einfach wie in der Werbung so unverschämt angepriesen mein Smartphone 1:1 in meinem Auto nutzen.


    Und genau dafür funktioniert Mirror Link perfekt.


    Mit etwas Aufwand und Technikaffinität kann man genau das erreichen und ich möchte euch erläutern wie:


    Zunächst benötigt man natürlich ein Smartphone welches MirrorLink unterstützt. Ich habe hier viel Recherche in anderen Foren, Gruppen, etc. betrieben und mich auf ein Hersteller festgelegt: Sony.
    Die Xperia Reihe – ich kann nur eingeschränkt sagen bis oder ab wann – unterstützt Mirrorlink in jeglicher Spezifikation. Etwa ab dem Modell Xperia Z1 (von 2013) bis dem Z5 (2016) wird das nativ supportet.
    In meinem Fall konnte ich bei eBay ein Xperia Z3 Compact mit gesprungenem aber funktionstüchtigem Display für knappe 35€ ergattern.


    Ich muss dazu sagen: Über meinen Telefonanbieter bekomme ich eine Multi-Sim zur Verfügung gestellt. Ich habe also drei Sim Karten für einen Vertrag / Rufnummer.


    Ich verwende also ein Smartphone rein für die Mirrorlink-Funktion welches demnach permanent im Auto bleibt oder bleiben soll. Da der Inhalt am Ende ja auf mein Auto-System gespiegelt wird ist mir natürlich egal, dass das Display gesprungen ist.


    Bevor das jetzt überhaupt genutzt werden kann besteht zunächst das Problem mit der bereits erwähnten Differenzierung zwischen „stehenden“ und „fahrenden“ Apps.
    Eine 1:1 Spiegelung des Displays ist offiziell nur für stehende bzw. rollende Fahrzeuge zulässig (Ich glaube bis 5, vielleicht auch 7 km/h). Hier ist im Steuergerät des Fahrzeugs diese Geschwindigkeit gespeichert und sobald überschritten wird der Inhalt des Displays einfach geschwärzt bzw. geschlossen.
    Die einzige, mir bekannte native Lösung, ist hier die sogenannte „Mirrorlink in Motion“ Freischaltung. Das ist eine Codierung welche das Geschwindigkeitslimit dieses Steuergeräts anhebt und so auch oberhalb der genannten 5/7 km/h eine Darstellung zulässt. (Für Samsung Smartphones gilt hier ein Sonderfall – da wird diese Codierung nicht benötigt, Samsung unterstützt aber nativ auch gar keine 1:1 Spiegelung des Displays, mehr dazu im Folgepost)

    Nachdem ich mit meinem Händler geklärt hatte ob ich diese Codierung überhaupt vornehmen kann und wie das mit der Garantie aussieht (total unproblematisch – gab natürlich das OK, würde aber unbedingt nachfragen) habe ich mir Quellen dafür gesucht:
    Ein Codierer in der Nähe hätte knapp 35€ dafür genommen. Das Bestellen von OBD-Eleven (Ein kleiner Bluetooth-Dongle welcher in die Diagnose-Schnittstelle des Fahrzeugs links unterhalb des Lenkrads gesteckt wird und Codierung in Eigenregie mittels Smartphone erlaubt) hat 40€ gekostet.
    Da ich mit meinem Händler vereinbart habe alle Codierungen bei Rückgabe des Fahrzeugs (Leasing) wieder rückgängig zu machen hätte ich also 2x 35€ für das Codieren beim … „Codierer“ zahlen müssen. Für 40€ + Credits für OBD-Eleven käme ich also günstiger weg und wäre auch flexibler.
    Die einzige Codierung die ich also mit dem OBD-Eleven gemacht habe war „Mirrorlink in Motion“ – Das ging total unproblematisch und hat vielleicht 5 Minuten gedauert.
    Erwähnenswert sei die Information, dass ich es über eine sogenannte „1-Click Applikation“ durchgeführt habe von welchen auch mal häufiger abgeraten wird. Ich konnte allerdings überhaupt keine Probleme feststellen.
    Außerdem kostet diese Applikation sogenannte Coins innerhalb der OBD-Eleven App. 100 Stück. Diese kosten ca. 13€.


    Das ist eigentlich alles an Kosten die auf einen zukommen.


    Da das Mirrorlink Protokoll leider relativ fehleranfällig ist und bei dem kleinsten Datenübertragungsproblem sofort die Verbindung einstellt wird unbedingt noch ein sehr hochwertiges USB Kabel benötigt. In meinem Fall war es ein Anker-Kabel für 7€ von Amazon.


