Umstieg von 2.0 tsi allrad dsg 190 ps Benziner auf Cupra Ateca

  • Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich fahre seit Sommer 2018 den 2.0 tsi (Benziner) Allrad Ateca in der Komplettausstattung inkl. Standheizung. Die Serienleistung ist 190 PS und durch eine MSTG-Optimierung, fahre ich seit 30.000km mit ca. 240PS.

    Die Gesamtkilometerleistung liegt jetzt bei 38.000 km.

    Da ich an einen Umstieg nachdenke, habe ich heute mit dem Cupra Ateca (facelift) mit den Brembo Bremsen eine Probefahrt gemacht. Die Mehrleistung der 300 PS ist jetzt gar nicht so gravierend. Aber was mir sofort aufgefallen ist, dass bei einer stärkeren Bremsung, die Brembo Bremsanlage doch durch das "surren" relativ laut ist.

    Und von den Brembo Bremsen liest man nicht nur unbedingt viel gutes.

    Jetzt bin ich schwer am überlegen, ob ich diesen Umstieg machen soll oder nicht.

    Gibt es von euch welche, die vom 190 PS Benziner auf den Cupra facelift mit Brembo gewechselt haben.

    Meine zweite Frage wäre auch, wie es denn mit den Brembo Bremsen im Winter bei Matsch und Schnee aussieht.

    Ist hier mit zunehmenden Problemen zu rechnen???

    Bei uns in Tirol ist der Winter doch oft lange, legt Nässe, Eis, Schnee, Salz den Brembo Bremsen mehr zu als den normalen Bremsen??


    Wäre um ein paar persönliche Meinungen sehr dankbar.


    Danke im Voraus, und schöne Grüße aus Tirol

  • Hallo,also ich bin nicht umgestiegen,hätte aber trotzdem Fragen. Warum willst du unbedingt die Brembos? Die Dinger verschleissen schnell,kosten einen Haufen Kohle. Und eigentlich benötigt man die Brembos nur,wenn man vor hat auf der Renne zu fahren. Ansonsten reichen die normalen Bremsen locker raus.

    Nächste Frage: Wenn der Unterschied von deinem zum Cupra wenig spürbar ist, warum dann wechseln? Ich vemute du hast so um die 370-400 NM durch dein Tuning?

    Der Einzige,der sich wirklich freuen würde, ich dein Verkäufer.;)

  • bin schwer am Grübeln ob ich nicht doch bei meinem Ateca bleiben soll....

    Dann ist der "Haben-will-Faktor" nicht groß genug. :)

  • 190PS ohne Eintragung der Mehrleistung = 919,14€ KFZ Steuer/Jahr

    300PS = 1399,68€ KFZ Steuer und ein Auto welches du in Zeiten wie diesen nie wieder verkaufen kannst...........


    Das alles wenn der Unterschied für dich gering ist - WOZU?:/

    2.0TSI Xcellence Granit Grau, 18"Felge Pablo, AHK,VC, el. Heckklappe, Ö Paket mit kl. Navi, Sitze Alcantara schw./Grau, Ass. System 2, Trennnetz...
    Best. mitte Febr 18. Liefert. Mai/Juni 18
    Geliefert am 07.05.18 / Übernahme: 15.05.18 :thumbsup:

  • 190PS ohne Eintragung der Mehrleistung = 919,14€ KFZ Steuer/Jahr

    300PS = 1399,68€ KFZ Steuer und ein Auto welches du in Zeiten wie diesen nie wieder verkaufen kannst...........


    Das alles wenn der Unterschied für dich gering ist - WOZU?:/

    Na ja, klar gehe ich davon aus, dass ich auch mit dem Cupra eine Kennfeldoptimierung machen würde. Und dann wären es 350 -360 PS. Das wäre dann schon eine andere Hausnummer.

    Nach viele Recherchen, bin ich mir aber nun sicher, wenn es ein Cupra werden sollte, dann ohne Brembo Bremsen.

  • kann das Geheule auch nicht mehr hören - es gibt welche da halten die Brembos "lange" und andere Wiederrum machen nach nur wenigen tausend-KM bereits die Kretzsche.

    man darf aber nicht unerwähnt lassen das die NIETEN - die in den Belägen sitzen zu früh die Scheibe angreifen & somit zerstören - Problem ist Brembo bekannt, kannst weiteres im Forum lesen ....


    MEIN CHEF Fährt den FORMENTOR & dieser hatte das gleiche problem mit den NIETEN und diese kamen nach 17.000km heraus - konnte noch rechtszeitig auf ATE BELÄGE wechseln & somit die Scheibe "retten".


    ach ja, im Winter Bremsen die auch ***hahaha***

    Pro:
    - sehen gut aus.

    - packen ordentlich zu

    - Dosierung übers Pedal -> SEHR GUT!

    Kontra:

    - hohe BetriebsKosten ( Teile Preis im www Beläge+Scheiben ORIGINAL: 1200,-€ )

    - das surren kommt von nicht Art gerechten bremsen * diese benötigen Temperatur! *
    ( oder er stand zu lange und musste erstmal Frei-Bremsen .... )


    gruß

  • Kontra:

    - hohe BetriebsKosten ( Teile Preis im www Beläge+Scheiben ORIGINAL: 1200,-€ )

    - das surren kommt von nicht Art gerechten bremsen * diese benötigen Temperatur! *
    ( oder er stand zu lange und musste erstmal Frei-Bremsen .... )

    Du hast vergessen zu erwähnen: UNNÖTIG;)


    Spass. Darf jeder machen wie er will. Aber wir schweifen vom Thema ab. Mein Tip,behalte den Ateca. Die Strassen geben 380 PS sowieso nicht mehr her. Spare dein Geld und mach mit deiner Lieben einen schönen Urtlaub,hast mehr davon.:thumbsup:

  • Na ja, klar gehe ich davon aus, dass ich auch mit dem Cupra eine Kennfeldoptimierung machen würde. Und dann wären es 350 -360 PS. Das wäre dann schon eine andere Hausnummer.

    Nach viele Recherchen, bin ich mir aber nun sicher, wenn es ein Cupra werden sollte, dann ohne Brembo Bremsen.

    Genauso würde ich das machen. :thumbsup:

    Ich habe keine Brembo und die Bremsleistung ist voll in Ordnung.

    Bleibt gesund <3

    Gruß aus Berlin

    Frank

  • Hallo, ich würde den Cupra Ateca jederzeit wieder kaufen. Auf die Brembos würde ich verzichten, obwohl Sie super Bremsleistungen zeigen. Nieten der Beläge schleifen nach 13Tausend km auf der Scheibe. Auswechseln um die Scheiben zu retten kostet ca. 800€. Autohaus ruft aus Kulanz nur ca. 600€ auf. Da ich nicht auf der Rennstrecke oder ständig im Gebirge fahre würden mir die normalen Beläge ausreichen.

  • Noch schlimmer.......

    Da kommt wenn man in der 30er Zone herumeiert sicher Freude auf:;umfallend:;

    2.0TSI Xcellence Granit Grau, 18"Felge Pablo, AHK,VC, el. Heckklappe, Ö Paket mit kl. Navi, Sitze Alcantara schw./Grau, Ass. System 2, Trennnetz...
    Best. mitte Febr 18. Liefert. Mai/Juni 18
    Geliefert am 07.05.18 / Übernahme: 15.05.18 :thumbsup: