Ölempfehlung für 1.4 TSI und 1.5 TSI: 50400 5W30 oder 50800 0W20

  • Da ich eine Bestellung im Öldepot24 aufgeben will, unter anderem für unseren 1,4er Ateca 2018 Modell und für den 1,5er 2019er Modell.


    Taucht die Frage auf, welches Öl.


    Habe den Freundlichen gefragt, der machte mir keinen informierten Eindruck.

    Nach langem suchen meinte er 0W20 50800.

    Auf meine Frage ob das 5W20 50400 besser wäre, meinte er, wie in der Bedienungsanleitung bereits geschrieben, dass 5W30 die Abgaswerte verschlechtern würde.


    Und was jetzt kaufen???

  • Habe es in einem anderen Thread schon geschrieben. Ich werde diese schlechten Abgsswerte in Kauf nehmen und ziemlich sicher dieses Öl oder vergleichbares verwenden:



    Gruß Wolfgang

    :caravan:

  • Ich auch...

  • Ich weiß nicht ob das zu dünn ist? VW hatte schon mal 0W und das aus dem Verkehr gezogen, wegen Ölverbrauch und Undichtigkeit.

  • Ich auch...

    Sorry, habe mich verguckt. Ich bleibe beim altbewährten 5W-30 LL3, auch wenn meiner ab Werk mit 0W-20 befüllt ist.

  • Ich weiß nicht ob das zu dünn ist? VW hatte schon mal 0W und das aus dem Verkehr gezogen, wegen Ölverbrauch und Undichtigkeit.

    Wieso zu dünn? Für die neuen Motoren will VAG eigentlich 0 W 20 Öl. Im Winter sehe ich bei 0 W nur Vorteile. Für die Reserve im Sommer die W 30

    Gruß Wolfgang

    :caravan:

  • Für den 1,5 TSI wird ganz klar die VW-Norm 508 00 empfohlen!

    Ja, aber in diesem Thread geht es lt. Titel auch um den 1.4 TSI ;) - und da wurde 0W20 m.W. erst mit MJ 2018 eingeführt.

  • Für den 1,5 TSI wird ganz klar die VW-Norm 508 00 empfohlen!


    Bei sowas mach ich grundsätzlich keine Experimente. 0W20 ist drin und 0W20 kommt bei Bedarf auch wieder rein.

    Was für Experimente? SEAT gibt ganz klar beide Spezifikationen für die neuen Motoren frei. 50 800 und 50 400 mit der Einschränkung dass sich die Abgaswerte beim 50 400 verschlechtern 'können', nicht unbedingt müssen.

    Nach meiner bescheidenen Ölweisheit beurteilt finde ich 'persönlich' das 50 400er Öl besser, da Hochtemperaturstabiler.

    Allerdings ziehe ich im Sommer im heissen Süden einen Wohnwagen und neige daher zu etwas mehr Öltemperaturreserve.


    Bin aber für jede Aufklärung dankbar, sollte ich mich auf dem Holzweg befinden.

    Gruß Wolfgang

    :caravan:

  • Freigabelisten: 50400 SAE 0W-30, 50400 SAE 5W-30, 50800 SAE 0W-20, 50900 SAE 0W-20


    VW 504.00 - SAE 0W-30.pdf 

    VW 504.00 - SAE 5W-30.pdf 

    VW 508.00 - SAE 0W-20.pdf 

    VW 509.00 - SAE 0W-20.pdf

  • Was für Experimente? SEAT gibt ganz klar beide Spezifikationen für die neuen Motoren frei. 50 800 und 50 400 mit der Einschränkung dass sich die Abgaswerte beim 50 400 verschlechtern 'können', nicht unbedingt müssen.

    Nach meiner bescheidenen Ölweisheit beurteilt finde ich 'persönlich' das 50 400er Öl besser, da Hochtemperaturstabiler.

    Allerdings ziehe ich im Sommer im heissen Süden einen Wohnwagen und neige daher zu etwas mehr Öltemperaturreserve.


    Bin aber für jede Aufklärung dankbar, sollte ich mich auf dem Holzweg befinden.