    Wir fassen zusammen:
    35€ Smartphone von eBay
    53€ OBD-Eleven inkl. Mirrorlink in Motion Applikation
    7€ USB Kabel


    95€ für ein integriertes System innerhalb meines Fahrzeug welches mich navigieren lässt, mich vor Blitzern warnt, meine Musik jeglichen Umfangs abspielt und (ich weiß hier scheiden sich die Geister) meinen Beifahrer YouTube Videos oder die Kinder Filme gucken lässt.
    Es lässt sich so quasi ein komplettes Smartphone auf das Auto „spiegeln“ und natürlich bedienen – wobei in meinem Fall spiegeln nicht der korrekte Begriff wäre da ich ja das Smartphone ausschließlich über das Fahrzeug benutze und keine weiteren Inhalte darauf verwende, es dient alleine diesem Zweck.



    Achtung:
    Ich möchte darauf hinweisen, dass diese Anleitung(en) keinerlei Gewähr für mögliche Schäden, Fehlinvestitionen oder Garantieansprüche in jeglicher Form gibt. Wenn jemand ähnliche Änderungen durchführen möchte geschieht das auf eigene Gefahr (ich stehe hier im Forum natürlich beratend zur Seite).



    PS:
    Mit der Smartphone-Konfiguration würde ich im nächsten Post forfahren.
    @Mods Ist der Verweis auf externe Links ok? (Apps, XDA Forum, etc.?)



    PPS:
    Die Anleitung ist die erste Version und wird regelmäßig überarbeitet. Bilder folgen. PRO- und CONTRA-Liste ebenfalls!

    Ateca FR 2.0 TDI 4Drive DSG 140 kW (190 PS), Magic Schwarz, Design Paket Silber, Kessy + El. Heckklappe, Beheizbare Windschutzscheibe, Winter Paket, DAB+, Full Link, Media System Plus, Licht und Sicht Paket, ACC, Parklenkassistent, Fahrassistenz-Paket I
    Bestellt: 19.07.17
    Abgeholt: 18.01.18

  • Punkt 2: Die Smartphone Konfiguration

    Platzhalter

    Ateca FR 2.0 TDI 4Drive DSG 140 kW (190 PS), Magic Schwarz, Design Paket Silber, Kessy + El. Heckklappe, Beheizbare Windschutzscheibe, Winter Paket, DAB+, Full Link, Media System Plus, Licht und Sicht Paket, ACC, Parklenkassistent, Fahrassistenz-Paket I
    Bestellt: 19.07.17
    Abgeholt: 18.01.18

  • Hey, super Erklärung. Wir haben keine Probleme mit Links, so lange es nicht um Umgehung von irgendwelchen rechtlichen Beschränkungen oder um Verletzung von Urheberrechten geht. Da du deinen zweiten Post nur für eine gewisse Zeit editieren kannst, schicke mir sonst einfach den zweiten Teil per Konversationsfunktion und ich füge ihn dann für dich ein. Habe mir mal erlaubt den Thread oben im Thema Multimedia anzuheften. Vielen Dank für deine Mühe. :thumbsup:

  • Außerdem kostet diese Applikation sogenannte Coins innerhalb der OBD-Eleven App. 100 Stück. Diese kosten ca. 13€.

    Ich erlaube mir wegen der "Coins", die man auch gratis sammeln kann hierauf zu verweisen:
    1-Click-Codierungen: Erfahrungen

    In Österreich ist zwar nicht alles anders, aber vieles ... Was daher für DE gilt, gilt nicht automatisch auch für AT

  • Da ich Mirror Link mit meinem Samsung S4 nicht nutzen kann,
    werde ich mir wohl auch noch so ein Sony zulegen.

    XCELLENCE 1.4EcoTSI, DSG 110 kW 2WD, Rodium grau, Alcantara schwarz

    235/40 R19 96Y Bridgestone Potenza S001 auf LM EXCLUSIVE, Top View Kamera

    Navi ohne plus, MAPCARE, DAB+, Connectivitybox, Fahrassist. Paket V, AHK

    Full Link, elektr. Heckklappe incl. Kessy, var. Gepäckraumboden, Winter Paket

    Parklenkassistent, Garantieverlängerung 3 J / 100.000 km, Livetabelle Platz 494

    Codierung: Trailer Assist, Zeigerwischen, 5x Komfortblinken



  • Full-Link kann nicht über OBDeleven freigeschaltet werden, ausschließlich per SWaP beim Händler.

    Ateca Xcellence 1.4 TSI 2WD 150PS DSG • Cappucino Beige • schw. Alcantara • 18" Performance II • Pano-Dach • Top View Kamera

    Conn.-Box & FuLi • ACC • LA • TWA • APA • FLA • PLA • elektr. Heckklappe • Winter-Paket • var. Gepäckraumb. • Trennnetz

    Name: Berta
    Bestellung: 01/2017 • PW: 41/2017 • Übergabe: 27.10.2017

  • Ich möchte Andreas (Clockwise) nicht "auf die Füße treten". Er hat eine Klasse-Einführung gemacht, ganz ohne Frage!
    Vielleicht kann er sich mit Tom (oxymoron) einmal verständigen, der über Android Auto etwas ähnliches hinbekommen hat.
    Hier der Link: Mit Android Auto Handybildschirm/alle Apps spiegeln


    Allerdings habe ich es mit meinem Xiaomi Mi Note nur einmal hinbekommen, dass alles gespiegelt wurde.
    Zugegebenermaßen habe ich danach auch mein Custom-Rom aktualisiert. Möglicherweise liegt es daran, dass ich ein Exoten-Handy mit einem Exoten-Custom-Rom betreibe :/ .

