SEAT Arona Erfahrungen

  • ... Persönlich bin ich der Meinung, dass einige der hier und anderen Orts beschriebenen Anfahrprobleme (Ruppigkeit) vielleicht auch darauf zurückzuführen sind. Jedenfalls hatte der "Tester" da ein ähnliches Verhalten gezeigt. An grobmotorischem Gasfuß hat es jedenfalls nicht gelegen!

    Habe ja den Schalter und in meinem ersten Bericht auch etwas von "Anfahrtsschwäche" beschrieben. Ruppigkeit bezieht sich dann vielleicht wirklich nur auf DSG?

    Inzwischen kann ich das deutlich relativieren, man muss natürlich im Hinterkopf behalten das es ja nur ein "Einliter" Motor ist und beim normalen Anfahren ja der Turbo praktisch noch nichts liefert, da ist natürlich nicht so viel Drehmoment.

    Inzwischen bin ich mit der Kupplung aber so vertraut das ich auf gerader Strecke auch ohne Gasgeben einkuppeln kann. Jetzt, nach über 10.000km nochmal befragt würde ich das schon nicht mehr als "Anfahrtsschwäche" beschreiben ;-)

    (Ist in dieser Beziehung halt kein Diesel, den ich vorher hatte)

    Bezüglich "Einliter" (Benzin) Motor musste ich mich auch an etwas anders gewöhnen - Motorbremse, bzw. die nicht vorhandene ^^

  • Moin, moin...8)


    hab ne Frage an die 1.5er TSI Schalter unter euch.

    Bis zu wieviel km/h werden die einzelnen Gänge bei euch so ausgefahren? Mein Tester war ein DSG und kein Schalter, daher fehlt mir da ein erster Eindruck. Wer mag helfen?

  • Moin,

    Kommt immer etwas auf den Spaßfaktor an. Da mir der Verbrauch egal ist drehe ich ihn schon immer um die 4 tausend Plus Minus. Je nach Laune. :)

  • Hallo,

    bis 4-tausend geht gut. Allerdings machte es schon einen großen Unterschied, wenn man sich ein wenig auf die Empfehlung im Cockpit verlässt.

    Er zieht trotzdem sehr gut und (ich vergess gern, dass ich jetzt 6 Gänge hab) fährt recht ECO

  • Da bei dem Motor schon bei 1500 Umdrehungen die volle Leistung anliegt, braucht man den eigentlich garnicht ausfahren. Deswegen schalte ich immer so bei 1700-1800. Genug Leistung fürs Überholen ist da auch da. Ich hab ja den Motor auch genau aus diesem Grund genommen.

  • Mist, hätte mir ja denken können, dass meine eigentliche Frage so nicht richtig rüber kommt!?(


    Nee, ich meine die Geschwindigkeit und nicht die Drehzahl! Also 1.G 0-20; 2G 20-50; 3G 50 -80; 4G 80-110 usw.


    Also wenn ihr bitte versucht, das mal so in Scene zu setzen.;) Eigentlich will ich als alter Auto (scooter) Fahrer nur einschätzen, wieviel Gerühre in der Schaltung zukünftig im Stadtverkehr notwendig wird. Meine Frau jammert schon jetzt , nicht das DSG bekommen zu haben. Und ich möchte das Problem nun natürlich klein reden.

  • Das kannst Du auch machen NightHawk.
    Bei wieviel Kmh schalten achte ich nicht so besonders drauf, fahre eher nach Gehör oder Gespür.
    1.Gang kurz anfahren und grad in den 2. Gang (bleibt einem ja beim Kalt-Motor-Ruckeln sowieso nicht viel was anderes übrig)... vielleicht so bis 30 Kmh im 2.
    Über 25 bis 50 kannst Du alles im 3.Gang fahren, längere Strecken über 40 Kmh in der Stadt auch im 4.
    Der Motor ist meiner Meinung nach für Schaltfaule wie gemacht. Hatte vorher einen 2.0TDI-6Gang, da musste man auch nicht viel schalten. Den 1.5TSI finde ich für Stadtfahrten sogar noch besser.


