Alternativen zum CUPRA ATECA z. B. SKODA Karoq RS

  • Aber wenn ich mit einer Marke so ein Pech habe und sage Nie wieder, dann hole ich mir keinen vom gleichen Band mit den selben Baugruppen und Teilen.

    Das könnte sicherlich auch bei Skoda passieren, da hast du Recht. Aber erst einmal gibt es bis dahin das neue Modelljahr 2020 und die von mir besuchten Seat/Cupra-Händler, machten mir personell und technisch nicht den hochwertigsten Eindruck. Und das war der Auslöser, Seat in Zukunft erst einmal zu meiden. ;ooops;

  • ...und die von mir besuchten Seat/Cupra-Händler, machten mir personell und technisch nicht den hochwertigsten Eindruck.

    Das ging mir bei Skoda aber genau so. Ich fahre die Marke jetzt seit 14 Jahren, habe ziemlich alle Händler in der Gegend probiert und habe jetzt einen Händler "auswärts" mit dem ich zufrieden bin. Das ist dann auch de Händler, der in einem seiner Häuser den Cupra verkauft.

    ____
    Gruß Ecki


  • Ich finde es irgendwie merkwürdig, dass man einerseits eine Marke wie Cupra mit dem Ateca und 300 PS startet und dann das gleiche Paket bei Skoda anbieten will. Wo bleibt dann das Alleinstellungsmerkmal für Cupra? Und der 190 PS Motor ist bis heute nicht beim Karoq zu haben. Merkwürdige Firmenpolitik...

  • Ich finde es irgendwie merkwürdig, dass man einerseits eine Marke wie Cupra mit dem Ateca und 300 PS startet und dann das gleiche Paket bei Skoda anbieten will. Wo bleibt dann das Alleinstellungsmerkmal für Cupra? Und der 190 PS Motor ist bis heute nicht beim Karoq zu haben. Merkwürdige Firmenpolitik...

    Du meinst den 190PS Diesel? Der Benziner ist ja erhältlich als Sportline.

  • Ja klar meint er den, steht ja auch schon weiter oben, dass der 190PS Diesel fehlt.


    Warum sollte Škoda eine neue Marke RS kreieren, obwohl, es bedeutet ja wohl soviel wie Rallye Sport. Was dann jederfalls eine andere Nische wäre, wozu man den Cupra Ateca tunlichst nicht nutzen sollte, laut BA.

    Grundsätzlich unterscheiden sie sich ja im Anspruch, Racer und Rallye. ;)

  • Ich finde es irgendwie merkwürdig, dass man einerseits eine Marke wie Cupra mit dem Ateca und 300 PS startet und dann das gleiche Paket bei Skoda anbieten will. Wo bleibt dann das Alleinstellungsmerkmal für Cupra? Merkwürdige Firmenpolitik...

    Ist die Frage echt ernst gemeint :/.

    Ich sage nur Leon Cupra und Golf R :sleeping:.

    Seat kann sich glücklich schätzen, dass VW dies so überhaupt zulässt. Und bis dato gibt es keine sicheren Quellen zum 300PS Skoda.

  • Na ja, klar kriegt Skoda auch den Motor, wenn’s passt 8)

    Audi im SQ2 und später derTiguan/ T Roc im R ja übrigens auch ;)

    Sportliche, von der Größe überschaubare SUV sind in ;:happy;:

    Diesel sind hier out, manch Hersteller bieten ja übrigens überhaupt keine Diesel(zb einige Japaner, Porsche) mehr an. :kopfschuettel;

    Diesel werden wohl nur in den größeren SUV wie zB dem Kodiaq in Zukunft angeboten

    werden, da hier wahrscheinlich aufgrund des Gewichts der Spritverbrauch zu hoch wäre ;:glückgehabt;:

    Ich vermute fast, dass Seat beim Tarraco, wenn der halbwegs einschlägt und ich denke das wird er, einen 240 PS Diesel als Speerspitze bringen ;daumen;

  • Eigene Marke RS war eine scherzhafte Idee. Ein Karoq RS mit dem 300 PS-Motor wäre ja dann die Skoda-Version des Cupra Ateca? Das wird die “Mutter” in Wolfsburg bestimmt nicht wollen.

    Eben nicht, zur Wiederholung, bei Škoda geht’s beim RS nicht ums Racen allein, es geht dort auch um eine gewisse Rallye Tauglichkeit.

    Außerdem, wenn die Mutter das Enkelkind Cupra für die Straße zulässt, was spricht gegen ein Enkel mit Schotterstraßen Ambitionen.

    Aber was solls, ich habe eh an beiden einen Haken, für erledigt ✅.



  • Das wäre tatsächlich interessant ob meiner mit Lieferdatum 12/2019 schon ein aktualisiertes Modell dann wird. Gibts dazu iwo schon infos?!

  • Das wäre tatsächlich interessant ob meiner mit Lieferdatum 12/2019 schon ein aktualisiertes Modell dann wird. Gibts dazu iwo schon infos?!

    Modelljahreswechsel ist seit letztem Jahr im Konzern nun immer in KW 25 jeden Jahres und noch einmal ein kleiner, in KW 48 eines jeden Jahres.

    Bei unverbindlichem Liefertermin 12/2019, bekommst du definitiv das Mj. 2020. :thumbsup:

  • Modelljahreswechsel ist seit letztem Jahr im Konzern nun immer in KW 25 jeden Jahres und noch einmal ein kleiner, in KW 48 eines jeden Jahres.

    Bei unverbindlichem Liefertermin 12/2019, bekommst du definitiv das Mj. 2020. :thumbsup:

    Na das wollte ich hören, vielen Dank für die Info! Kann man ja gespannt sein was sich ändert (leider wirds wohl kein "upgrade" der hinteren Blinker und Rückfahrlichter geben, die mich persönlich am meisten "stören", dass wird bei VAG ja immer mit einem Facelift verbunden?!)

  • ...

    Der Q2 ist mir einfach zu teuer und zu klein. Der Kodiac zu groß und mit mit 2.0 TDI 240 PS auch nicht meinen Vorstellungen entsprechend motorisiert.

    Es soll noch im Herbst der T-ROC mit 300 PS kommen. Dessen Innenraum sieht aber wirklich billig aus, nicht nur wegen dem Hartplastik.

    ...

    Wenn Dir der Q2 zu klein ist, wird Dir der T-Roc auch nicht gefallen. Vattern hat einen, ist meiner Meinung nach auch nur ein höherer Polo (von der Größe).