DAB Empfangsprobleme

  • Nun, wenn DAB so wie ehemals DVBT1 funktioniert, habe ich damit auch kein Problem...

    Nur wenn es wie aktuell bei uns wie DVBT2 ist, dass man *zusätzlich* zum DVBT2 Empfänger eine *kostenpflichtige* "ORF-Karte" benötigt und will man das volle Angebot auch noch eine Jahresgebühr *zusätzlich* zur ohnehin verlangte GIS-Gebühr berappen muss und dann gibt es bis heute *keine* HW für den PC (wie ehemals ein DVBT-Stick) und dann gibt es mehr Störungen und Aussetzter als dies mit DVBT1 der Fall war, dann bin ich strickt dagegen.

    Vor allem wenn man das Alles einfacher auch via Internetstreaming haben kann ...

    Gibt es eigentlich einen Dual-SIM WLAN Router?

  • Dual-SIM WLAN Router?

    Teltonika RUT900

  • Ich kann mich bei uns über DAB auch nicht beschweren.

    Eine grosse Auswahl an Sendern in super Qualität.

    Gruss
    Jimmy


    Neues ATK Treffen in NRW-Essen, bitte in Kalender eintragen ;daumen;

    NRW ATK Treffen November 18


    Der Grillmeister :proost:

    Xcellence 1.4 EcoTSI 150 PS, 2WD, 6-Gang, Nevada Weiss, schwarzes Alcantara Tier, Navi, Topview, PLA, TWA, Winterpaket, 19" Exclusive, AHK Vorbereitung, Var. Gepäckraumboden, DAB+, Sound System und ACC Best. 20.03.2017, geboren am 10.03.2018 ;;brav;; Übergabe 29.03.2018 ;:happy;:

  • bin nicht so zufrieden, weil ich in Frankfurt den SWR3 nicht in DAB+ bekomme ...;ooops; - in UKW sehr wohl und sehr gut ...


  • Ist zwar OT: aber könnte auch eine Alternative für Unterwegs sein:

    https://www.amazon.de/Echtzeit…Bsim%2Bwlan%2Brouter&th=1

    Damit kann man dann nicht nur seine Wunschradiosender auf der Welt hören, sondern auch sein Wunsch-TV-Programm... und natürlich ganz normal surfen ...

    Ist zwar auch nicht gratis, aber ich bezahle nur genau dann, wenn ich es auch nutze.

  • Ja super, ich denke wir brauchen hier nicht über Empfangsprobleme mit DAB reden und dann das Mobilfunknetz als Alternative für den Radioempfang anbringen :D

    Zudem ist DAB+ eben kostenfrei bzw. durch andere Gebühren abgedeckt - zumindest in Deutschland.

  • Wie Boardercross schon geschrieben hat; hier in der Schweiz ist DAB+ schon sehr gut verbreitet und auch die meisten Tunnel sind mittlerweile damit ausgerüstet. Ich bekomme viele regionale Sender schweizweit. Auch habe ich festgestellt, dass gewisse DAB+ Sender doch deutlich weiter zu empfangen sind, als sie es gemäss Abdeckungskarte sein sollten. Das betrifft vorallem die Sender, welche über das digris Netzwerk senden.

    Besitzer eines Seat Ateca Xcellence 1.4 EcoTSI 6-Gang DSG 4x4 in Rodium Grey mit fast allem Zubehör (Ledersitze, Fahrerassistenpaket 4, Parklenkassistent, Reserverad, Top View Kamera, Navigationssystem, FullLink, Connectivity Box, Winterpaket 1, Virtual Pedal).


    Bestellt: 03.04.2018 | SGW: KW19 2018 | Hergestellt: KW19 2018 | Übergabe: 26.05.2018

  • Smello nur weil digital, ist das nicht automatisch die bessere Technologie...

    Dazu hat sie einfach zu viele Aussetzer. Digital ist entweder super Empfang oder kein Empfang.

    Schlechter Empfang gibt es nicht, denn Aussetzer oder Artefakte resultieren aus keinem Empfang.

    Und das nervt mehr als kurze Bildstörungen wie sie halt bei Analog der Fall waren. In Gegenden wo der Empfang einfach sehr schlecht ist, hat man aber analog doch noch ein Bild bekommen, digital geht da heute einfach nix!

    Und zu allem Überfluss meint der ORF die Aussendung seines Porogrammes auf Österreich beschränken zu müssen - da ist ihm DVBT2 sehr gelegen gekommen...

    Wenn es ich dann nicht nur hier über diverse Empfangsproleme bei DAB lese und mich an DVBT und jetzt an DVBT2 erinnere, warum sollte ich dann eine Technologie beklatschen, die einmal nicht störungsfrei ist (wie ja u.a. auch schon bei DVBT versprochen wurde), ich nationale Sender nicht im Ausland hören kann und für dessen Empfang ich um viel Geld ein Zusatzmodul benötige, dass voraussichtlich in einigen Jahren überholt sein wird, weil sich die Technologie ja weiter entwickelt und man damit mehr Geld lukrieren wird können?

    Solange meine bevorzugten Sender nur über UKW ausgestrahlt werden (wie ich feststellen durfte, in ganz AT und Teilen von DE und IT in guter Qualität) und im Ausland Inernet benötige um sie zu hören, ist DAB sowas von uninteressant und letztendlich zumindest für mich die schlechtere Technologie/Umsetzung! Wenn ich Musik in sehr guter Qualität hören möchte, schiebe ich eine CD ein ;)


    Das mit dem Geld fürs Sehen/Hören kennt Ihr in DE nicht - denn deutsche Sender (auch die Privaten) kann man überall auf der Welt ohne zusätzliche Gebühren oder Karten empfangen! Nur ORF nicht (Radio und TV) - nicht einmal im eigenen Land (ich spreche nicht von der GIS)! Das geht nur uber den Umweg Internet.. noch ...

  • Wir haben Rundfunkgebühren und für Private in HD musst du auch extra bezahlen.

    ATK XCELLENCE 2.0 TSI 4WD DSG 190PS,19",Magic schwarz,Pano, VCP, Parklenk,Voll-Lederschw,Connec. Box,DAB+,
    Navi+,Standheizung,Frontscheibe beheiz. Sound-Sys,AssipaketV,Heckklappe virt. Pedal ,AHK,Top View.
    Bestellt: 02.10.2017 SGW KW 15/18,17/18 Seit 18.05.2018 bei mir.
    VCDS + OBDeleven User ;;rally:;

  • tanky0815 GIS = Rundfunkgebühr...

    Trotzdem muss ich für den Empfang der ORF Programme zwingend eine ORF Karte (sowohl DVBT als auch SAT) kaufen. Diese kann nur mit Anmeldung und Freischaltung genutzt werden (als GIS ist Voraussetzung) und dazu muss man den Hauptwohnsitz in AT haben. Womit also der Empfang legal auf Österreich beschränken und mit zusätzlichen Kosten verbunden ist...

    Ich hege keine Zweifel dass uns in AT das auch bei DAB blühen wid, wenn der ORF umstellt und UKW abdreht. Derzeit ist dies aber bis auf Weiteres nicht zu befürchten - der ORF ist einer der wehementesten Gegner von DAB.

    Siehe u.a. https://mobil.derstandard.at/2…nicht-an-Digitalradio-DAB

    Ist zwar schon älter, hat sich aber nichts geändert...