DQ 381 ( 7 Gang DSG im 2.0 TSI ) schaltet nach Ölstandkontrolle knackiger

  • Guten Tag zusammen,


    bei meinem DSG störten mich träges Herunterschalten bei Überholvorgängen und oft spürbare Schaltrucke im ACC-Modus.


    Bei der Inspektion wollte ich daher einen SW-Upgrade fürs DSG und eine Kontrolle des Ölstandes im DSG haben.


    SW-Upgrade gibts laut SEAT Bierschneider Regensburg für mein FZ nicht, und eine neue Version würden sie nur einspielen, wenn ein konkreter Fehler vorliegen würde, und Seat dazu eine genaue SW-Version freigegeben hätte.

    Die Bemängelung des zu trägen Schaltens sei bekannt.
    Also keine neue SW.


    Zum Ölstand DSG habe ich in diversen Beiträgen ( Getriebeinstandsetzer, VOX Auto-Docs, Autobild usw. ) schon mehrmals registriert, daß oft schon ab Werk 1/4 Liter Öl fehlen kann.

    Da das Öl ja erst nach 120 TKM erneuert werden muß und ich erst 11 TKM drauf habe, habe ich mir den Luxus der Ölstandskontrolle gegönnt.

    Kostete 151 € brutto, davon alleine 39 € für einen Liter DSG-Öl- der Ölpreis ist heftig, aber was solls.

    Aufgrund der Konstruktion des DSG gibt es keinen Peilstab und keine Kontrollöffnung, und das Prozedere mit Auffüllen über MAX und Ablassen erlaubte der Werkstatt keine Aussage, ob und ggf. wieviel Öl fehlte.

    1 Liter einfüllen und bei der Ablassprozedur messen, wieviel wieder rauskam, ist zuviel verlangt im Rahmen der Werkstattabläufe.


    Auf jeden Fall schaltet das DSG jetzt knackiger, präziser und nur mit leicht spürbaren Rucken im ACC-Modus.


    Grüße


    Daniel