Mal was zum WLTP

  • Einmal editiert, zuletzt von Peter () aus folgendem Grund: Link zur FAZ eingefügt.

  • Ich frage mich was mit den von uns gewählten Austattungsvarianten aussieht. VW wird doch nicht ernsthaft einen Motor mit 37 verschiedenen Austattungsvarianten testen.
    Allein das Gewicht und Größe von 18" Felge zu 19" Felge kann 0,1-0,2 Liter Mehrverbrauch ausmachen. Eigentlich müssten die ganzen individuellen Konfigurationen alle ersatzlos Vollausstattung bekommen und der Käufer wird zur Kasse gebeten oder kann gleich zurücktreten...So ein Müll.
    Ich seh meinen Wagen jetzt schon im Mai 2019...

    Seat Ateca FR 2.0 TSI DSG 4Drive, Nevada Weiss, 5 J. Garantie, Leder Paket schwarz, Pano, elek. Heckklappe mit Kessy, Businesspaket INFOTAIN PLUS inkl. Mapcare,Beats, Licht&Sichtpaket, VC, Windschutzscheibe beheizbar, Fahrerasistenzpaket V, Parklenkassi. Bestellt am 12/03/18

  • VW wird doch nicht ernsthaft einen Motor mit 37 verschiedenen Austattungsvarianten testen.

    Die Hersteller werden sicher ihre Angebotspalette verschlanken.


    Vielleicht lässt die RIchtlinie ja zu, dass Einflussfaktoren wie 19" statt 18" oder Schiebedach ja/nein als additiv eingestuft werden können. Dann würde es ausreichen, den Einfluss des entsprechenden Ausstattungselements an irgendeiner Ausstattungslinie zu testen, und den Mehrverbrauch dann für andere Kombinationen aufzuschlagen. Der zusätzliche Windwiderstand bzw. der Mehrverbrauch für das Beschleunigen für das Panoramdach sollte m. E. weitgehend unabhängig von allen anderen Ausstattungsfaktoren sein.


    Aber vermutlich ist das nur ein frommer Wunsch und alle möglichen Kombinationen sind zu prüfen.

    Ateca XCE 2.0 TDI DSG 4Drive 190 PS, Rhodium Grau, Fahrassistenz-Paket V, Leder-Paket schwarz, Businesspaket INFOTAIN PLUS, Panorama-Dach, el. Heckklappe + virt. Pedal, Virtual Cockpit, Notrad, hzb. Windschutzscheibe, el. Fahrersitz -- best. 15.05.18 - geb. 16.06.18 - Überg. 01.08.18

  • Die Hersteller werden sicher ihre Angebotspalette verschlanken.


    Vielleicht lässt die RIchtlinie ja zu, dass Einflussfaktoren wie 19" statt 18" oder Schiebedach ja/nein als additiv eingestuft werden können. Dann würde es ausreichen, den Einfluss des entsprechenden Ausstattungselements an irgendeiner Ausstattungslinie zu testen, und den Mehrverbrauch dann für andere Kombinationen aufzuschlagen. Der zusätzliche Windwiderstand bzw. der Mehrverbrauch für das Beschleunigen für das Panoramdach sollte m. E. weitgehend unabhängig von allen anderen Ausstattungsfaktoren sein.


    Aber vermutlich ist das nur ein frommer Wunsch und alle möglichen Kombinationen sind zu prüfen.

    Hast du den Artikel gelesen?


    Ebenso ist der Aufwand für jede einzelne Prüfung stark gestiegen. Darüber hinaus wird nicht mehr wie bislang nur die Basisvariante eines Modells getestet. Sonderausstattungen müssen berücksichtigt werden. Es macht also einen Unterschied, ob ein Fahrzeug mit Schiebedach oder ohne ausgeliefert wird, ob eine Anhängerkupplung verbaut ist oder nicht, ob Leichtmetallfelgen oder Stahlräder aufgezogen sind. Kunden sollen mithin beim Vergleich zweier Fahrzeuge anhand der WLTP-Werte nachvollziehen können, wie viel ein Schiebedach zum Verbrauch beiträgt. Die Macher des Gesetzes werten das als Errungenschaft, man kann das wohl auch für Unfug halten.