    Ateca excellence 2.0 TDI, 140 kW, DSG, Nevada weiß, Erstzulassung 12/2016, bei mir seit 14.2.2018
    Heizbare Frontscheibe, schwenkbare AHK, PLA, Top-View, Navi, DAB+, Full Link, ACC

  • Die Anleitung scheitert bei mir schon am nicht vorhandenen Root.
    Es gibt auch viele Videos auf denen man sieht das es geht, aber wie erklärt keiner. Ich hab schon die Versuche mit LG MirrorDrive und Button Savior hinter mir, aber bis jetzt alles ohne Erfolg. Die LG App geht entweder sofort nach dem Start wieder aus oder zeigt mir das Sie nur mit LG Handys funktioniert und kann danach mit OK beendet werden
    (je nach Version).
    Ich selbst hab das Samsung Galaxy A5 2017er Version mit Android 7.0.
    Bis jetzt kann ich keinen Sinn am Full Link erkennen da ich alles was es mir mit der App "Automodus" anbietet auch ohne Full Link habe.

  • Hallo Michael,


    ich habe Mirrordrive 1.2.1.1 installiert - aber die App ist nicht mit meinem Xiaomi kompatibel: "Mirrordrive funktioniert nur mit LG-Telefonen ..."

    Ateca excellence 2.0 TDI, 140 kW, DSG, Nevada weiß, Erstzulassung 12/2016, bei mir seit 14.2.2018
    Heizbare Frontscheibe, schwenkbare AHK, PLA, Top-View, Navi, DAB+, Full Link, ACC

  • Hallo Michael,


    ich habe Mirrordrive 1.2.1.1 installiert - aber die App ist nicht mit meinem Xiaomi kompatibel: "Mirrordrive funktioniert nur mit LG-Telefonen ..."

    Definitiv nicht! Es gibt viele, zB auch Samsunghandys die damit funktionieren! Das dein pingpongpeng nicht dabei ist, ist natürlich schade ! ;-)
    Musste mich da auch eines besseren belehren lassen! :dugundwech:

    1.4 TSI, 2WD,6Gang Hand, Xcellence, Mato braun, Winterpaket, Pano,Navi, PWII, Beheizbare Frontscheibe, Soundsystem,Alkantara braun Best: 03.08.16. Auslieferung 15.11.16

  • Definitiv nicht! Es gibt viele, zB auch Samsunghandys die damit funktionieren! Das dein pingpongpeng nicht dabei ist, ist natürlich schade ! ;-)Musste mich da auch eines besseren belehren lassen! :dugundwech:

    Schade, dass es bei mir nicht klappt - aber ein Versuch kann auch nicht schaden!

    Ateca excellence 2.0 TDI, 140 kW, DSG, Nevada weiß, Erstzulassung 12/2016, bei mir seit 14.2.2018
    Heizbare Frontscheibe, schwenkbare AHK, PLA, Top-View, Navi, DAB+, Full Link, ACC

  • Hallo,

    ich habe eine Broschüre "SEAT CONNECTIVITY APPS" in die "Filebase" des Forums zum Download bereitgestellt. Vielleicht hilft es ja einigen, etwas Licht in das Dunkel zu bringen;).

    Gruß

    Hartmut

  • Danke! Die App für iOS scheint so gut gewesen zu sein, dass es diese nicht mehr gibt. Ich finde nur noch eine Seat Media Control App für iOS.

    Ateca Xcellence 2.0 TSI 140kW 4DriveDSG Rhodium Grau,"ExclusiveI" 8J x 19", Sport Line Zierleisten Paket, Leder-Paket braun elektrisch einstellbar, Panorama-Dach, Fahrassistenz-Paket V, DWA, Navi+ mit BeatsAudio und Mapcare, DAB+, PLA, Top-View inkl. Rückfahrkamera, ConnectivityBox,DCC, elektrisch. Heckklappe, TWA und Ausparkassistent, SHZ, beheizbare WSS und Virtual Cockpit

    Neue Sommerfelgen: Brock B38 8x19 ET44


    Bestellt am 18.12.2017, am 24.04.18 produziert, abgeholt am 09.06.18 ;:happy;:

  • Hallo!

    Lt. einem Post können alle Handys, die MirrorLink unterstützen zumindest ab Android 5 auch AndroidAuto ... ist das auch Umgekehrt? Also NEUE Handys ab Android 7, die sicher AndroidAuto unterstützen - können die auch MirrorLink?


    Wer hat konkret ein Samsung S9/S9+ das sowohl MirrorLink als auch AndroidAuto kann?

    In Österreich ist zwar nicht alles anders, aber vieles ... Was daher für DE gilt, gilt nicht automatisch auch für AT