Spezialschraube als Diebstahlsicherung?

  • Beim Nachziehen der Schrauben an den Winterrädern ist mir aufgefallen, dass an jedem Rad jeweils eine Schraube eine spezielle Form hat, die man wohl nur mit einem besonderen Schlüssel oder einer ebensolchen Nuss rein- und rausschrauben kann. Ich nehme an, dass das eine Art Diebstahlsicherung ist.

    Das bedeutet, dass man sich auch eine solche Spezialnuss besorgen muss, wenn man selbst Räder wechselt. Wenn das möglich ist, dann kann auch jeder Gnilch, der gerne Autos oder Autoteile klaut, sich so eine Nuss besorgen. Ist das eurer Meinung nach eine sinnvolle und gute Diebstahlsicherung?

  • So eine Spezialnuss muss eigentlich in deinen Bordwerkzeug sein

    Hallo,

    Die Spezialnuss liegt beim Bordwerkzeug !! Habe ich schon benutzt !!


    Grüße Thomas

    Seat Arona FR 1.5, Desire-Red,Midnight-Schwarz, Sport-Paket FR, Design-Paket FR, Seitenscheiben getönt, Beats-Audio System, Businesspaket,
    Voll-LED, Winterpaket, Ablagenpaket,ACC/Kessy,Parklenkassistent mit Rückfahrkamera,

  • Ich würde das Schloss aber gegen einen normalen Radbolzen austauschen.

    Die Schlösser können schnell durchrutschen und dann muss Dein :) das Schloss rausbohren.

    Habe da schon mal mit meinem :) drüber gequatscht.

    Er hat mir auch geraten, raus mit den Schlössern. ;daumen;

  • Hallo,

    Er hat mir auch geraten, raus mit den Schlössern.

    das kann ich nur unterschreiben! Mein :) hat mir sogar die 4 Radbolzen geschenkt:thumbsup:. Beim Tiguan hatte ich sie auch rausgeschmissen (VW ließ sich die Radbolzen bezahlen:(). Da unsere "Nobel-Karosse" für professionelle Diebe an unterster Priorität steht, habe ich da keine Bedenken. Außerdem Garagenfahrzeug.

    Nur zur Kenntnis - es gibt nur eine bestimmte Anzahl von Schraubencodierungen - und den entsprechenden Nuss-Satz dazu kann man im Set kaufen. Also, wer will, der kann auch...

    Gruß

    Hartmut

  • Ich halte das Felgenschloß auch für überflüssig. Da heute ein großteil der Fahrzeuge vom Werk aus schon Alus haben, gibt es wohl kaum noch Diebstähle. Das war früher anders. Kann mich an einen Benz mit dicken Alus in meiner nähe erinnern. Das war in den 80ern......dem wurden inneehalb von 10 Wochen 3mal die Räder geklaut....die ersten zweimal stand er auf Backsteinen.....beim dritten mal auf den Bremsscheiben.


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • Das ist interessant, was ihr da schreibt, weil ich bisher noch kein Auto mit einer solchen Rad-Sicherung hatte. Da ich den Radwechsel samt Einlagerung vermutlich jetzt immer von meiner Fachwerkstatt machen lasse, hoffe ich, dass diese Schrauben nicht so schnell ausfransen werden. Wenn doch, dann werden sie sie doch hoffentlich rechtzeitig ersetzen.

  • Das Neuwagen i.d.R. mit Sommerreifen ausgeliefert werden ist schon klar. Trotzdem sind Alufelgen heutzutage weit verbreitet. Deshalb schätze ich das Risiko eines Diebstahls als sehr gering ein. Zum einen, das der Markt für geklaute Räder nicht mehr so groß ist, zum anderen das Risiko sehr klein ist, das ausgerechnet meine Räder geklaut werden (es gibt ja genug andere zur Auswahl).
    Etwas anderes ist es natürlich wenn man keine Werks Alus hat, sondern sehr teure Zubehörfelgen (da geht ja preislich einiges nach oben). Da hätte ich sicher auch Felgenschlösser dran. Aber selbst diese stellen für einen versierten Dieb kein Hinderniss dar.


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • Wen interessieren eigentlich originale SEAT Felgen mit dem S auf dem Diebesmarkt ?

    Kenne keinen ;):):)

    Ateca Xcellence 2.0 4Drive DSG 190PS, mag-schwarz, Sitze braun-schwarz, Winterpaket, Navi, StHz, Sound-System, Assistenzpaket V, el. Heckkl. inkl. VP , AHK Vorbereitung, Performance 2 mit 225/50/18 Sommer, R³ R3H1 235/45/18 Winter, Top View.

    Best.: 27.01.17 gelief. 30.09.17

  • Also ich sag immer wieder, es passieren die dollsten Sachen!

    Mir hat mal jemand ne Stahlfelge vom Golf geklaut und seinen platten Reifen aufmontiert.

    Ist mir erst beim Reifenwechsel aufgefallen, das das garnicht meine Felge war!

    Sachen gibbet! ;-)

    1.4 TSI, 2WD,6Gang Hand, Xcellence, Mato braun, Winterpaket, Pano,Navi, PWII, Beheizbare Frontscheibe, Soundsystem,Alkantara braun Best: 03.08.16. Auslieferung 15.11.16

  • Also ich sag immer wieder, es passieren die dollsten Sachen!

    Mir hat mal jemand ne Stahlfelge vom Golf geklaut und seinen platten Reifen aufmontiert.

    Ist mir erst beim Reifenwechsel aufgefallen, das das garnicht meine Felge war!

    Sachen gibbet! ;-)

    War aber sehr nett von dem Menschen, dass er Dir sogar wieder seine Felge samt Plattfuß montiert hat. :D

    Macht ja auch längst nicht jeder! ;)

  • Also ich sag immer wieder, es passieren die dollsten Sachen!

    Mir hat mal jemand ne Stahlfelge vom Golf geklaut und seinen platten Reifen aufmontiert.

    Ist mir erst beim Reifenwechsel aufgefallen, das das garnicht meine Felge war!

    Sachen gibbet! ;-)

    ... ist mir auch passiert, jedoch hat der "Strolch" nicht einmal seine "alte Felge und Reifen" da gelassen. Gott sei Dank hat er meine Scheibenbremse auf einen Stappel Altpapier abgestellt. Somit war der Schaden nur auf die geklaute Stahlfelge begrenzt.

    Aber das mit dem Felgenschloss, da habe ich andere Erfahrungen. Ich hatte die gleichen auf meinen Vor-Fahrzeugen. 5 Jahre lang habe ich selber Sommer auf Winter und Winter auf Sommer gewechselt und selbst eingelagert. Und Niemals gab es auch nur ein kleines Problem. Von daher bin ich anderer Meinung und finde, dass diese "Schlösser" zumindestens die Reifenpannendiebe vom Diebstahl abhalten.

    MfG Ado

  • Ich hatte die gleichen auf meinen Vor-Fahrzeugen. 5 Jahre lang habe ich selber Sommer auf Winter und Winter auf Sommer gewechselt und selbst eingelagert. Und Niemals gab es auch nur ein kleines Problem.

    Geht mir ähnlich. Habe seit 2001 diese Spezialnüsse auf meinen Octavias gehabt und es gab nie Probleme damit...

    Gruß, Heinrich

  • Beim Nachziehen der Schrauben an den Winterrädern ist mir aufgefallen, dass an jedem Rad jeweils eine Schraube eine spezielle Form hat, die man wohl nur mit einem besonderen Schlüssel oder einer ebensolchen Nuss rein- und rausschrauben kann. Ich nehme an, dass das eine Art Diebstahlsicherung ist.

    Das bedeutet, dass man sich auch eine solche Spezialnuss besorgen muss, wenn man selbst Räder wechselt. Wenn das möglich ist, dann kann auch jeder Gnilch, der gerne Autos oder Autoteile klaut, sich so eine Nuss besorgen. Ist das eurer Meinung nach eine sinnvolle und gute Diebstahlsicherung?

    Hallo,


    Ich arbeite in einer Vetragswerkstatt (SEAT/VW) und kann aus Erfahrung sagen das allein das verwenden von Diebstahlhemmenden Radschrauben die Diebstahl wahrscheinlichkeit reduziert. Natürlich gibt es auch Sonderfälle..

    Sollte ein Kunde seine DHR-Schrauben verlieren so kann der nächste Vertragswerkstatt euch beim (Knacken) helfen.

    Vertragswerkstätten haben für gewöhnlich (alle) DHR Aufsätze!

    Knacken setzt jedoch vorraus das Sie beweisen können das es auch ihr Fahrzeug ist.

    Die (Knackkoffer) bekommen nur Vertragshändler! Beim sogenannten AUDIT (Überprüfung der Händler vorraussetzungen *1x im Jahr) werden diese auf Vollständigkeit überprüft.
    Mittlerweile kann man wenn man seine Felgenschlossnummer kennt ersatz bestellen für maximal 20€


    Gruß!