    Wenn deine Frau lieber einen 1.0 TSI gehabt hätte, kann ich nur sagen: gefühlt fährt man damit eher mit dem Turbo als mit dem restlichen Motor ;-) und im Gegensatz zum 1.5er läuft der ziehmlich rau. Hatte ihn ein paar Wochen als Leihwagen bis meiner endlich kam.
    Ich bereuhe nicht, dass ich den 1.5er bestellt hab' , außer das Geruckel im Kalten ist unterste Schublade

  • Dürfte hinkommen 👍


    60 im 2.Gang geht vermutlich auch, dann brauchst Du das Gas aber auch nicht mehr durchzutreten, wenig später kommt bestimmt der Drehzahlbegrenzer zum Einsatz ;-)


    Naja, ich habe eben die Gänge und Geschwindigkeiten gemeint, die ich für normal halte.


    Wobei etwa 4tausend Umin echt Spaß machen, da zieht er richtig durch. Über 4500 muss nicht sein finde ich. Da wird er irgendwie unruhig.



    NightHawk, was hat deine Frau jetzt dazu gesagt?

  • Kathrin77 was hat dein Arona für eine Farbe? Sieht ja Lila aus...?

    türkis-lila. Habe ihn flickflack folieren lassen, dann hab ich in 2 Jahren, wenn ichs wieder abmache nen Neuwagen, zumindest rein äußerlich :thumbsup:

  • Nee, mindestens 8 Jahre. Gibt ja auch Garantie. Man muss halt gute Folie nehmen. 2 Jahre war jetzt nur so dahin gesagt, wird mir sicher auch noch länger gefallen. Aber ... recht gefährlich im Straßenverkehr (vor allem für Radfahrer, wenn Sie vor lauter Kopfverdrehen den Laternenmast nicht sehen). Musste ich schon mit ansehen :saint:

  • wir hatten hier einen dicken BMW in der Garage der war Carbon foliert. Sah hammer geil aus. Echte Protzkarre eben! Blöd nur wenn es geregnet hatte. Dann ging die Folie nämlich hoch!:P Der Typ hat seine Karre dann immer trocken gelegt. Eben ein echtes Schönwetterauto.

    Die Folierung hatte er für kleines Geld beim "Fachmann" ohne Rechnung machen lassen. Hoffe, dass bleibt dir erspart.

  • Da bei dem Motor schon bei 1500 Umdrehungen die volle Leistung anliegt, braucht man den eigentlich garnicht ausfahren. Deswegen schalte ich immer so bei 1700-1800. Genug Leistung fürs Überholen ist da auch da. Ich hab ja den Motor auch genau aus diesem Grund genommen.

    Ja, Sonntags durch die Gegend zu bummeln mach ich das auch. Aber beim Überholen muss ich schon immer runterschalten in den vierten. Sonst rührt sich da nicht viel

  • Beim Überholen in den vierten schalten? Sicher, dass du den 1,5er bekommen hast? ;)


    Nochmal: Beim 1,5er liegt der volle Drehmoment schon bei 1500 Umdrehungen an. Dementsprechend braucht man da nicht viel schalten. Ich fahr jeden Tag 2x35km zur Arbeit und zurück und wenn ich den LKW überholen will, schalte ich nicht zurück und bin trotzdem flott vorbei. Andere PKW, die mit 100-110 vor mir fahren, sind genauso schnell hinter mir. Natürlich nur, wo es erlaubt ist. :saint:8o


    Eins muss man den 1,5er sicherlich am wenigsten, nämlich treten. Und ich bummel mit Sicherheit auch nicht durch die Gegend. ;) Wenn ich beschleunige, auch im sechsten, hatten schon einige Drängler (komischweise fast ausschließlich mit Autos aus Ingolstadt oder München) auf einmal einen gehörigen Sicherheitsabstand in meinem Rückspiegel. ;)

  • offensichtlich haben wir eine unterschiedliche Wahrnehmung von Geschwindigkeit und Beschleunigung. ;) Ich schaue nie darauf wie andere fahren oder wie schnell die sind. Ich konzentriere mich darauf wie ich es empfinde. Und im 6. Überholen ist für mich wie Träckerfahren!