Einfahren des neuen CUPRA Ateca

  • Hallo,

    ich habe meinen seit letzten Freitag, werde natürlich keine Vollgasorgien veranstalten, aber auch daran denken, der Motor kann schon etwas ab und hat auch Schutzmechanismen.


    Meines Wissens kann man nur auslesen wie oft man in den Drehzahlbegrenzer gefahren ist, mehr nicht.


    Ich arbeite in einer Großfirma mit einem riesigen Mietfahrzeugpool, wir bekommen die Fahrzeuge nagelneu auf den Hof gestellt und keiner, wirklich keiner denkt da in irgend einer Form an "warmfahren oder bis maximal xxxx Umdrehungen". Also nicht so viele Gedanken machen und das Auto einfach mit Sinn und Verstand fahren. Denkt auch einmal an die Menge von Vermietfahrzeugen Sixt, Europcar und wie die alle heißen. Da gibt es keinen Einfahrhinweis.

  • Es ist schon ein Unterschied, ob man mietet, least oder das Fahrzeug sein eigen nennt :saint:

    Da legt man eben Wert drauf, dass das Auto pfleglich behandelt wird 8)

    Wenn ich die Karre nach 2 , 3 Jahren wieder abgebe, kann’s mir

    völlig egal sein, ob der noch 10 Jahre lebt, weil er gut eingefahren wurde oder ob der Motor nach 1 Jahr verreckt, ums mal überspitzt zu sagen ;)

    Ich persönlich nehme erstmal Rücksicht, um auch gewährleisten zu können, dass alles gut warm gefahren und geschmiert is, als dass ich da gleich losballer ^^

    Im Übrigen würde ich nie ein Auto von Sixt etc kaufen und sei es noch so billig <X

    Dass die durchgetreten sind trotz ihrer 3 bis 4 Jahre, dürfte nicht unbekannt sein ;)

  • Im Übrigen würde ich nie ein Auto von Sixt etc kaufen und sei es noch so billig <X

    Dass die durchgetreten sind trotz ihrer 3 bis 4 Jahre, dürfte nicht unbekannt sein ;)

    Das ist noch das kleinste Problem. Als ich noch vor 10 Jahren bei Europcar einen Nebenjob hatte, wurde immer mit 10W40-Öl nachgefüllt. Egal welcher Motor und egal ob Diesel oder Benziner... ?

    Fahrt ruhig das Ding in aller Ruhe ein und lasst euch nicht verrückt machen. Falsch kann es nicht sein...

  • Im Übrigen würde ich nie ein Auto von Sixt etc kaufen und sei es noch so billig <X

    Dass die durchgetreten sind trotz ihrer 3 bis 4 Jahre, dürfte nicht unbekannt sein ;)

    Ich fahre jetzt schon den 2. Wagen, der vorher auf eine Autovermietung zugelassen war. Den ersten habe ich mit 150.000 km auf der Uhr im Alter von 9 Jahren wieder verkauft, ohne, dass in der ganzen Zeit irgendetwas dran war. Den zweiten habe ich auch schon über 3 Jahre und werde ihn bei 80-85.000 km abgeben, wenn der Cupra kommt. Bisher auch nicht die geringsten Probleme. Und die haben mit Sicherheit beide vom ersten Kilometer an voll auf die Ohren bekommen.

  • Das freut mich sehr, dass du da Glück hattest :)

    Das kann gut gehen, muss es aber net ;)

    Ändert gleichwohl nix an meiner Einstellung dazu :saint:

  • An meiner Meinung ändert sich auch nichts zum Thema Einfahren.

    Ich fahre schön brav ;;brav;; meine Autos ein, sind ja auch meine eigenen.