    Seat Ateca FR 2.0 TSI DSG 4Drive, Nevada Weiss, 5 J. Garantie, Leder Paket schwarz, Pano, elek. Heckklappe mit Kessy, Businesspaket INFOTAIN PLUS inkl. Mapcare,Beats, Licht&Sichtpaket, VC, Windschutzscheibe beheizbar, Fahrerasistenzpaket V, Parklenkassi. Bestellt am 12/03/18

  • Hast du den Artikel gelesen?

    Ja, habe ich.



    Kunden sollen mithin beim Vergleich zweier Fahrzeuge anhand der WLTP-Werte nachvollziehen können, wie viel ein Schiebedach zum Verbrauch beiträgt.

    Wo widerspricht das von dir Angeführte dem was ich schreibe? Genau das ist es doch, was ich formuliert habe.

    Ateca XCE 2.0 TDI DSG 4Drive 190 PS, Rhodium Grau, Fahrassistenz-Paket V, Leder-Paket schwarz, Businesspaket INFOTAIN PLUS, Panorama-Dach, el. Heckklappe + virt. Pedal, Virtual Cockpit, Notrad, hzb. Windschutzscheibe, el. Fahrersitz -- best. 15.05.18 - geb. 16.06.18 - Überg. 01.08.18

  • Ja, habe ich.



    Wo widerspricht das von dir Angeführte dem was ich schreibe? Genau das ist es doch, was ich formuliert habe.

    Und wenn du den Artikel vollständig gelesen hast steht da auch ganz klar, dass diese Werte nicht im Labor sondern unter"realistischen" Bedingungen getestet werden müssen, also dementsprechend in einem fahrenden Auto.

    Seat Ateca FR 2.0 TSI DSG 4Drive, Nevada Weiss, 5 J. Garantie, Leder Paket schwarz, Pano, elek. Heckklappe mit Kessy, Businesspaket INFOTAIN PLUS inkl. Mapcare,Beats, Licht&Sichtpaket, VC, Windschutzscheibe beheizbar, Fahrerasistenzpaket V, Parklenkassi. Bestellt am 12/03/18

  • Es scheint, du hast nicht verstanden, was ich geschrieben habe.


    Wenn du zwei Atecas prüfst, einer mit und einer ohne Schiebedach, die ansonsten identisch sind, ergibt sich für das Dach ein Verbrauchsunterschied. Diese Zahl kann dann für alle anderen Konfigurationen rechnerisch addiert werden.


    Und wenn du noch bis ans Ende gelesen hättest, wäre dir auch noch aufgefallen, dass zu erwarten ist, dass das so nicht zugelassen werden wird.

    Ateca XCE 2.0 TDI DSG 4Drive 190 PS, Rhodium Grau, Fahrassistenz-Paket V, Leder-Paket schwarz, Businesspaket INFOTAIN PLUS, Panorama-Dach, el. Heckklappe + virt. Pedal, Virtual Cockpit, Notrad, hzb. Windschutzscheibe, el. Fahrersitz -- best. 15.05.18 - geb. 16.06.18 - Überg. 01.08.18

  • Um hier mal ein wenig Fakten reinzubringen: anhängende Händlerinformation WLTP_bei_SEAT.pdf habe ich heute in einem anderen Forum entdeckt. Da könnte man heraus lesen, dass genau das von mir skizzierte Verfahren Anwendung finden wird.


    Positiv ist anzumerken, dass in der 6dtemp-Liste des ADAC jetzt erstmals auch Seat auftaucht - wenn auch nur für zwei Ibizas mit 1,0L-Motoren. Es geht voran.

    Ateca XCE 2.0 TDI DSG 4Drive 190 PS, Rhodium Grau, Fahrassistenz-Paket V, Leder-Paket schwarz, Businesspaket INFOTAIN PLUS, Panorama-Dach, el. Heckklappe + virt. Pedal, Virtual Cockpit, Notrad, hzb. Windschutzscheibe, el. Fahrersitz -- best. 15.05.18 - geb. 16.06.18 - Überg. 01.08.18

  • Zitat

    Bei SEAT erfolgt die Umstellung auf WLTP-Werte zum Modelljahr `19, welche in diesem Jahr in der KW31 stattfindet, d.h. ab dieser Woche werden keine Fahrzeuge mehr gebaut, die ausschließlich nach dem Verfahren NEFZ zertifiziert wurden.

