Codierungen zu KESSY

  • Die Möglichkeiten der Codierungen bei KESSY sind ja überschaubar aber...

    Das "schlüssellose Öffnen" wird ja ab 2 oder 3 Tagen Nichtbenutzung des Fahrzeuges temporär deaktiviert - sogar wenn das Fahrzeug währendessen an einem Batterielader hängt. Da dies dann eher nicht vom Energiemanagement gesteuert wird, scheint es einen "Timer" dafür zu geben. Ist der bekannt...?

  • Da dies dann eher nicht vom Energiemanagement gesteuert wird, ...

    ... (und somit ja auch nicht überwacht wird) würde ich es nicht riskieren eine längere Zeit zu wählen und dann irgendwann, in höherem Batteriealter, im Winter, nach 3 Wochen Flugreise im Flughafenparkhaus, plötzlich nicht mehr starten zu können. =O

  • ... (und somit ja auch nicht überwacht wird) würde ich es nicht riskieren eine längere Zeit zu wählen und dann irgendwann, in höherem Batteriealter, im Winter, nach 3 Wochen Flugreise im Flughafenparkhaus, plötzlich nicht mehr starten zu können. =O

    Der "Timer" bedeutet ja nicht zwangsläufig, dass das betreffende STG in einem solchen Fall nicht abgeschaltet wird. Das E-Management steht ja "über allem" (sollte zumindest oder woher nimmst du an, das dies nicht überwacht wird?).

  • Nein. Ich habe geschrieben, dass der "Timer" bzw. diese 2-Tage-Zeitfunktion scheinbar nicht vom E-Management gesteuert wird - nicht, dass das betroffene STG nicht "überwacht" wird (um vor dem von dir beschriebenen Fall zu schützen).

  • Meiner ist auch BJ2018 (Anfang) aber bei mir muss ich nach 2 oder 3 Tagen das Fahrzeug immer mit dem Schlüssel öffnen, danach klappt's auch wieder ein paar Tage "schlüssellos".
    Wenn das natürlich bei mir nur so ist, wäre das ggf. irgendein Fehler, die Logik fand' ich aber auch nachvollziehbar - wobei das natürlich besser wäre, würde auch das völlig durch das E-Management gestuert. Da das aber auch nach Prüfen und Laden der Batterie durch den Seat-Service so ablief, gehe ich nicht davon aus, dass die Ursache an einer zu schwachen Batterie liegt.

  • In der Anleitung (Tarraco) steht zu dem Thema:

    Zitat

    Wird das Fahrzeug über einen längeren Zeitraum weder ent- noch verriegelt, schalten sich die Näherungssensoren an den Türen automatisch ab.


    sowie


    Zitat

    Bei schwacher oder entladener Fahrzeugbatterie bzw. Batterie im Fahrzeugschlüssel kann das Fahrzeug möglicherweise nicht über das Keyless Access System ent- oder verriegelt werden. Das Fahrzeug kann manuell ent- oder verriegelt werden


    oder


    Zitat

    Um die Sicherheit Ihres Fahrzeugs zu verbessern, ist die Funkfernbedienung des Systems mit einem Positionssensor ausgestattet. Falls die Funkfernbedienung während eines bestimmten Zeitintervalls keine Bewegung erkennt, wird das System verstehen, dass das Fahrzeug nicht geöffnet werden soll (z. B. auf dem Tisch während der Nacht), so dass es deaktiviert wird.


    Such Dir was Passendes aus :P

  • Hmm, die Sache mit der Fernbedienung kommt glaube ich erst zum Tragen bei den Schlüsseln (ca. Ab Ende 2018), die einen Bewegungssensor verbaut haben. Dazu dürfte meiner noch nicht gehören.

    Was der Hersteller "über längeren Zeitraum" versteht, ist natürlich fraglich (weiß er wahrscheinlich selber nicht ^^). Wäre der Batteriezustand aber relevant, sollte KESSY auch nicht funktionieren (bei mir), wenn ich das Fahrzeug per Tastendruck öffnen musste, aber gar nicht gefahren bin (weil bspw. nur Sonennbrille rausgeholt), die Fahrzeug-Batterie also den gleichen Ladezustand hat.

    Naja, allzuviel Denksport investiere ich hier nicht weil ich mit dieser "Beeinträchtigung" gut leben kann. Einen setzbaren "Timer" scheint es im STG nicht zu geben. Falls ich diesbzgl. mal was neues finde, ergänze ich es hier (und in meiner VCDS-Codierliste).

  • Hmm, ob das von der Türseite abhängig ist, hatte ich noch gar nicht im Fokus. Tatsächlich erinnere ich mich bewusst nur an Situationen, in denen ich die Beifahrerseite nutzte (weil ich dort mehr Platz habe, um bspw. nur was zu holen). :/

    Das würde aber dafür sprechen, dass es zumindest für die Beifahrertür einen "Timer" gibt. :)

  • Also ich kann meinen Wagen immer auch nach 14 Tagen im "Ruhezustand" Fahrerseitig schlüssellos öffnen - und ich habe da nichts extra dafür codiert

    Das ist bei mir genau so.

    Sogar nach 4-6 Wochen ging die Fahrertüre noch mit Kessy auf.

    Die Beifahrerseite schaltet sich nach einer gewissen Zeit ab.


    Evtl. Schlüsselbatterie oder ein defekt bei Deinem bauks ?

  • Ich werde das erstmal verifizieren, inwiefern das bei mir auch auf der Fahrerseite vorkommt... ;)

    Wenn es aber zuverlässig einige Tage zuverlässig nach man. Öffnen klappt, kann die Schlüsselbatterie eher ausgeschlossen werden - das wäre ein ZU großer Zufall.

    Ich werde auch mal versuchen zu beobachten, inwieweit das schlüssellose Öffnen der Heckklappe betroffen ist.

  • Ich schließe meinen in der Einzelgarage nie ab,

    das hatte ich auch schon beim Vorgänger so gemacht.

    DSG steht immer auf N, so das ich das Fahrzeug auch mal wenn nötig

    etwas verschieben kann, Fahrerfenster ist auch immer geöffnet

    (keine Ahnung ob er da in den Ruhezustand fällt)

    und bisher hatte ich bei beiden Fahrzeugen noch keine Probleme mit der Batterie gehabt
    obwohl ich mit dem FR bis vor 5 Wochen sehr wenig (2.800 km seit 02/20) gefahren bin.

    Jetzt werden es etwas mehr, da ich in der Woche ca. 2x 70 km,

    aus privaten Gründen, zu meiner Tochter fahren muss.

  • Nicht Abschließen in der Garage wäre zwar versicherungstechnisch ein Problem aber meiner steht ohnehin nur unter dem Carport und wird deswegen natürlich immer verschlossen. ;)

  • Kann Jimmy und Olli bestätigen: beifahrerseitig für ca. 30 h, fahrerseitig auch nach 4 Wochen noch (im Sommer).

  • bei mir ist auch, wie bei Olli-fr

    Nach 14 Tage Urlaub öffnet der Ateca wie immer.

  • Kann Jimmy und Olli bestätigen: beifahrerseitig für ca. 30 h, fahrerseitig auch nach 4 Wochen noch (im Sommer).

    Ich warte mal 2-3 Tage ab und teste dann beginnend mit der Beifahrerseite. ;)
    Ich frage mich jedoch, worin der Sinn in der Unterscheidung bestehen soll. Erhöhter Einbruchschutz wohl eher nicht und Energieverbrauch auch nicht, da das betreffende STG ja für die Fahrerseite aktiv bleibt.

  • Meiner steht ja in der Regel 1 Woche versperrt in der Garage... und dann funktioniert auch die Heckklappe mit dem "Fußtritt".

    Im Grunde so, wie ich mir das von KESSY erwarte. Dass sich die Beifahrerseite schon nach max 1 Stunde (oder auch früher) deaktiviert, ist für mich nicht weiter schlimm - denn da käme ich sowieso nicht ins Auto, weil ich mit der Beifahrertür 20cm neben einer Säule parken muss ...