Bremsverschleiß Auto Hold Funktion

  • Guten morgen,

    Ich habe festgestellt das an den hinteren Felgen viel Bremsstaub ist. Kann es sein , das durch die Auto Hold Funktion,es zu vermehrten Bremsverschleiß kommt??

    Die hinteren Beläge haben noch ca.5 mm und die vorderen ca 10mm.

    Ich habe meinen Ateca nun 8 Monate und fahre immer vorausschauend und Bremse recht wenig.

    Vielen Dank für Eure Hilfe.:thumbsup:

    Seat Ateca Xcellence 1.4 Eco TSI 110 KW
    Alcantara schwarz, Panoramadach,Connectivity Box,DAB+,elektrischer Fahrersitz ,Navigationssystem Plus + Seat Sound System,Windschutzscheibe beheizbar,variabler Gepäckraumboden,Winter Packet,Top View Camera . :D:thumbsup:
    Im Februar bestellt und Lieferdatum 11.2017 :/ Fahrzeug gebaut 20.01.2018
    Ateca am 9.02.2018 erhalten !! :D:thumbsup:

  • Mir ist auch aufgefallen, dass die hinteren Felgen schneller verschmutzen durch Bremsstaub als ich das von meinen bisherigen Fahrzeugen kenne.
    Da aber bei AutoHold keine Bremsung stattfindet bei noch drehenden Rädern also auch keine "Reibung", halte ich das für Einbildung meinerseits. :)

  • Mir wurde bei der Abholung in Wolfsburg von einer sehr freundlichen und kompetenten SEAT-Mitarbeiterin wärmstens ans Herz gelegt, die elektromechanische Feststellbremse, mit der Hand/Finger am Schalter VOR dem losfahren MANUELL zu lösen.

    Der Ateca macht das zwar auch selbst, aber bis er die Bremse gelöst hat, hat das Rad sich schon gedreht und hobelt am Bremsbelag.


    Elektromechanische Feststellbremse, S.30 im Lehrheft 163:

    https://www.ateca-forum.de/filebase/index.php?download/10/

    Xcellence 2.0 TSI 190 PS DSG, 4WD, DCC, Bilaweiss, Connectivity, Top View, Fahrass. Paket V, elt AHK, Kessy, elt. Heckklappe, Parklenkassi., Full Link, BEATS, Navi+, MapCare, VC, Leder, bestellt KW 31/17, gebaut KW 19/2018, ausgeliefert (Wolfsburg): 17.06.2018

  • DAS halt ich für Unsinn - das würde man definitiv spüren wenn das Rad am Belag „rupfen“ würde.

  • Ich habe diese Funktion anfangs auch bei meinem Leon genutzt. Als mir dann aber auch auffiel das die hinteren Felgen genauso schnell verschmutzen wie die Vorderen habe ich dieses Autohold ausgeschaltet. Seit dem habe ich dieses Problem nicht mehr und die hinteren Felgen verschmutzen wesentlich langsamer als die Vorderen.

    seit 13.06.2017: Leon FR, 2.0 TDI, 150 PS, DSG, mit viel Zusatzausstattung

    bestellt am 31.07.2018: Ateca FR, 2.0 TDI, 190 PS, DSG, Rodium-Grau, schwenkbare AHK, Panoramadach, Businesspaket Infotain, el. Heckklappe, Licht- und Sichtpaket, virtuelles Cockpit, beheizbare Frontscheibe, Winterpaket, Fahrassi.-Paket IV, Parklenkassistent mit Ultraschall-Einparkhilfe vorne und hinten, Top View Kamera

  • Das gibt in der Tat zu denken - aber mit welchem, techn. Hintergrund? Wo bzw. wann soll die zusätzliche Reibung entstehen?

  • Die elektrische Parkbremse (EPB) braucht beim Anfahren etwas Zeit, bis der Elektromotor den Kolben eingefahren hat.
    In dieser Zeit "schleift" der Bremsbelag. Er "rupft" nicht, er schleift nur leicht.


    Die gute alte Seilbremse hat sich sofort gelöst, der Elektromotor braucht etwas Zeit.


    Hier erklären die Jungs bei Youtube sehr anschaulich eine elektrische Parkbremse:

    https://www.youtube.com/watch?v=ON7MOJuxRhU


    bauks : Hat die nette Dame in Wolfsburg doch "etwas" Wahrheit und Sinn in Ihrer Empfehlung? :saint:

    Xcellence 2.0 TSI 190 PS DSG, 4WD, DCC, Bilaweiss, Connectivity, Top View, Fahrass. Paket V, elt AHK, Kessy, elt. Heckklappe, Parklenkassi., Full Link, BEATS, Navi+, MapCare, VC, Leder, bestellt KW 31/17, gebaut KW 19/2018, ausgeliefert (Wolfsburg): 17.06.2018

  • Könnte durchaus was dran sein... 8)

    Aber kann das wirklich die (alleinige) Ursache für einen so hohen Mehrverschleiss sein, dass sich das wie beschrieben auswirkt (Bremsstaub)?

