"Körperschallaktuator"

  • Hallo!

    Im Zusammenhang nach der Frage eines Codierers, wurde ein Link angegeben, den ich gefolgt bin und habe dann auf dieser Webseite bei den möglichen Codierungen für den Ateca u.a. die Aktivierung eines "Körperschallaktuators" gefunden (was immer das sein soll).

    Etwas in der Art wurde auch in einem Audi-Forum mit den Schritten zur Codierung für OBD11 gepostet.

    Ich habe das damals natürlich auch gleich ausprobiert ...

    Hat nur genau nichts gebracht - außer einer Fehlermeldung, dass das nötige Steuergerät nicht vorhanden wäre und dann auch bei jedem Start die gleiche Meldung im MFA mit dem Warnhinweis vorsichtig zu fahren ...

    Ich habe dann die Codierung wieder rückgängig gemacht .


    Da es jetzt aber von einem Codierer für Geld angeboten wird, muss es doch das auch geben - oder?

    Wenn ja, hat das jemand von Euch machen lassen oder gar selbst gemacht?

    Was ändert sich danach und wenn selbst gemacht, wie mit welcher Codierung?

  • Damit ist doch der Soundaktuator gemeint.....quasi mechanisch und/der per "Lautsprecher" wird "Klang" erzeugt und auch in den Innenraum "modifziert" weitergebenen? Den gibt es beim Ateca gar nicht. Meine beim Leon gibt es denn auch nicht mehr seit Mj2015 oder so.

  • Ist das nicht dieses Teil, dass bspw. beim Golf GTD die Frontscheibe nutzt, um durch Vibrationen den Sound "sportlicher" zu gestalten? Bei Fahrmodus "SPORT" arbeitet der dann mit 100%, sonst mit 50% (verständlicherweise wollen einige GTD-Fahrer den Kram gänzlich deaktivieren).