Spürbare Unterschiede bei Nutzung von DCC

  • Nochmal ergänzend eine Frage zum DCC.


    Ich habe irgendwo gelesen, wenn man DCC hat, dass dieses immer automatisch im Normalmodus aktiviert ist, wenn man sein Auto startet. ist dem so?

    Das würde dann bedeuten, dass die Federn immer super sensibel arbeiten, auch wenn man nicht gerade auf seinen persönlichen anderen Modus umgestellt hat.


    Das würde mir schon gefallen. Besser Normalmodus als wenn man es immer ganz neu aktivieren muss.

  • aktivieren brauchen man da gar nichts. Dcc kann man nicht ausschalten. Außerdem sind es die Stoßdämpfer und nicht die Federn ;) Laut dem was ich gelesen habe verhält es sich beim dcc genau wie mit den fahrmodi. Abgestellt mit sport, wieder starten im normalmodus

  • ich habe irgendwo gelesen, wenn man DCC hat, dass dieses immer automatisch im Normalmodus aktiviert ist, wenn man sein Auto startet. ist dem so?

    Die Fahrmodi und der Drehregler sind eines der größten Mysterien im Ateca.

    Bei einem Neustart steht der Drehregler immer noch im gleichen Modus,

    damit sind alle Einstellungen noch wie vorher. Auch DCC.


    NUR die Getriebekennlinie also das Schaltverhalten und die Gasannahme stellen sich immer auf NORMAL.

    Dieses Verhalten ist unabhängig vom DCC.

  • Abgestellt mit sport, wieder starten im normalmodus

    NEIN!

    Wie schon des öfteren zum Thema Fahrmodus geschrieben:


    Einzig NUR die Motorkennlinie und das Getriebe bei DSG werden auf NORMAL zurückgestellt.

    Bei DSG erkennt man das im MFA durch die Anzeige D und dass eben wie im Normalmodus geschaltet wird und dass es trotz ECO keinen Freilauf gibt.

    Lenkung, DCC, Klimaautomatik bleiben in der jeweiligen Einstellung ECO, SPORT, NORMAL oder INDIVIDUAL wie im Fahrmoduswählschalter eingestellt.


    Auch wieder einzig nur wenn SCHNEE oder GELÄNDE eingestellt war, wird beim Neustart der Fahrmodus KOMPLETT auf Normal zurückgestellt.


    Diese Weisheit ist allerdings nicht von mir, sondern aus einem Seat-Alhambra Forum auf das ich zufällig auf der Suche nach diesem Verhalten ("Fahrmodus nach Neustart immer auf normal") gestoßen bin. Der Alhambra hat ja auch wahlweise Allrad und DSG und somit die gleichen "Probleme" - den Alhambra gibt es aber schon länger - daher müssten sich schon früher und mehr Leute damit beschäftigt haben ...

    Habe sich auch - von dort habe ich also meine Erkenntnis. Welche ich dann auch nachgestellt habe.


    Hm - aTKa war schneller.

  • olli-fr


    :;Ascheaufhaupt;;


    Ich hatte nur den Schnee bzw Offroad Modus im Kopf. Anscheinend geht bei mir auch schon der Gedächtnisschwund los ||


    Sorry

  • Markieren Ist doch kein Problem - das mit der Rückstellerei IST aber auch gelinde gesagt undurchsichtig und nicht wirklich eindeutig und verständlich in der BA beschrieben.

    Wie schon geschrieben: am spürbarsten lässt sich das mit der Lenkungseinstellung nachvollziehen. Auch weil die DCC Charakteristik nicht soo merkbar unterschiedlich ist - da muss man sich schon auf einer wirklich sehr unebenen oder sehr kurvigen Straße befinden, um den Unterschied zwischen Komfort, Normal und Sport "erfahren" zu können - auf normaler ebener und glatter Fahrbahn merkt man den kaum. Ob das Lenkrad leicht oder schwer zu bewegen ist, aber immer und praktisch sofort ;)

  • Also da halte ich mal für mich fest:

    DCC sorgt für eine sensiblere Dämpferabstimmung und bleibt immer aktiviert, egal welcher Modus.

    Das gefällt mir schon mal sehr gut. :thumbup:


    Vom Mountainbiken kenne ich das auch, dass man sich entscheiden kann, ob man eine billigere Federgabel fährt, die zwar grobe Stöße abfängt, aber doch mehr zum Fahrer und seinen Rücken durchlässt als eine supersensible Fox-Gabel, die zwar ein vielfaches kostet, aber auch schneller auf Unebenheiten reagiert und des Fahrers Rücken schont.

    Dass sowas mehr kostet, ist logisch, aber man bekommt auch was dafür.

    Danach steht für mich fest, dass DCC zu meiner Konfiguration dazugehören wird.

