Schlüssel Batterietausch und Kessy

  • Hallo,

    als ich gestern Abend die Winterreifen in den ARONA meiner Schwiegermutter hievte, teilte sie mir nebenbei mit, dass die Batterie im Schlüssel lt. Kombi-Instrument schwach sei. Da ich diese Batterien in unserem Betrieb immer auf Lager habe und ich bei meinem LEON Schlüssel die Batterie schön öfter tauschte, bot ich ihr an, die Batterie zu wechseln.

    Gesagt getan, dauerte max. 1 Minute wenn man sich korrekt an die BDA hält. Zentralverriegelung funktionierte per Fernbedienung einwandfrei, aber Kessy "vergas" den Schlüssel. Kein keyless Entry mehr und kein starten des Motors! <X

    In der Anleitung steht nur was vom Synchronisieren, wenn man per Fernbedienung nicht mehr entriegeln bzw. abschließen kann. Trotzdem vollzog ich das kurze Prozedere, aber Kessy blieb stur!

    Nach weiterer Recherche fand ich die Notstartfunktion, wonach man den Schlüssel an eine vorgesehene Stelle an der Lanksäule halten muß. Motor startete zwar, aber gleich darauf kam wieder die Meldung, dass kein Schlüssel in Rechweite ist! :cursing:

    Zu Hause eine Stunde weiter recherchiert und schließlich den freundlichen vom Autohaus angerufen: Auto muß in die Werkstatt. <X

    Leider schweigt sich die Anleitung aus, wie man die Batterie korrekt wechselt, wenn man Kessy hat, bzw. wie man den Schlüssel wieder anlernen kann.

    Wie sind Eure Erfahrungen diesbezüglich?


    Gruß

    Bert

  • Schei...benhonig!


    Habe die Batterie vom ErsatzSchlüssel auch raus genommen, weil ich den eh nicht brauche.


    Na das wird ja ein Spaß, wenn ich die wieder einlege und den benutzen will 🤨


    Nee, ansonsten hab ich noch keine Erfahrung damit und bin ebenfalls gespannt was ihr dazu sagt