    Die Beläge schleifen ja ohnehin immer ein wenig an den Scheiben.


    Man bedenke aber: Die Anlage der PARK-Bremse ist technisch ein wenig anders als die Bremse des AutoHold-System. Deswegen kann man Fahrzeuge mit Parkbremse aber ohne Anfahrhilfe nicht per Codierung diesbezüglich erweitern. Ob das aber was am Verschleiß ändert, weiß ich nicht.


    Bei unserem Automatik habe ich AH deaktiviert weil ich das sanfte Anfahren beim Lösen der Fußbremse sehr schätze. Beim Schaltwagen finde ich AH sehr komfortabel - da akzeptiere ich sogar den erhöhten Verschleiß.

    ich verinnerliche gerade... 5mm hinten Belagdicke während vorne noch 10mm sind? Das klingt in der Tat sehr verdächtig. Da würde ich nach einer Fahrt mal mit der Hand an der Felge die Temperatur vorne u. hinten vergleichen.

  • Bei unserem Automatik habe ich AH deaktiviert weil ich das sanfte Anfahren beim Lösen der Fußbremse sehr schätze. Beim Schaltwagen finde ich AH sehr komfortabel - da akzeptiere ich sogar den erhöhten Verschleiß.

    Aber dann mußt Du an der roten Ampel auf der Fußbremse bleiben, oder?

    Um das nicht zu müssen, habe ich sie aktiviert und schalte sie nur bei Rangiermanövern - vor allem beim PLA - aus, da es sonst arg ruckelig wird.

  • Ja, korrekt. An Ampeln muss der Fuß dann auf der Bremse bleiben. Genau wegen des Ruckelns beim Anfahren (beim TDI gar rabiater als beim TSI) haben wir den AH daher nie aktiv.

  • Danke für die Antworten. Ich werde die Temperatur , der Bremsscheibe einmal überprüfen. Dann weiss man , ob irgendetwas während der Fahrt schleift.

    Ich denke , das die Bremsbeläge hinten auch nicht so dick wie vorne.

    Seat Ateca Xcellence 1.4 Eco TSI 110 KW
    Alcantara schwarz, Panoramadach,Connectivity Box,DAB+,elektrischer Fahrersitz ,Navigationssystem Plus + Seat Sound System,Windschutzscheibe beheizbar,variabler Gepäckraumboden,Winter Packet,Top View Camera . :D:thumbsup:
    Im Februar bestellt und Lieferdatum 11.2017 :/ Fahrzeug gebaut 20.01.2018
    Ateca am 9.02.2018 erhalten !! :D:thumbsup:

  • Die Bremsbeläge sind im Neuzustand schon hinten erheblich dünner als vorne....he nach Fahrzeugmodel vorne doppelt so dick wie hinten. Das liegt einfach daran, das die vorderen Bremsen erheblich mehr Arbeit leisten als die hinteren. Von daher braucht der Unterschied der unterschiedlichen Belagstärke vorne und hinten nicht zu beunruhigen.
    Das "ruppige" Anfahren mit Autohold verhindere ich, indem ich das Gaspedal ganz leicht antippe wenn ich sehe das es gleich weiter geht, und dann erst Gas gebe. Dann hat die Bremse genug Zeit zum lösen und das anfahren gelingt ganz sanft.


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • Man kann das Verhalten von Autohold auch konfigurieren.

    Wenn der Motor läuft - also Start-Stop deaktiviert ist - gelingt das anfahren dann nahezu ruckfrei.

    Klar, ohne Autohold IST es ruckfrei, mit Start-Stop und Autohold hingegen, mit einem deutlichen Ruck.

    Ich nutze Autohold je nach Laune, habe es aber beim Rangieren immer aus - wie auch Start-Stopp, was ich übrigens erst nach einigen 100 Metern nach dem Start aktiviere - zumindest erst nach der ersten Ampel die bei mir schon nach 50 Metern Fahrt nach dem Starten zu fast 100% rot ist ...

    In Österreich ist zwar nicht alles anders, aber vieles ... Was daher für DE gilt, gilt nicht automatisch auch für AT

  • Hmm, ich habe da keinen Unterschied zwischen Start/Stopp an/aus festgestellt bisher. Ich nutze seit 2 Monaten Auto Hold (Schalter). Sobald ich die Kupplung trete, geht der Motor an, hat dann bei mir nix mehr mit Auto Hold zu tun, ich fahre ja erst danach an.


    Ein Rucken kenne ich auch nicht, die Bremse wird schnell gelöst. Soll das wirklich einen höheren Verschleiß der Bremsbeläge verursachen?

  • Hmm, ich habe da keinen Unterschied zwischen Start/Stopp an/aus festgestellt bisher. Ich nutze seit 2 Monaten Auto Hold (Schalter). Sobald ich die Kupplung trete, geht der Motor an, hat dann bei mir nix mehr mit Auto Hold zu tun, ich fahre ja erst danach an.


    Ein Rucken kenne ich auch nicht, die Bremse wird schnell gelöst. Soll das wirklich einen höheren Verschleiß der Bremsbeläge verursachen?

    Ich denke es geht mehr um die Situation mit einem DSG. Da musste du das alles mit dem Gaspedal steuern.

    Beste Grüße


    z.Z. SEAT Leon Cupra 290


    Bald: SEAT Ateca FR 2.0 TSI 140 kW - Rodium Grau

    Bestellt: 08.03.2018, unverbindlicher Lt.: 04/19

  • Also meine hinteren Bremsscheiben mussten jetzt komplett gewechselt werden, da sie vollständig hinüber waren. Habe keine 30T km drauf. Es sah so aus, als ob sogar kleine Stückchen auf der Scheibe rausgebrochen sind. Auf der Rechnung stand dann auch was mit „Einstellung/Justierung Bremse oder Autohold“ oder wie das hieß...

    Seat Ateca Xcellence 190 PS TDI DSG 4WD
    Samoa Orange, Alcantara schwarz, 19“, AHK, Pano-D., Connectivity Box, DAB+, Diebstahlwarnanlage, Navi+, Standheizung, Winterpaket, Fahrassistenz-Paket V, Parklenkassi, TopView
    Bestellt 31.05.16, unverb. Liefertermin 03/2017
    Produktion geplant 42. KW


    Übergabe war am 25.10.16 :thumbsup:

  • Heiko2401 Das ist natürlich hart... Hat dir die Werkstatt einen Grund genannt?

    Beste Grüße


    z.Z. SEAT Leon Cupra 290


    Bald: SEAT Ateca FR 2.0 TSI 140 kW - Rodium Grau

    Bestellt: 08.03.2018, unverbindlicher Lt.: 04/19

  • Naja, im Detail nicht. Ehr so, dass ist ein Feature im VW-Konzern und tritt öfters bei Autos mit DSG auf. Durch das DSG, da ich jetzt überwiegend nur noch kurze Strecken fahre - dadurch muss ich fast nicht bremsen was eben wohl auch nicht gut für die Bremsen ist. Und wenn dann wie ich jetzt weiter oben lese diese Autohold nicht so gut ist, denke ich, hat diese Kombination meine Scheiben und Belege zerstört...

    Seat Ateca Xcellence 190 PS TDI DSG 4WD
    Samoa Orange, Alcantara schwarz, 19“, AHK, Pano-D., Connectivity Box, DAB+, Diebstahlwarnanlage, Navi+, Standheizung, Winterpaket, Fahrassistenz-Paket V, Parklenkassi, TopView
    Bestellt 31.05.16, unverb. Liefertermin 03/2017
    Produktion geplant 42. KW


    Übergabe war am 25.10.16 :thumbsup:

  • Bitte keine pauschale Feststellung "DSG und Autohold fressen Bremsbeläge" !


    Jetzt sind wieder alle Mitleser panisch und wir verteufeln die Autoindustrie für ihr

    hinterlistiges Marketing und Verführung zum Kauf von DSG.

    Alle "Ich-hasse-AutoHold"-Fanatiker haben jetzt, genau wie die "Auto-Stopp-nur-über-meine-Leiche"-Anhänger,

    das Argument um endlich ihr Verhalten zu bestätigen.


    Ohne genaue Kenntnis der Fahrweise und anderer Faktoren sollten wir sehr zurückhaltend sein mit voreiligen Aussagen!

    Xcellence 2.0 TSI 190 PS DSG, 4WD, DCC, Bilaweiss, Connectivity, Top View, Fahrass. Paket V, elt AHK, Kessy, elt. Heckklappe, Parklenkassi., Full Link, BEATS, Navi+, MapCare, VC, Leder, bestellt KW 31/17, gebaut KW 19/2018, ausgeliefert (Wolfsburg): 17.06.2018