Ateca kurzzeitig stromlos?

  • Ich vermute, dass die ABS Ringe durch hochspritzenden Dreck verschmutzt waren und ABS dadurch erstmal deaktiviert wurde.

    Das ist völlig unmöglich.

    Die ABS-Sensoren arbeiten magnetisch-induktiv und nicht optisch.

    Da könnte eine 10 cm Dicke Schlammschicht drauf sein und die funktionieren immer noch.


    Sind andere Ursachen.

    Vielleicht eine durchgescheuerte Kabelisolierung oder eine andere Stelle, die Feuchtigkeit nicht mag.

    Saublöder Fehler :cursing::thumbdown:

  • Da möchte ich dir widersprechen. Trotzdem Dank für deine Antwort.


    Zitat einer Fachseite zum Ausfall ABS:


    Weitere, zu prüfende Bauteile, sind Magnet und Zahnkranz der ABS-Einheit. Diese Ringe sind in der Tat empfindlich gegen Schmutz und Beschädigungen, die das Signal stören können. Achten Sie besonders auf Verschmutzungen an Magnetringen und Beschädigungen an Zahnkränzen.


    Mir sind zudem Berichte bekannt, dass Geländewagen und auch Motorräder mit ABS nach richtigen Geländefahrten öfters über ABS Ausfall klagen. Ursache meist: Schmutz auf ABS Kranz.


    War auch nur eine Vermutung von mir, jetzt läuft er ja wieder.

    Ich könnte mal den Fehlerspeicher auslesen.

  • @ShadowXL...mal ne ganz saublöde Frage: wie sehen denn die Pole von deiner Batterie aus. Hast Du zumindest den Minuspol gefettet?

    Eine Batterie kann sich selbst entladen, wenn durch Schmutz auf der Bartterie und dann durch hoher Luftfeuchtigkeit ein Kurzschluß entsteht. Feiner Staub wird leitfähig wenn Feuchtigkeit dazu kommt.

    Glauben heißt nicht wissen, nichtsdestotrotz glaube ich, dass dein Ateca ein Feuchtigkeitsproblem hat. Entweder tatsächlich die Batterie oder in irgendein Kabel, Sensor, Schaltgerät etc. sickert Wasser ein und erzeugt einen Kurzen.

    ABS glaube ich weniger, denn wie du selber schreibst geschieht das Offroad, wenn die Zahnkränze dick mit Schlamm zu sind und der Sensor nicht richtig "ablesen" kann. Ist ja klar, das dann das System abschaltet.


    Gruß Aldra

  • Dem kann ich gerne mal nachgehen, Polfett habe ich sogar zu hause.


    Die Batterie war bisher immer fit, nie Startprobleme trotz Standheizung, Start/Stop funktioniert auch zu jeder Zeit.


    Die Probleme - einmal Reset Uhr und Tripzähler, einmal Ausfall diverse Systeme für kurze Zeit - sind ja kaum vergleichbar.

    Dass es am Gewitter und am Starkregen lag, sind zudem nur Vermutungen.

  • Deshalb meine Vermutung. Hohe Luftfeuchtigkeit verstärkt Kriechströme. Deshalb muß es nicht unbedingt zum Totalausfall kommen, aber die Steuerelektronik kann es schon gehörig durcheinander bringen.

    Die von Dir beschriebenen Auswirkungen habe ich meistens im Zusammenhang von Motorwäschen oder auch Offroadeinsatz mit Wasserdurchfahrten gehört. Ich drück Dir alle Daumen, dass Du das Problem in den Griff bekommst.


    Gruß Aldra

  • Nächste Meldung von meinem Ateca, diesmal eher zum Lachen.


    Ich habe vor 4 Tagen den Ateca etwas vorgeschoben, um meinen Anhänger anzukuppeln.

    Dazu muss ja das DSG auf N, wenn dann Zündung an und Fahrertür offen sind, kommt immer die Meldung im Display "Fahrzeug nur bei Wählhebel in Stellung P verlassen" (sinngemäß).


    Soweit normal, diesmal kam die Meldung mit dem Zusatz "bitte Werkstatt aufsuchen"

    Sonst nichts, kein Grund ersichtlich.


    Solange ich nicht liegenbleibe, bin ich weiterhin entspannt, längere Fahrten sind zum Glück erstmal nicht geplant.

    In der kommenden Woche lese ich mal den Fehlerspeicher aus, mal sehen.

  • So, den Fehlerspeicher habe ich ausgelesen, wie erwartet, diverse Fehler in mehreren StG.


    Ingesamt 11, fast alle vom 28.06., als beim Start ABS, ESP u. a. ausgefallen sind. (#20)

    Es betraf ABS, ESP, ACC, Lenkhilfe und andere, alles mit Häufigkeit "1"

    Unplausibles Signal war die Hauptursache, hilft natürlich auch nicht wirklich weiter.


    Ich habe auch endlich TWA und Ausparkassi wieder aktiviert, die Anhängerfahrt liegt schon über 500 km zurück.


    Dass man wieder aktivieren muss, habe ich hier schon öfter gelesen, trotzdem habe ich es zunächst vergessen.

  • Heute war ich in der Werkstatt, u. a. wegen Aktion Panodach und meiner Elektronikprobleme natürlich.


    Beim Losfahren wieder Reset Uhrzeit, Trip-, Tank- und Langzeitzähler, also zum zweiten Mal.


    Pole sind mittlerweile gefettet, der Serviceberater hat am Schreibtisch vermutet, dass ich eine Moll Batterie habe, die machen wohl gerne Probleme.

    Ich habe leider eine Varta, Batterietest ergab Zustand 100%, Ladezustand 85%.


    Bis zu meinem Termin am 27.07. will er sich mal informieren, was es sein könnte.

  • Michi

    Hat den Titel des Themas von „Ateca kurzzeitig stromlos, oder was?“ zu „Ateca kurzzeitig stromlos?“ geändert.
  • Der Ateca war jetzt 2 Tage in der Werkstatt, Abläufe Pano, Selbstverstellung Lehne Fahrersitz, einmaliger Ausfall aller Assistenten und die hier geschilderten Problem mit dem Zurücksetzten von Uhr und Tripzähler.


    Für letztgenanntes gibt es ein Update, das konnte aber nicht gemacht werden, da es keine online Verbindung zu Seat gestört war.

    Bei Seat sitzt wohl ein Mitarbeiter, der das Update starten oder einen Code übermitteln muss, so der Serviceberater.

    Angeblich hing der Ateca stundenlang am Tester in einer Warteschleife.

    Muss ich so hinnehmen.


    Dass wegen Corona bei Seat viele im Home Office sind wurde als Entschuldigung gemacht, haha.


    Wenn der Code da ist, meldet sich die Werkstatt, das Update soll dann schnell gehen, ich kann darauf warten.