    Ich denke nicht über den Dämpfer nach, der kaputt gehen könnte, sondern über den gewonnenen Komfort. ;)

  • Sowas gibt's auch von KW. Hab für meinen Cupra nach Gewindefedern angefragt, der Händler hat mir dann auch den Preis für das Gewindefahrwerk genannt, das kostet ca. 3000 € incl Einbau, die Gewindefedern kommen auf 1.100 € incl. Einbau und TÜV

  • Hat ja nicht nur damit zu tun, dass die Dämpfer kaputt gehen können. Der Komfort ist ohne DCC absolut ausreichend. Aus meiner Sicht lohnt es sich nur, wenn man oft den Modus wechseln möchte.

  • Wie sich die Standartdämpfer im Vergleich zu DCC Dämpfer bei Einstellung Normal verhält, kann ich mangels Vergleich nicht beurteilen. Aber dass es einen großen Unterschied zwischen Komfort und Sport im Fahrverhalten gibt, kann ich aufgrund aktueller "Erfahrung" bestätigen! Speziell auf sehr kurvigen und unebener Fahrbahn bringt die Dämpfereinstellung eine deutlich bessere Straßenlage. Der Kontakt zur Fahrbahn und somit der Grip insgesamt ist besser, der Wagen hat weniger Seitenneigung bzw. schwankt weniger. Es fühlt sich nicht so an, als würde er "schwimmen".

    Auf gerade strecke werden in der Einstellung Komfort Querfugen u.ä. weicher ausgebügelt.

    In der Einstellung Normal wird eher mit ESP eingegriffen. Wo dieses also im Modus Sport ein gewissen seitliches Ausbrechen zulässt oder im Komfortmodus der Wagen zu unruhig wird, wird er bei Einstellung Normal früher wieder auf Spur gebracht und hält noch Kontakt, wenn im Modus Komfort schon das Schwimmgefühl da ist...

    Für den Alltag ist Normal also in der Regel super - es sei denn, die Fahrbahn ist oft uneben, dann wird man aber eh kaum sportlich in die Kurve fahren und mit Komfort glücklich sein ;)

    Wie Ihr seht, benutze ich schon die div. Fahrmodis je nach Anforderung und bin sehr glücklich damit!

  • Nachtrag:

    Meine Bemerkung "aus aktueller Erfahrung" stammt von meinem Roadtrip heute über die Pack, hoch auf 1585 Meter zum Kibitztörl. Da hatte es 0 Grad und es gab Schneeregen... trotz Sommerreifen und zeitweise "Fahrbahnschäden" hatte ich im Sport- und Normalmodus immer absolut sicheren Fahrbahnkontakt! Es ist schier unglaublich wie im jeweils "richtigen" Modus und dank DCC der Wagen in der Spur bleibt, am Gas hängt und einfach ein sicheres Fahrgefühl vermittelt - solange man es nicht übertreibt und sich eben den Verhältnissen anpasst!

  • Nachtrag:

    Meine Bemerkung "aus aktueller Erfahrung" stammt von meinem Roadtrip heute über die Pack, hoch auf 1585 Meter zum Kibitztörl. Da hatte es 0 Grad und es gab Schneeregen... trotz Sommerreifen und zeitweise "Fahrbahnschäden" hatte ich im Sport- und Normalmodus immer absolut sicheren Fahrbahnkontakt! Es ist schier unglaublich wie im jeweils "richtigen" Modus und dank DCC der Wagen in der Spur bleibt, am Gas hängt und einfach ein sicheres Fahrgefühl vermittelt - solange man es nicht übertreibt und sich eben den Verhältnissen anpasst!

    :thumbup:Ja, sehr schöne Gegend. Bin dort oft mit dem Motorrad unterwegs gewesen. Pack, Weinebene, Soboth, Hebalm, Gaberl, "Klippitztörl"

  • Ganz ehrlich. Manche schreiben hier sowas von begeistert über das DCC ohne jemals in einem Ateca ohne DCC gesessen zu haben... Der Wagen wankt in kurven so gut wie gar nicht ohne DCC und hat eine völlig ausreichende Federung.

    Für die ganzen Leute die so starken Rücken haben sodass sie das Auto als zu hart empfinden, sollten sich nach einem anderen Fahrzeug umsehen, denn auch mit DCC ist ein Ateca härter als ein Grandland X, Tiguan oder Compass.

    Ich bin jedenfalls beide Ateca auf schlechter Fahrbahn gefahren und kann snevid absolut zustimmen. Im Normal Modus gibt es absolut keinen unterschied und im Komfort maximal einen Hauch den man sich wohl auch lieber vorstellt als wirklich realisiert. Den Sportmodus mit DCC kann man völlig vergessen, da Schwank das Auto genauso wenig wie im normal Modus nur dass man da wirklich jeden Hügel als Hart empfindet.

    Wer das Geld hat kann sich natürlich DCC Dazu bestellen aber nen Sinn macht erst ein Luftfahrwek welches Seat nunmal leider nicht anbietet.

  • Dein persönliches Empfinden in Ehren - und auch gut, dass Du bestätigst, das der Normalmodus gleich mit Dämpfer ohne DCC ist - aber was Komfort und Sport im Vergleich dazu angeht, sehe ich das aus jüngster "Erfahrung" anders. Es kommt schon sehr auf die Bereifung, Fahrbahn und Fahrweise an, wann welcher Modus was bringt oder eben halt nicht.

