Lackschaden Garantiefall oder Steinschlag?

  • Hallo zusammen,

    habt ihr eine kurze Einschätzung für euch, ob es für euch eher nach einem Lackschaden aussieht oder einem Garantiefall? Ich habe einige Zeit einen Cupra Ateca gefahren und dort keine solche Steinschläge gehabt, obwohl ich recht sportlich gefahren bin. Diese Lackthemen sind mir an einem Mitarbeiterfahrzeug aufgefallen, nachdem ich es gereinigt habe. Bei der VW Werkstatt sagte man mir sieht denen eher nach Steinschlag aus und Garantie Lacksachen eher großflächige Abplatzer wären. Ich finde die Stellen jedoch recht ungewöhnlich dafür.


  • Also Steinschlag bei der Heckschürze, an der Stelle, unmöglich. Wie soll das gehen. Da wird aber jemand beim Einladen mal nicht aufgepasst haben. Vorne an Motorhaube und/oder Schürze sind Steinschläge leider völlig normal. Meine Schürze, trotz gutem Abstand zum Vorausfahrenden, sieht schrecklich diesbezüglich aus und ich kann davon ausgehen, dass ich bei der Leasingrückgabe dafür ordentlich zur Kasse gebeten werde. Die Lackqualität ist leider unterirdisch und die schlechteste die ich bisher je an einem Auto erleben durfte. Dafür ist das Auto aber ansonsten sehr gut.

    sowie

    Yamaha FZ8 Fazer bei ☀️

  • Also die beiden an der Heckstoßstange sind klar Unachtsamkeit beim Ausladen geschuldet - vor Allem der Rechte an der Kante.................:/

    2.0TSI Xcellence Granit Grau, 18"Felge Pablo, AHK,VC, el. Heckklappe, Ö Paket mit kl. Navi, Sitze Alcantara schw./Grau, Ass. System 2, Trennnetz...
    Best. mitte Febr 18. Liefert. Mai/Juni 18
    Geliefert am 07.05.18 / Übernahme: 15.05.18 :thumbsup:

  • Bei mir wurde vor dem reparieren wegen Rost die Farbdicke der Heckklappe gemessen. Sie betrug nur 50% der normalen Farbdicke.


    Ich glaube auch das es Schäden vom be- und entladen sind, aber die sehr geringe Lackdicke trägt ein übriges bei.

  • Für Lackfehler sind mir die Abplatzer ehrlich gesagt zu punktuell. Ich würde da tatsächlich eher von irgendeiner externen Ursache ausgehen. Würde die Stellen einfach mit einem feinen Pinsel auffüllen und ggf. noch einmal nachpolieren.


    Dass ein Steinschlag von hinten nicht möglich sein kann, glaubte ich bis vor kurzem auch. Ist dann aber vor kurzem am Polo meiner Frau auf der Autobahn an der Heckklappe tatsächlich aufgetreten ... drei Punkte nebeneinander.


    Zumindest bei mir kann ich jetzt auch nichts außerordentlich Negatives zur Lackqualität sagen. Die Schichtdicke beträgt bei mir rundum etwa 130 Mikrometer, also völlig durchschnittlich und VW-typisch. Bei anderen Fabrikaten wie Mazda oder Fiat ist man teilweise bei 80 oder noch weniger bei der Originallackierung. Auch eine erhöhte Anfälligkeit gegenüber Steinschlagen kann ich so nicht bestätigen. Ist aber evtl. bei uniweiß wieder anders.

  • Meiner LS9R weiss / metallic und war unter den 130 von VW, aber nur bei den Rücklichtern unter der Heckklappe, alles andere hat gepasst.

  • Okay danke für eure Einschätzung. Dann scheint es ja keine Garantie Thematik zu sein.

    Ich habe bei A.T.U. die Smart Repair Landingpage gesehen. Aber dort heißt es deren Methode ist nicht geeignet für:

    • Liegenden Flächen wie Motorhaube, Kofferraumdeckel, Dachhaut

    Habt ihr eine Idee warum? Es sollte dort doch relativ leicht sein, ein Lackfehler zu korrigieren.

    Wie würdet ihr mit der Thematik umgehen? Politur habe ich schon probiert, dafür scheint es jedoch dann doch zu groß zu sein.

  • Eine Politur trägt Lack ab. Du hast an diesen Stellen keinen Lack mehr. Also muss Lack drauf. Geh bitte zu einem Profi und lass Dich beraten.

    Mitten auf der Haube halte ich Smart Repair für sehr ambitioniert. Das hat aber nichts damit zu tun, dass die waagerecht ist, sondern weil man da schlecht "ausnebeln" kann.

    Die Einschränkung bei liegend vermute ich in der oben offenen Airbrush-Pistole.

    VG Sascha Klick for Pic

    Biete CUPRA Kappen