Klimaanlage-Service

  • Ich habe bei unserem Vorgänger mal die Klimaanlage neu befülle lassen. VW EOS, da war er ca. 4 Jahre alt, die war mir nicht kalt genug. Es fehlte tatsächlich was, bis zum Verkauf mit gut 9,5 Jahren, war alles Eiskalt dann. Also war nix undicht, die hatten auch Kontrastmittel mitgegeben.


    Habe es damals bei VW machen lassen, war garnicht so teuer, der Meister meinte auch, das es garnicht so selten vorkomme das die Hersteller vom Werk aus zu wenig einfüllen. Würde mich nicht wundern bei VW:D

  • Sofern das Kältemittel noch zugelassen ist, sollte ein Klimafachbetrieb das aber eigentlich hinbekommen.

    Mobile Teile (meiner war von Siemens, noch die „robuste“ Generation) haben aber in sehr seltenen Fällen ein nötiges Ventil zum Befüllen. Ein Fachbetrieb kann wohl eines anlöten, dann stellt sich aber oft die Frage, ob sich der Aufwand noch „rechnet“.

  • Mobile Teile (meiner war von Siemens, noch die „robuste“ Generation) haben aber in sehr seltenen Fällen ein nötiges Ventil zum Befüllen. Ein Fachbetrieb kann wohl eines anlöten, dann stellt sich aber oft die Frage, ob sich der Aufwand noch „rechnet“.

    Hast ne PN.

    Liebe Grüße ausm Ruhrpott, passt auf Euch auf und bleibt gesund, Dirk

  • Hallo Aldra,


    Autodoktoren müssen nicht unbedingt Ahnung haben 😉😉😉😉


    Ich habe bei der Firma von Herrn Faul negative Erfahrung gemacht.


    Fehler nicht gefunden dafür war die Rechnung hoch.


    Eine vernünftige Spezialfirma hat den Fehler gefunden und behoben👍👍👍

    Ateca FR 2.0 TDI 190 PS, Nevada Weiß, DCC, AHK, Pano,Infotain Plus, Leder mit elektrischen. Sitz, Kessy, Licht & Sicht, Standheizung, WSS beheizt, Assi V, Parkassit. Bestellt: 03.07.2018. UVLT 3-2019. Zulassung 03.07.2019.:)

  • Ui, das ist heftig. Da bröckelt natürlich das Saubermannimage der Fa. Faul.

    Nur ist es so, das ich auch in der Branche tätig bin und mir anmaße ein wenig Ahnung zu haben, und der von mir erwähnte Film ziemlich genau meinen Kenntnisstand widerspiegelt. Ich habe in dem Film in Bezug auf Wartung der Klimaanlage keinen Fehler entdeckt. Und es sollte auch jedem klar sein, das Öl, das thermischen und mechanischen Belastungen ausgesetzt ist, von Zeit zu Zeit gewechselt gehört. Beim Motoröl sind wir uns da ja auch einig. Aber ich möchte auch betonen, da ich keinen wirtschaftlichen Vorteil von meinem Ratschlag habe oder haben möchte, dass das jeder für sich selbst entscheiden muss. Ich persönlich habe meine letzten Autos nie länger als fünf Jahre gefahren und habe bei keinem eine Klimawartung machen lassen. Aber es gibt gewiss welche die von Haus aus ihr Fahrzeug länger nutzen wollen und zur Beruhigung die Klimawartung regelmäßig mit einbeziehen.

    Bleibt Gesund


    Gruß Aldra

  • Wir haben einen Mazda 2 .....der ist 15Jahre alt und in Familienbesitz - Klimaanlage funktioniert perfekt - es wurde 15 Jahre NICHTS gemacht.......

    Mein EX Mazda6 war 10 Jahre in meinem Besitz, Klimaanlage lief perfekt - es wurde NICHTS gemacht....................

    Ich halte Klimaanlagenservice für Verschwendung...........aber vielleicht war das auch der Mazda bekannten Zuverlässigkeit geschuldet:/

    2.0TSI Xcellence Granit Grau, 18"Felge Pablo, AHK,VC, el. Heckklappe, Ö Paket mit kl. Navi, Sitze Alcantara schw./Grau, Ass. System 2, Trennnetz...
    Best. mitte Febr 18. Liefert. Mai/Juni 18
    Geliefert am 07.05.18 / Übernahme: 15.05.18 :thumbsup:

  • Ich glaube, das Beste ist die Automatik Funktion 365 Tage im Jahr anzulassen. Dann wird immer gut geschmiert, keine Dichtungen trocknen aus usw.

    Ateca Xcellence 2.0 4Drive DSG 190PS, TDI, schwarz, Sitze braun-schwarz, Winterpaket, Navi, StHz, Sound-System, Assistenzpaket V, el. Heckkl. inkl. VP , AHK Vorbereitung, Performance 2 mit 225/50/18 Sommer, R³ R3H1 235/45/18 Winter, Top View. Best.: 27.01.17 gelief. 30.09.17

  • Habe meine Klimaanlagen bei allen meinen Fahrzeugen immer auf Automatik.

    Spricht da was dagegen ? :/

    Bleibt gesund <3

    Gruß Frank

  • Im Prinzip ja. Weil ihr ca. 5 min vor Ende der Fahrt die Klimaanlage ausschalten solltet, damit die Nässe aus dem Staukasten rausgeht und sich keine Pilze, Sporen usw. bilden sollen. Die Lüftung kann ruhig anbleiben, sie unterstützt den Trocknungsprozeß. Und immer schön den Pollenfilter wechseln und am besten einen Aktivkohlefilter verwenden.

    Ich vergess es auch manchmal rechtzeitig auszuschalten, aber im Grossen und Ganzen denke ich schon daran und habe noch nie Geruchsprobleme gehabt. Aucv das wird in dem Film von den Autodoktoren super erklärt.


    Bleibt Gesund


    Gruß Aldra

  • Die AUTO schaltet den Kompresser im Winter auch aus, dann wird auch nichts "geschmiert". Ich habe meine "AC" seit Generationen von Fahrzeugen nur bei Bedarf an (um gerade diese oft feuchte Luft zu Beginn der Fahrt zu vermeiden), auch wenn es eine 3-Zonen-Automatik war und hatte noch nie Probleme mit muffiger Luft oder "entfleuchtem" Kühlmittel.

  • Es hat auch bei meinem Vorgänger nach 5 Jahren nicht gestunken. Nur beim Picasso - da aber schon nach wenigen Wochen TROTZ Abschaltens .... wurde dann gereinigt und desinfiziert und aus wars mit Geruch - obwohl ich dann auch nicht immer "rechtzeitig" abgeschaltet habe ... 10 Jahre lang. Dafür war dann immer eine Menge Kondenswasser unterm Auto ( war Anfangs nicht so - ich vermute, das einfach der Ablauf verstopft war).

  • Beitrag von cephalopod ()

    Dieser Beitrag wurde von Brazzo aus folgendem Grund gelöscht: Bitte nicht provozieren ().