RaceChip im Ateca 2.0 TDI

  • Hallo,

    ich spiele mit dem Gedanken in meinen Seat Ateca 2.0 TDI (150PS) einen RaceChip GTS einzubauen. Versprochen werden +38 PS und +89 Nm Mehrleistung.

    Hat hier jemand Erfahrungswerte, ob das eine lohnenswerte Investition ist (ca. 400-500€) und eine spürbare Mehrleistung bringt? Anfürsich wollte ich mir nämlich immer den 2.0 TDI mit 190PS kaufen, den gab es damals wie heute leider nicht, sodass ich zum 150PS-Modell gewechselt bin. Vielleicht hat auch jemand eine Ahnung, wie sich das in etwa auf den Verbrauch auswirkt.

    Besten Dank;dange;

    Seat Ateca FR 2.0 TDI (150 PS 2WD), Leder-Paket, 19''-Felgen, Licht&Sicht-Paket, Beats Soundsystem, Full Link, nevada-weiß

    bestellt 11/2018, UVL KW 25, gebaut: KW 12 Auslieferung: gute Frage...

  • Nochmal an alle die mehr Leistung wollen.

    Es kostet was - nämlich 2x Leistungsprüfung des Motors machen lassen + das Motortuning. Aber ihr seit auf der sicheren Seite.


    Fahrt zu einem Hersteller mit Motorprüfstand, aktuelle Leistung prüfen lassen.


    Dann per Vertrag den Leistungszuwachs aushandeln - schriftlich geben lassen.


    Nach der Leistungsoptimierung wieder auf den Motorprüfstand.


    Ist der Leistungszuwachs im ausgehandelten Bereich, alles in Ordnung zahlen freuen.


    Passt er nicht, vom Händler Nachbesserung verlangen und die nächste Leistungsmessung auf seine Kosten machen lassen.

    Passt es dann wieder nicht...

  • Polar : Wieviele Fzg hast Du schon nach diesem Szenario abstimmen lassen?

    VG Sascha Klick for Pic

  • 2 x Fzg- Audi A6, Nissan Qashqai - kostet halt Geld.


    Warum weil es mir bei einer Chipbox so gegangen ist, 0 Leistungszuwachs für fast 1000€.

    Nur bei mir ist dazu noch ständig das Fahrzeug in den Notlauf gegangen, was gar nicht lustig war.


    Seit dem bin ich Älter geworden, statt dem Tuning gebe ich das Geld heute für Urlaub aus.

  • Ich habe meines bisher genau so wie von Polar beschrieben abstimmen lassen!
    Es mag sein, dass man etwas suchen muss, bis man einen Tuner findet der das auch macht und das Tuning trotzdem leistbar bleibt...

    Ich habe aber auch noch nie eine Zusatzbox benutzt... Obwohl gerade die von RaceChip mit der APP interessant wäre, weil man das die Leistungssteigerung dann aktivieren kann, wenn man das möchte/braucht.

    Andererseits gibt es mit so einer Box bei DSG keine Anpassung des DSG.

    Letztendlich muss jeder selber wissen, was und wie er es macht/machen lässt. Niemand kann einem einen Persilschein geben, dass es keine Probleme geben wird o.ä. Garantien o.ä. sind nett, aber oft nicht das Papier wert, worauf sie geschrieben stehen...

  • OK, ich habe bisher 6 Fzg bei 5 Tunern abstimmen lassen. Auf der Rolle, auf der Straße, ohne Messung, will sagen, wirklich sehr unterschiedlich. Bei max. einem Anbieter könnte ich mir vorstellen, dass er sich darauf einlässt Leistungszuwachs vertraglich vorher festzuhalten.

    VG Sascha Klick for Pic

  • dass er sich darauf einlässt Leistungszuwachs vertraglich vorher festzuhalten.

    Seriöse Tuner geben immer die Nennleistung und zusätzlich die einzuhaltende Toleranz an


    z.B. +/-5% (OCT, AP etc.)

    Aber da gibt es noch DSG Optimierung oben drauf. Kostet halt alles etwas mehr.

  • Es geht nicht um eine Leistungsangabe, sondern eine vertraglich zugesicherte Eigenschaft, die dann eben auch relativ einfach angefochten werden kann.

    Ist aber auch egal - wir driften ab, dem Thread-Ersteller ging es mehr um die techn. Belange, statt juristischer Spitzfindigkeiten. Obgleich seine Fragestellung vermuten lässt, dass er sich noch nicht wirklich mit Chiptuning auseinander gesetzt hat und es damit evtl. sogar gewünscht ist, Basics zu behandeln.

    VG Sascha Klick for Pic

  • OK, ich habe bisher 6 Fzg bei 5 Tunern abstimmen lassen. Auf der Rolle, auf der Straße, ohne Messung, will sagen, wirklich sehr unterschiedlich. Bei max. einem Anbieter könnte ich mir vorstellen, dass er sich darauf einlässt Leistungszuwachs vertraglich vorher festzuhalten.

    Sehe ich auch eher sehr schwierig, dass vorher so zu vereinbaren.


    Ich habe meine DTE Box gekauft sowie die Garantie erhalten, von einem KfzSchrauber einbauen lassen und im Nachgang eine Leistungsprüfung bei einem anerkannten Tuner im Rhein Main Gebiet machen lassen. Ergebins: Leistung wie versprochen, Minderverbrauch und ganz viel Freude beim Kurzsprint gegen Range Rover V8 und BMW Geschäftswagen...

    :)


    Ach ja, auf die App bei RC verzichte ich gerne und muss nur die Motorhaube öffnen und die Box abschalten. So einfach ist das.


    Grüße

  • Egal was gemacht wird, es sollte so gemacht sein, das es die Komponenten nicht schädigt.


    Egal ob Motor, Turbo oder Getriebe.


    Wer Leistung will, gibt es doch, Cupra kaufen.

  • Hatte den RaceChip Ultimate zuvor in meinem Leon und lies ihn mir kostenlos auf meinen Ateca 190PS 4WD umprogrammieren. Habe ihn bei 10 000km eingebaut, nun habe ich 50 000km am Tacho.. Läuft einwandfrei, nur ab und zu gibt es einen etwas "harten" Gangwechsel, für das DSG sicher nicht optimal - kann aber nicht sagen ob dies auch sonst auftreten würde. Leistungsunterschied ist meiner Meinung nach im unteren Drehzahlbereich sehr spürbar.


    Das mit der App ist nice to have aber braucht man nicht wirklich.