Wer hat Probleme mit Brembo Bremsen ?

  • Hi Marc 84

    Ich hatte das Problem des quitschen bei einem AMG auch Brembo Anlage.

    Der Belag von Brembo quitscht, der von ATE NICHT. Versuch dir Ate zu besorgen und aus der eigenen Tasche bezahlen.

    Vermute die Reibmischung ist übertrieben hart beim Brembohersteller, deswegen die Riefen.

    Wenn mir Deine VIN gibst helfe ich Dir beim Ersatzteil raussuchen.

    Habe bei meinem AMG auch Brembo verbaut.

    Auch die quietsch manchmal, das liegt aber daran, dass die Bremse dann länger nicht "ordentlich" benutzt wurde und man sich entspannt im Straßenverkehr bewegt hat. Fährt man dann wieder was sportlicher ist kein quietschen mehr vorhanden. Und ja die ATE Beläge sind wesentlich entspannter, da tritt das nicht auf.

  • Also ich war heute in der Garage und konnte das quitschen das erste mal vorführen.

    Es ist nicht hinten links sondern vorne rechts bei der Brembo (War vom Auto aus schwierig zu orten).


    Das Quitschen ist bei mir eigentlich immer, egal ob das Auto längere Tage gestanden ist oder ich es täglich brauche, auch ist es egal ob ich 100m gefahren bin oder 100km, es quitscht immer. Bin auch schon mehrfach stark in die Bremsen usw. es wird allerdings nicht besser.


    Die klären das nun wieder mit Seat ab... für mich als Kunden aber eignetlich alles inakzeptabel.


    Das ist mit 60000.- CHF (Limit Edition) der teuerste Seat den ich gekauft hatte (Vorher ein Seat Leon Cupra) und dann quitscht die Kiste so hässlich? Kann es nun wirklich nicht sein.

  • Ich drücke dir die Daumen, aber ich habe bisher, trotz zusätzlicher Gewichte-Pasten-Kanten brechen usw, nichts gutes darüber, z.b. beim Audi TTRS und Audi RS3 gehört (baugleich). Meiner Meinung nach sind die einzelnen Komponenten, leider nicht aufeinander abgestimmt (Scheibe-Beläge-Bremssattel) weil nicht alles drei von Brembo geliefert wird.


    Im Seat Leon Cupra, gab es diese Probleme mit der Brembo-Anlage auch schon länger. Meine Sorge ist, das der neue Formentor (5-Zylinder mit 380-400 PS & 480 Nm), diese Bremsanlage als Basisausstattung bekommt. Das wäre jetzt echt nicht meine Wunschausstattung...

  • also ich habe mittlerweile fast 7.000 km auf der Uhr und es läuft bis heute wunderbar ich hoffe das es auch dabei bleibt. Vom Bremsverhalten finde ich die Bremse super.

  • Das kann ich genau so bestätigen,

    eine super Bremsleistung und keinerlei Probleme.

    Hier wird sehr viel negatives berichtet und damit der Eindruck erweckt, die Brembo taugt nichts,

    diese Meinung kann ich nicht teilen und eine gut eingebremste Brembo mit passenden Belägen ist der normalen Bremse überlegen. ( Meine persönliche Meinung)

    Ich habe beide gefahren.:bigdaumen;

  • In 50.000km habe ich die Brembo Scheiben vorne bereits zwei mal erneuern müssen.

    Waren jedes mal krumm.


    Glücklicherweise habe ich so einen Servicevertrag bei Seat.

    Und die Leute ändern die Bremsen nicht einfach um sonst, weil die ja so billig sind..


    Ich vermute dass die einfach zu heiss geworden sind.

    Habe aber niemals Rennstrecke oder ähnliches gefahren.

    Und auch jedes mal für mind 1000km eingefahren, wie Bloch es empfehlen würde.


    Das Problem ist (wie im vielen Videos über den rs3 bereits erklärt) das die Bremsscheiben auf beide Seiten gleich sind. Die Kühlung ist einfach nicht pro Seite angepasst.


    Hätte ich es vorher gewusst hätte ich einfach die kleine bestellt und eine größere bremsanlage genomen. z.B. Movit 6 Kolben mit 380 Scheiben. Oder VWR. Oder…


    ich werde einer dieser Tagen mal was zusammenschreiben was für Möglichkeiten es so gibt.

  • ich habe mittlerweile 9500 km und bei mir quietschen sie jetzt auch Mega nervig. Werde demnächst mal zum Händler um die Ecke Fahren.

  • Viel Glück das es nicht so wie bei mir endet.


    Bremsen

    Ich habe zum Glück Wartungs-und Verschleißpaket mit abgeschlossen somit sollte ob Garantie oder Verschleiß es ohne Kosten behoben werden.