    Die werden gut behandelt, die möchte ich ja auch länger fahren. ;;rally:;

  • Bitte nicht falsch verstehen ;)


    Ich habe absolut nichts gegen das Einfahren - und ich werde auch den Cupra in gewisser Art und Weise einfahren, auch wenn er nicht mein persönliches Eigentum sein wird - der nächste Besitzer soll ja auch noch was vom Auto haben. Aber ich hege meine Zweifel, dass es dem Auto nennenswert schaden wird, wenn ich ihn nicht mit völligen Samthandschuhen anfasse. Vollgasorgien oder das Hochjagen des Motors bis kurz vor den oder in den Drehzahbegrenzer sind zu Beginn selbstredend tabu ;)


    Ich bin einfach nur der Meinung, dass man sich keinen zu großen Kopf machen sollte. Wenn man im Rahmen des gesunden Menschenverstandes mit dem Wagen umgeht, passiert auch nix.

  • Bei Abholung meines Ateca, hab ich meinen :) gefragt, ob ich beim Einfahren auf etwas achten muss...


    seine Antwort: warte bis er auf Betriebstemperatur ist und dann gib ihm was er braucht ;kaputt-lach;:thumbsup:


    habe ich natürlich nicht gleich gemacht aber er wollte mit seiner Aussage wohl nur nochmal den Aspekt unterstreichen, dass auf dem heutigen Stand der Technik nicht viel passieren kann ;)

    Ateca FR 2.0 TDI 4 Drive DSG, Nevada Weiß, Alcantara Schwarz, Winterpaket, Assistenzpaket V, Beats-Sound, 18`Performance III, el. Heckklappe inkl. virt. Pedal, AHK, Panoramadach

  • er wollte mit seiner Aussage wohl nur nochmal den Aspekt unterstreichen, dass auf dem heutigen Stand der Technik nicht viel passieren kann ;)

    naja. Wenn man schaut was seat alles als "stand der technik" betrachtet... :dugundwech:

  • Der :)denkt halt an seine Werkstattauslastung . Bei künftigen Problemen in der Garantiezeit trägt SEAT die Kosten und später der Kunde der das Fahrzeug nach dir nutzt.

    :thumbup: bestellt 04.09.2017 abgeholt 15.12.2017
    FR 1.4 Tsi 150 PS 4WD DSG 8“ Navi AHZV ACC Nevadaweis Notrad Top View Winterpacket DAB Licht Sicht Businesspaket Assistance

  • Hm, als wir letzten Montag unseren 2.0TSI FR in der Autostadt übernommen haben wurden wir explizit darauf hingewiesen, den Sport-Modus die ersten 1500 Km nicht zu benutzen, bitte nur Normal- oder Eco-Modus bis 3500, maximal 4000 U/Min kurzzeitig zu drehen. Und der Typ macht warscheinlich nicht viel anderes als die Teile zu erklären.

    Gruß Wolfgang

    :caravan:

  • Bei Abholung meines Ateca, hab ich meinen :) gefragt, ob ich beim Einfahren auf etwas achten muss...


    seine Antwort: warte bis er auf Betriebstemperatur ist und dann gib ihm was er braucht ;kaputt-lach;:thumbsup:


    habe ich natürlich nicht gleich gemacht aber er wollte mit seiner Aussage wohl nur nochmal den Aspekt unterstreichen, dass auf dem heutigen Stand der Technik nicht viel passieren kann ;)

    Genau das hatte mein Händler auch gesagt als ich meinen Tiguan abgeholt hatte.

    Hab es aber trotzdem nicht gemacht und bin die ersten 1.000 brav gefahren

  • Zur Erweiterung des Horizonts bzw. als Denkanstoß:

    https://www.heise.de/tr/artikel/Wie-geschmiert-1369325.html


    oder hier (ich hoffe ich darf verlinken):

    https://www.motor-talk.de/foru….html?attachmentId=752790


    Hole meinen Boliden nächsten Freitag ab.

    ~ 200 Km Heimweg und am Samstag bekommt er gleich noch ~ 700Km dazu, jeweils 90% BAB

    Bin noch unschlüssig welche Einfahrmethode ich wählen soll.....


    Gruß Oli