    Das bedeutet doch, dass der 1.4 TSI, der ja erst Ende des Jahres abgelöst wird (nach aktuellen Infos), auch noch nach WLTP bewertet wird. Da bin ich gespannt, wie dieser sich zum 1.5 TSI unterschieden wird.

  • Fakt wird dein,dass unbeliebte Motor Getriebe Konfigurationen wie meine gar nicht mehr angeboten werden oder nach hinten verschoben werden
    Und die Autos werfen im Standard schon mehr an Bord haben was den Preis hoch treibt.
    Auch wird es keine sportpaket oder ähnliches mehr geben wie seat diese für den ateca noch am Jahres Anfang im ko gigurator hätte


    Gesendet von meinem SM-J530F mit Tapatalk

  • Als jemand der im Thema ist, ganz so dramatisch ist das nicht.

    Aber der Zusatzaufwand ist trotzdem enorm.

    Es gibt eine Zulassung gilt für eine sogenannte Familie (Passat, Passat Variant und Passat CC z.B.) für diese Familie gibt es eine Zulassungsmessung.

    Es wird jede Zulassung auf der Rolle (im Labor) mit einem Fahrzeug gemessen, Ausstattung wird über min. 2 Stützstellen nachgewiesen (Vehicle low und vehicle high). Geädert haben sich hier die Randbedingungen und die Menge der Tests die gefahren werden müssen.

    Der Einfluss von Rädern und Reifen und sonstigen Ausstattungen beispielsweise wird gerechnet ( cW Verschlechterung, Gewicht, Rollwiderstand) und nicht jede Variante wird mit einem physischem Fahrzeug nachgemessen.


    RDE (Real Drive Emissions) werden parallel dazu ermittelt, dazu sieht man häufig Fahrzeuge mit PEMS Messgeräten auf der AHK rumfahren, diese wird im echten Fahrbetrieb gemessen.


    Zwischen Labor und RDE gibt es dann einen Faktor der nicht überschritten werden darf. dieser Faktor wird in den kommenden Jahren weiter nach unten angepasst.


    Für jeden OEM eine Menge Arbeit und noch viel mehr Papierkram.

    Xcellence, 2.0 TDI 140 kW, 4Drive, rodium-grau, Alcantara, Navi+, DAB, beheiz. Frontscheibe, elektr. AHK, Panoramadach, elektr. Heckklappe, Kessy, Lane Assist, ACC,

  • Ich bin mal gespannt, wie die echten CO2 Werte aussehen werden.

    Das ist ja für die KFZ-Steuer von belang, die Frage ist ja nur wie sie steigen wird.

    Im Vergleich zu meinem jetzigen Diesel steigt sie bestimmt um einge Euro, mal so als Vermutung.

    LG Peter

  • Als jemand der im Thema ist, ganz so dramatisch ist das nicht.

    Aber was da bisher erst durch den Zyklus ist schon.


    Bin gespannt wann wir unsere Autos wieder einmal bestellen können.

    Ateca Xcellence 2.0 4 Drive DSG 190PS, mag-schwarz, Sitze braun-schwarz, Winterpaket,
    Navigation, Standheizung, Sound-System, Assistenzpaket V, el. Heckklappe inkl. virt. Pedal , AHK Vorbereitung, Performance 2 mit 225/50/18 Sommer, R³ R3H1 235/45/18 Winter, Kamera rundum.
    Bes.: 27.01.17 abgeholt 30.09.17

  • Ich bin mal gespannt, wie die echten CO2 Werte aussehen werden.

    Das ist ja für die KFZ-Steuer von belang, die Frage ist ja nur wie sie steigen wird.

    Im Vergleich zu meinem jetzigen Diesel steigt sie bestimmt um einge Euro, mal so als Vermutung.

    Für die Berechnung der Kfz Steuer wird weiterhin der NEFZ herangezogen, da ändert sich erstmal nur minimal etwas, wenn überhaupt.

    Es gibt noch keine angepasste Gesetzgebung für den WLTP bezüglich Kfz Steuer.

    Und in der aktuellen WLTP Zulassung müssen weiterhin die NEFZ Werte für die Kfz Steuer vom OEM abgegeben werden.

    Xcellence, 2.0 TDI 140 kW, 4Drive, rodium-grau, Alcantara, Navi+, DAB, beheiz. Frontscheibe, elektr. AHK, Panoramadach, elektr. Heckklappe, Kessy, Lane Assist, ACC,

  • Für die Berechnung der Kfz Steuer wird weiterhin der NEFZ herangezogen, da ändert sich erstmal nur minimal etwas, wenn überhaupt.

    Es gibt noch keine angepasste Gesetzgebung für den WLTP bezüglich Kfz Steuer.

    Und in der aktuellen WLTP Zulassung müssen weiterhin die NEFZ Werte für die Kfz Steuer vom OEM abgegeben werden.

    So locker würde ich das nicht sehen.

    Die WLTP Werte werden sicherlich höher sein als nach NEFZ. Ergo wird die Steuer steigen und das teilweise gravierend. Nachzulesen u.a. bei ADAC.

  • Hallo zusammen,

    es liest sich schon mehr oder weniger wie ein Wahnsinn. Ich habe hierzu einmal drei Fragen, da ich aktuell vor meinem ersten Neuwagenkauf etwas innerlich angespannt bin (vorher waren es bisher nur Gebrauchte in geringeren Preisregionen < 20 k):


    1. Müssen Autos die am jetzt bestellt werden bis zum 01.09.2018 ausgeliefert & zugelassen worden sein, damit sie nicht dem WLTP unterfallen? Würde dies also bedeuten, wenn man heute bestellt und das Auto hat eine Produktionszeit von ca. 8,5 Monate (offenbar in manchen Seat Ateca Configs der Fall), dann würde es ggf. einige Monate länger dauern, bis die WLTP-Messung durch ist?
    2. Wenn ich aktuell überlege mir einen Seat Ateca Fr 190PS mit quasi Vollausstattung (außer Standheizung) zu bestellen, es jedoch auch noch möglich wäre dies nach dem 01.09.2018 zu machen, was würdet ihr mir dann empfehlen? (Der Ateca sollte nur irgendwann Juni 2019 da sein)
    3. Erhalten bereits alle TSI (Benziner) die nun produziert werden einen Partikelfilter und gibt es hier schon Erkenntnisse in Richtung Mehrverbrauch etc?


    Vielen Dank!

    Seat Ateca Xcellence / 2.0 TSI 4Drive DSG 140 kW (190 PS) / Nevada Weiß Metallic

    Businesspaket Infotain Plus, Virtual Cockpit, Fahrassistenz-Paket V,

    Parklenkassistenz mit Ultraschall, 18" Performance II Räder, Panorama Glasschiebedach

    Heckklappe elektr. & virtuelles Pedal, Anhängervorrichtung, Alcantara-Paket schwarz

    Fahrersitz eltkr. einst., Winterpaket, Windschutzscheibe beheizbar, Garantieverlängerung


    Seat Code: S9ENRGTZ / Bestellt: 15.08.2018 :) / Unverbindl. Lieferdatum 09/2019 =O

  • Ich denke, auch für jetzt zugelassene Fahrzeuge wird sich die Umstellung auf WLTP in absehbarer Zeit auswirken.

    Begründung: Zitat aus dem Artikel.


    „Das Bundesministerium der Finanzen wird die Auswirkungen des Wirksamwerdens der CO2-Werte nach WLTP auf die Kraftfahrzeugsteuer nach einer Erfahrungszeit von 12 Monaten prüfen und den Finanzausschuss des Deutschen Bundestages über das Ergebnis unterrichten."


    Bedeutet m.M. nach nichts Gutes.

    Hier erfolgt sicherlich dann eine Angleichung nach oben und nicht nach unten.