    Aber ein höhenverstellbares (Luft-)Fahrwerk hätte ich auch gerne (aber nur, wenn ich dafür keinen Kofferraumplatz opfern müsste) ;)

  • Ich kann jetzt nur den Normal mit dem Cupramodus vergleichen (Den normalen Sportmodus hatt ich noch nicht an). Der Unterschied ist deutlich zu spüren. Ich red nich von irgendwelchen Wankbewegungen. Die Stabilität in schnellen Kurven ist im Cupramodus viel besser. Bei Spurwechseln auf der AB hab ich das ausgetestet. (im Bereich über 230Kmh besonders deutlich). Wer langsam und gechillt unterwegs ist braucht warscheinlich das DCC nicht.


    Mudsch

  • Es genügt auch 80 -100 kmh auf einer engen kurvigen Bergstraße mit "Fahrbahnschäden", um einen Unterschied in der Stabilität zwischen Komfort, Normal und Sport erfahren zu können ;)

    Aber das kann man alles bei diversen Fahrsicherheitstrainigs wunderbar und ohne Risiko für sich und andere selbst ausprobieren!

  • Ich kann mir schon vorstellen, dass der Ateca ohne DCC sich mit viel Comfort fahren lässt. Aber der Unterschied zwischen Comfort - Sport/Cupra ist schon stark spürbar. Bei der letzten Passfahrt war in den Kurven mit dem straffen Fahrwerk ein viel besseres Fahrgefühl, wenn man etwas zackiger fährt.

  • Es genügt auch 80 -100 kmh auf einer engen kurvigen Bergstraße mit "Fahrbahnschäden", um einen Unterschied in der Stabilität zwischen Komfort, Normal und Sport erfahren zu können ;)

    Aber das kann man alles bei diversen Fahrsicherheitstrainigs wunderbar und ohne Risiko für sich und andere selbst ausprobieren!

    Die Modi hat aber ein Ateca ohne DCC nicht und das ist der Punkt. Hier ging es nicht darum ob es einen unterschied beim Ateca mit DCC in den verschiedenen Fahrmodi gibt, sonder hier geht es darum ob der User DCC bestellen soll und ob es einen unterschied zwischen DCC Ateca mit und ohne gibt. Fakt ist das wohl 90% der Fahrer nicht die ganze Zeit am Rädchen spielen und somit 90% der Zeit im selben Modus fahren wie ein Ateca ohne DCC.

    Wenn jemand ein komfortables Fahrwerk haben will ist der Ateca wohl das falsche Fahrzeug, weil auchim Komfortmodus das FW härter ist als bei einem Tiguan ohne DCC. Und das sage ich natürlich aus subjektiver sicht weil ich min 8 SUV´s in verschiedensten Klassen gefahren bin und den Ateca am Schluss genommen haben weil er eben das Kurvenstabliste FW hat.

  • Die Modi hat aber ein Ateca ohne DCC

    Ist bekannt ...

    ob der User DCC bestellen soll und ob es einen unterschied zwischen DCC Ateca mit und ohne gibt

    JA, genau!

    Hier ging es nicht darum ob es einen unterschied beim Ateca mit DCC in den verschiedenen Fahrmodi gibt

    DOCH - genau deshalb nimmt man (zumindest ich) sich ja DCC ;)

    Wobei es ja auch einen Modus "INDIVIDUAL" gibt, bei dem man nach eigenen Wünschen u.a. das DCC einstellen kann und somit seine persönliche Dämpfereinstellung mit der man zu 99% rumfahren - aber nicht gleichzeitig die Motorkennlinie und das Schaltverhalten des jeweiligen Fahrmodus haben will - konfigurieren kann.


    Übrigens - JA, ich nutze die div. Modis und sonstige Einstellungen je nach Bedürfnis sehr ausgiebig - WEIL zumindest ich einen Unterschied auf jeweiligen Fahrbahnverhältnissen feststellen kann. Es macht zb. weniger Unterschied mit 17 Zöllern, als mit 19 Zöllern. Bei 19nern ist man meines Empfindens im Komfortmodus deutlich weicher unterwegs als im Sportmodus. Letzterer bringt mit 19nern auf engen Kurven mit sehr unebener Straße imho ein wesentlich besseres Fahrverhalten - weil gefühlsmäßig der Wagen weniger "schwimmt".

    WENN man das nutzen möchte, ist DCC imho eine gute Sache - sicher nicht mit einem Luftfahrwerk vergleichbar, dennoch besser als nix.

    Schön wäre es noch, wenn man das Dämpferverhalten je nach Einstellung Komfort/Normal/Sport mittels Codierung noch anpassen könnte - so dürfte Komfort noch eine Spur weicher und Sport einen Hauch härter sein.


    Abschließend kann ich mich nur wiederholen: Wenn "kein DCC" gleichzusetzen mit Normalmodus bei DCC ist, dann gibt es je nach Straßenbeschaffenheit und Bereifung einen kleinen aber doch fühlbaren Unterschied zwischen Komfort/Normal/Sport - unabhängig des gewählten Fahrmodus.