Info: KESSY wird bald sicherer

  • Hey Leute,

    vielleicht noch einen Tick zu früh da ja jetzt gerade Modelljahrwechsel erst ansteht. Da jetzt mehrer Leute frisch einen Ateca erhalten haben und ich auf meinen noch warte ,der höchstwahrscheinlich Modelljahr 2020 sein wird, würde ich gerne mal den aktuellen Stand fragen.


    Gibt es jetzt eine "Verbesserung" von Kessy die mehr Sicherheit bietet damit niemand mein Schlüssel Funksignal abgreift verlängert und damit das Auto öffnet?


    Mir is klar wenn einer mein Auto knacken will knackt er es, aber zu einfach will ich es ihm auch nicht machen.


    Und ja ich habe mitgelesen das ich kessy auch für einen Zyklus ausmachen kann.

  • Siehe: Info: KESSY wird bald sicherer

    Das funktioniert einwandfrei - da müsste der Dieb meinen Schlüssel stehlen und den Wagen damit öffnen - mit dem Reichweitenverlängerer für KESSY geht da nix mehr (nicht einmal wenn sich der Schlüssel in unmittelbarer Nähe befindet).

    Ist somit imho sicher genug.

    Den Beitrag den du mir markiert hast scheint eine Konversation verlinkt zu sein auf die ich leider keinen Zugriff habe.

    Es war ja z.b. die Rede von einem Bewegungsmelder im Schlüssel der diesen deaktiviert bei längerer Ruhezeit sodass kein Signal abgefangen werden kann z.b. über nacht. Optimaler wäre natürlich eine Technik ähnlich der von Land Rover wie im ADAC Bericht beschrieben.


    Grundsätzlich finde ich die Funktionen die mir Kessy ermöglicht sehr praktisch (Virtual Pad, öffnen und starten ohne schlüssel) jetzt aber nur durch das deaktivieren von kessy mir sicherheit zu verschaffen empfinde ich nicht als Lösung.


    Nochmal mir ist absolut klar wenn einer mein Auto stehlen oder aufknacken will schafft er das. Allerdings ein Türschloss zu überwinden, scheibe einschlagen, Auto kurzschließen ist da weitaus auffälliger, als wenn der einfach dank Signal verlängerer Auto öffnet und startet.

  • Es handelt sich um Beitrag #78 auf Seite 4 dieses Threats. Da geht es um dieses Video:

    Bei 3:35 wird das mit dem Verriegeln und dem *temporären* Deaktivieren erklärt.


    Alternativ gibt es eine entsprechende Nachrüstlösung, die den Schlüssel nach einiger Zeit durch Stromlos-machen deaktiviert.

    Zum Aktivieren muss man einen "Klopfcode" genauest einhalten ... Ich hatte das Zeugs und habe es dann wieder entfernt.

    Hat prinzipiell super funktioniert - nur das Einhalten des Klopfcodes war mehr als nur nervig!