Klettbefestigung Kennzeichen

  • Hab jetzt gerade meine Kennzeichen mit Klett befestigt und dachte, ich schreib mal ein bisschen was hier rein, falls jemand anderes das auch vor hat.


    Da in WOB die Kennzeichen entweder auf Halter angebracht werden oder aber das Kennzeichen direkt geschraubt wird, hatte ich mich dazu entschlossen die Halter mitzubringen und später durch Klett zu ersetzen. Man könnte theoretisch wohl auch die Kennzeichen bei Abholung selbst vor Ort mit Klett anbringen aber bei der Aufregung und dem Zeitdruck wollte ich mir das ersparen.

    Bei Demontage der Halter habe ich festgestellt, dass der hintere in zwei am Fahrzeug fest montierte Gewinde eingeschraubt ist. Man muss also keine Angst haben, dass man durchs Blech gebohrte Löcher vorfindet, die dann zu gammeln anfangen - alles sehr sauber gemacht. Einzig die beiden Gewinde stehen etwas hervor, hier habe ich halt das Klett entsprechend ausgeschnitten. Zudem war unter dem Kennzeichen noch eine Art Moosgummiauflage verklebt, damit der Halter nicht direkt auf dem Lack aufliegt. Die muss natürlich auch weg. Da der Hintern meines Tarraco heute morgen schön in der Sonne stand, hat sich das Moosgummi auch gut ablösen lassen.

    Vorne hat der Tarraco eine Kunststoffaufnahme für das Kennzeichen fest verbaut - hier wurde der Halter mit normalen Schrauben durch den Kunststoff angeschraubt. Da die beiden Löcher nur im Kunststoff sind, sollte es hier später auch keine Probleme mit eventueller Korrosion geben.

    Die Position des hinteren Kennzeichens habe ich mir mit Krepp markiert, bevor ich das Kennzeichen abgenommen habe.

    Vorne wird die Position ja durch den fest verbauten Träger quasi vorgegeben.

    Nachdem das Auto dann „nackt“ war, habe ich alles mit den beiliegenden Alkoholtüchern gereinigt und die Klett-Teile angeklebt.

    Die Flausch- Teile für die Kennzeichen hatte ich gestern Abend schon angeklebt.

    Unter dem hinteren Kennzeichen ist eine Ausbuchtung (Vertiefung ca 15x5 cm) in der irgendwelche Kenndaten der Heckklappe eingestanzt sind. Hier sollte man drauf achten, dass das Klett- Teil diese Vertiefung voll verschließt, damit sich später nicht von oben eindringendes Wasser drin sammelt.

    Laut Vertreiber des Klett- Kennzeichenhalters (mit dem ich auch nochmal Email-Kontakt hatte) ist auf drei Sachen besonders zu achten:

    1. Klebestelle sollte unbedingt fettfrei sein

    2. ca 12 Stunden Ruhe für den Kleber, damit dieser sich gut verbinden kann

    3. die Kennzeichen sollten keine Spannung haben, wenn sie angeklettet sind u sollten evtl etwas vorgebogen werden - dies hat jedoch in meinem Fall bereits der Kennzeichenhalter erledigt, in den das Nummernschild ja zwei Wochen eingespannt war.

    Die auf der Anleitung erwähnte Mindesttemp von 10 Grad sei nicht sooo wichtig. Der Vertreiber hätte das Produkt auch schon bei 0 Grad verarbeitet - ohne spätere Probleme... naja:/

    Mein Fazit: Anbringung war eigentlich ganz ok (und laut meiner Frau habe ich es auch gerade hinbekommen;))

    Für meinen Geschmack schaut es auch besser aus als mit dem Plastikhaltern.

    Alles in allem: wenn es gescheit hält, bereue ich es nicht, mir die Kletthalter zugelegt zu haben.

  • Vorher hab ich leider nich fotografiert. Hatte mir schon unauffällige Kennzeichenhalter (ohne Beschriftung auf dem schwarzen Balken) zugelegt. Das war auf den Bildern nicht gut zu erkennen. Hab heut Morgen fix zwei Bilder von Front und Heck gemacht, wie es mit Klett ausschaut.

    Musste die Bilder wegen des Kennzeichens erst noch bearbeiten. Da es ja aber eigentlich genau ums Kennzeichen geht, hoffe ich meine Bildbearbeitung nimmt nicht zu viel vom ursprünglichen Aussehen weg...

    71330075-1093-43B8-8147-2C7B4D3CAF92.jpeg


    08EB091F-77C3-40FB-8AFA-6179986DDB03.jpeg

  • Unter dem hinteren Kennzeichen ist eine Ausbuchtung (Vertiefung ca 15x5 cm) in der irgendwelche Kenndaten der Heckklappe eingestanzt sind. Hier sollte man drauf achten, dass das Klett- Teil diese Vertiefung voll verschließt, damit sich später nicht von oben eindringendes Wasser drin sammelt.

    Du hast das Klett also quasie über diese Vertiefung gespannt, so das sich dort ein Hohlraum gebildet hat?

    Ich habe die Klett Befestigung nämlich auch noch zuhause liegen und überlege wie ich dass am besten befestige.

  • ich hab Ausbuchtung großzügig ausgeschnitten und etwas mehr stehen lassen, so dass man noch ein wenig über die Rundungen kleben kann.

    An diesen Stellen hat zwar das Kennzeichen (also das Flauschteil) keinen Kontakt zum Klett aber das Klett sollte so noch sicherer am Auto halten.

  • Jupp genau. So ungefähr nen Zentimeter kleiner ausgeschnitten als die Vertiefung und dann beim Kleben über die Rundung geklebt. So hat man auch etwas mehr Fläche zum Kleben.

  • Kurzes Update: hab mir heute nen Marderschreck vom :) einbauen lassen. Dabei wurde der Tarraco auch gleich für lau durch die Waschanlage geschickt. Hab gleich danach die Kennzeichen abgetastet (muss ausgesehen haben, als würde ich ne Vorsorgeuntersuchung machen), war aber alles fest - sowohl Kleber, als auch das Geklettete selbst.:thumbup:

  • Ich hab von Mardersicher den Ultra - also ohne Platten. Damit hatte ich bisher eigentlich gute Erfahrungen gemacht.

    Ich hoffe, der reicht aus. Ansonsten muss ich auf den Mardersicher Mobil oder den Active aufrüsten.

    LINK: MarderSICHER