Assistenzsysteme im Cupra Ateca

  • Wie wichtig findest Du Assistenzsysteme in deinem Wagen? 59

    1. Sehr wichtig (34) 58%
    2. wichtig (21) 36%
    3. nicht wichtig (2) 3%
    4. uninteressant (2) 3%
    5. neutral (0) 0%

    Seat geht bekanntlich sehr offen, mit dem Thema Assistenzsysteme um. Finde ich! Andere Hersteller führen klarer auf was die Systeme im einzelnen können.

    Beim Cupra scheint es nicht anders,

    Kennt jemand die genauen Fahrassistenzsysteme bzw. die vorhandenen Fahrassistenz-Systeme im Paket V des Cupra Ateca ?

    Beim Konfigurator wird man meiner Meinung nicht 100% schlau welche wirklich im Paket „V“ inbegriffen sind.


    Online kann man folgende Systeme lesen:

    Bestehend aus: Stauassistent + Notfallassistent, Fernlichtassistent, Spurhalteassistent, Verkehrszeichenerkennung, Automatische Distanzregelung ACC bis 210 km/h, Toter Winkel Assistent und Ausparkassistent


    In meiner Bestellung steht folgendes:

    Fahrassistenz-Paket V mit Automatische Distanzregelung (mit follow to stop) und Speed-Limiter, Fernlichtassistent, Front Assist inkl. City ANB für ACC high, Kamera und oder Distanzsensor (Fahrerassistenzsystem), Mit Verkehrszeichenerkennung Spurhalte-, Stau-, Auspark-, Totwinkel (BSD) und Emergency Assistent


    Ist der Cityassistent vergleichbar dem von Audi, der ja bekanntlich ein System aus Assistenten ist? Bzw. Notbremssystem auch bei Fussgängern?

    Steuert die Verkehrszeichenerkennung, in Kombination mit ACC, auch die Geschwindigkeit automatisch Bsp. regelt die Geschwindigkeit automatisch hoch und runter ?




    etwas verwirrend oder geht es mir da allein so?

    Ex Audi-Fahrer wagt den Wechsel

  • Welche Eigenschaft von Audi meinst Du denn genau? Die Verkehrszeichenerkennung ist nur die Erkennung - nicht die automatische Steuerung des ACC. Ich für meinen Teil gehe davon aus, dass die Assistenzsysteme genau wie bei <Audi|Skoda|VW> funktionieren - die Geschwindigkeitsanpassung mal ausgenommen.

  • Bzw. Notbremssystem auch bei Fussgängern?

    Gehe davon aus, daß die Systeme im Cupra denen des "normalen" ATK gleichen oder besser sind:

    In Berlin verdankt ein Handy-Schnarcher wahrscheinlich sein Leben dem Front-Assi. Ich hätte so schnell nicht bremsen können und ihn nicht nur ange- sondern überfahren.

  • @cracker.
    So denke ich auch. Ich werde es spätestens dann sehen oder merken wenn er endlich da ist



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Ex Audi-Fahrer wagt den Wechsel

  • Die Beschreibung der Systeme in Handbuch ist mehr als bescheiden. So habe ich zB. hier erst erfahren, was "ACC anfahrbereit" wirklich bedeutet und warum der Wagen gerade nicht automatisch anfuhr. Wenn man es weiß, ist es logisch, aber das Handbuch lässt einen da völlig allein.

    Ansonsten bin ich ein großer Fan von Assistensystemen, gerade ACC ist für mich wichtig. Der Lane assist ist mir etwas zu erratisch, aber vielleicht lernt er noch dazu. Parkassistent ist witzig, braucht man aber auch nicht wirklich

  • Ich werde tatsächlich den automatischen ACC (Anpassung Geschwindigkeit) vermissen von meinem A4 B9... Das war für längere Strecken schon echt immer angenehm...

  • Ich werde tatsächlich den automatischen ACC (Anpassung Geschwindigkeit) vermissen von meinem A4 B9... Das war für längere Strecken schon echt immer angenehm...

    Versteh ich nicht....der ist doch drin! ?

  • Versteh ich nicht....der ist doch drin! ?


    Bei meiner Probefahrt hat der ACC nicht seine Geschwindigkeit entsprechend an die erlaubte Geschwindigkeit angepasst die er über die Verkehrszeicheneerkennung ermittelt hat / über die Navidaten eventuell weiß?!?

  • Na, das macht er „meines“ Wissens nicht (anhand der Verkehrszeichenerkennung)

  • Ich habe gerade etwas nach "predictive ACC = pACC" gegoogelt und im Golf 7-Forum einen sehr interessanten Thread gefunden.

    Die haben das Thema dort schon durch. Das heißt bei VW "SWaP = SoftWare als Produkt" und wird angeblich über die VW-Server online aktiviert.


    https://www.golf7freunde.de/index.php/Thread/7325-ACC-berücksichtig-VZE-und-Kurven/?pageNo=6


    Bislang ist kein OBD2 (OBDeleven, VCSD, ...)-Hack gefunden worden :-(

  • Na, das macht er „meines“ Wissens nicht (anhand der Verkehrszeichenerkennung)

    stimmt.... als ich meinen Cupra Ateca bestellt habe, war der als Vorführer nicht verfügbar, ich hatte dann einen Ateca mit der 190 TSI Maschine. Da regelte der ACC die Geschwindigkeit nach Verkehrszeichenerkennung, fand ich total nervig. Ich gehe mal davon aus, dass das im Cupra absichtlich weggelassen wurde.


    Was ich übrigens ziemlich gegenüber meinem Leon Cupra ST vermisse, ist die Spiegelabsenkung rechts beim Rückwärtsfahren...so hatte ich das Rad hinten rechts immer im Blick.

  • stimmt.... als ich meinen Cupra Ateca bestellt habe, war der als Vorführer nicht verfügbar, ich hatte dann einen Ateca mit der 190 TSI Maschine. Da regelte der ACC die Geschwindigkeit nach Verkehrszeichenerkennung, fand ich total nervig. Ich gehe mal davon aus, dass das im Cupra absichtlich weggelassen wurde.


    Was ich übrigens ziemlich gegenüber meinem Leon Cupra ST vermisse, ist die Spiegelabsenkung rechts beim Rückwärtsfahren...so hatte ich das Rad hinten rechts immer im Blick.

    ...hmmm....also weggelassen hat da bestimmt keiner was )Fahrassistentet V ist Fahrassistentet V).


    Entweder er hat’s oder er hat’s nicht, ist und bleibt der Ateca (ob mit oder ohne Cupra).


    Daher wäre es schön, wenn einer der das Fahrzeug bereits besitzt, etwas dazu sagen könnte ?

  • Was ich übrigens ziemlich gegenüber meinem Leon Cupra ST vermisse, ist die Spiegelabsenkung rechts beim Rückwärtsfahren...so hatte ich das Rad hinten rechts immer im Blick

    Das kann man allerdings codieren, geht zwar nicht ganz so weit runter wie beim Leon aber mir langt das allemal.

  • stimmt.... als ich meinen Cupra Ateca bestellt habe, war der als Vorführer nicht verfügbar, ich hatte dann einen Ateca mit der 190 TSI Maschine. Da regelte der ACC die Geschwindigkeit nach Verkehrszeichenerkennung, fand ich total nervig. Ich gehe mal davon aus, dass das im Cupra absichtlich weggelassen wurde.


    Was ich übrigens ziemlich gegenüber meinem Leon Cupra ST vermisse, ist die Spiegelabsenkung rechts beim Rückwärtsfahren...so hatte ich das Rad hinten rechts immer im Blick.

    Hast du auch die Einstellung an der Tür entsprechend gemacht? Wenn das "Rädchen" nicht auf spiegel rechts steht sondern auf "Spiegelheizung" o.ä. gehts doch nicht bei VAG?!

  • Beim Leon war es Standard mit der Spiegelabsenkung.

    Beim ATK geht es jedoch nicht ohne codieren.


    Wie es beim Cupra ATK ist weiss ich nicht.

  • stimmt.... als ich meinen Cupra Ateca bestellt habe, war der als Vorführer nicht verfügbar, ich hatte dann einen Ateca mit der 190 TSI Maschine. Da regelte der ACC die Geschwindigkeit nach Verkehrszeichenerkennung, fand ich total nervig. Ich gehe mal davon aus, dass das im Cupra absichtlich weggelassen wurde

    Weder der Seat- noch der Cupra-Ateca haben eine VZE-gesteuerte ACC. Die Sollgeschwindigkeit gibt der Fahrer vor. Das einzige, was geht, ist eine Warnung, dass die gegenwärtig gefahrene Geschwindigkeit über der durch die VZE erkannten liegt.

    Möglicherweise hat dein Vordermann die Geschwindigkeit eingehalten und dich eingebremst.

  • Habe heute ebenfalls mal auf ein etwaiges VZE-gesteuertes ACC-Verhalten geachtet und es ist definitiv so wie "cracker09" schon geschrieben hat:

    Normales ACC mit optionalem Warnen (optisch/akustisch).