    Bevor das hier unnötig philosophisch wird ;)


    Ich persönlich und äußerst subjektiv sehe keinen Sinn darin, meinen "unsauberen" Euro4 Diesel gegen einen "sauberen" Euro6Dtemp Benziner einzutauschen, um ihn dann mit einem Öl zu fahren, das ihn möglicherweise wieder "schmutziger" werden lässt. ^^


    Abgesehen davon gehe ich aber auch einfach mal davon aus, dass die schlauen Köpfe des Konzerns mehr Ahnung von der Materie haben, als ich und sich bei der Empfehlung entsprechend etwas gedacht haben. Geld wird's eher nicht gewesen sein, da man die Öle zu ziemlich gleichen Preisen bekommt.


    Und abschließend fahre ich zu ca. 80% Kurzstrecke in der Stadt und ziehe dabei auch keinen Wohnwagen die Berge rauf.


    Folglich macht für mich persönlich aufgrund der vielen "Kaltfahrten" ein sofort schnell fließendes Öl Sinn. Außerdem mache ich mir Dank Anhängerkupplungsvorbereitung und damit verbesserter Motorkühlung auch im Hochsommer keine Sorgen.........


    Wie du siehst, sind die Gedankengänge zu diesem Thema im Allgemeinen doch ziemlich subjektiv


    Bye, Skeeter

  • Was für Experimente? SEAT gibt ganz klar beide Spezifikationen für die neuen Motoren frei. 50 800 und 50 400 mit der Einschränkung dass sich die Abgaswerte beim 50 400 verschlechtern 'können', nicht unbedingt müssen.

    Nach meiner bescheidenen Ölweisheit beurteilt finde ich 'persönlich' das 50 400er Öl besser, da Hochtemperaturstabiler.

    Allerdings ziehe ich im Sommer im heissen Süden einen Wohnwagen und neige daher zu etwas mehr Öltemperaturreserve.


    Bin aber für jede Aufklärung dankbar, sollte ich mich auf dem Holzweg befinden.

    Beim verwenden von 50400er Öl muss man bei der derzeitigen Entwicklung bestimmt bald mehr Steuern wegen der schlechteren Abgase bezahlen oder wenigsten ein Tag Fahrverbot pro Woche ?

    :thumbup: bestellt 04.09.2017 abgeholt 15.12.2017
    FR 1.4 Tsi 150 PS 4WD DSG 8“ Navi AHZV ACC Nevadaweis Notrad Top View Winterpacket DAB Licht Sicht Businesspaket Assistance

  • Michi

    Hat den Titel des Themas von „Ölempfehlung für 1,4er und 1,5er 50400 5W30 oder 50800 0W20“ zu „Ölempfehlung für 1.4 TSI und 1.5 TSI: 50400 5W30 oder 50800 0W20“ geändert.
  • Das Shell 0 W 30 kommt auch in den 1,5er rein, denn laut Bedienungsanleitung auch freigegeben, mit leichten Verschlechterung der Abgaswerte.

    Bei den Temperaturen ist das 20iger Öl nicht so der Hit.

  • Da haste aber Glück gehabt. Das 0W20 ist nur für den 1,5er TSI freigegeben und nicht abwärtskompatibel zu deinem 1,4er TSI :!:

    Doch! Ist die vorgeschriebene Sorte.

    Das Shell 0 W 30 kommt auch in den 1,5er rein, denn laut Bedienungsanleitung auch freigegeben, mit leichten Verschlechterung der Abgaswerte.

    Das gilt auch für den 1.4er

  • Das Shell 0 W 30 kommt auch in den 1,5er rein, denn laut Bedienungsanleitung auch freigegeben, mit leichten Verschlechterung der Abgaswerte.

    Bei den Temperaturen ist das 20iger Öl nicht so der Hit.

    Welcher Norm entspricht das Shell 0W30 ?


    0W20 kommt wegen den Abgaswerten rein.

    Was man an Sprit spart dürfte man an Öl mehr reinkippen. :schockiert: