Marderfutter

  • Hallo,


    ein Marder hat sich ein Kabel im Motorraum meines Ateca's schmecken lassen, siehe Anhang.

    Der Örtliche hat mit ca. 500€ gedroht.

    Ich habe das jetzt mit hitzefesten Klebeband getaped.

    Aber das wird den Korrosionsschaden am Kabel allenfallls hinauszögern.
    Lieber währe mir natürlich Ersatz.

    Was ist das für ein Kabel und kann man das günstiger beschaffen/einbauen (lassen)?

    Danke.

  • Kostet mich 0.0€..............:/

    2.0TSI Xcellence Granit Grau, 18"Felge Pablo, AHK,VC, el. Heckklappe, Ö Paket mit kl. Navi, Sitze Alcantara schw./Grau, Ass. System 2, Trennnetz...
    Best. mitte Febr 18. Liefert. Mai/Juni 18
    Geliefert am 07.05.18 / Übernahme: 15.05.18 :thumbsup:

  • Bist du Mitglied in einem Automobilclub?


    Der ACE übernimmt z. B. bei Marderbiss bis zu 70 € des Schaden, wenn die Teilkasko nicht alles zahlt.


    Wie das ADAC oder andere handhaben, da müsste man sich erkundigen

  • Kostet mich 0.0€..............:/

    Selbst ohne SB kostet es jeden Zeit - und die wäre für mich auch wertvoll zumal man ja selten nur aus Spaß irgendwo hinfahren will, wenn man den Schaden bemerkt. ;)

    Mich wundert aber, dass er sich NUR dieses Kabel vorgenommen hat. Sollte dies aus einem besonders schmackhaft riechenden Material sein? Nach einem Austausch ist die Wahrscheinlichkeit nicht gering, dass er weiderkommt wenn es gegen das gleiche Material ersetzt wird.

  • Die weit verbreitete Theorie "Revierverhalten" kann ich aus meiner Erfahrung bei uns nicht wirklich bestätigen. Unser Audi stand bspw. täglich in der Garage (auch tagsüber) und kaum eine Nacht draussen (wegen Umbau Garage), wurde ein Schlauch durchgebissen, den der Service ohne Nachzusehen kannte (weil für Marder schmackhaft). Daher halte ich (in unserem Fall) die Wahrscheinlichkeit für höher, dass es sich um "leckere" Gerüche handelt.
    Auch bei meinem Ateca hatte ich ähnliches, da war es der weiche/gummiartige Stecker meines Cteks-Laders, der mehrfach (und NUR der) zerbissen wurde. Seit ich diesen mit einem Schrumpfschlauch versehen habe, ist Ruhe... :)
    Kann natürlich auch alles Zufall sein, auch Tiere sind Individualisten... :D

  • Ich habe in unseren Yetis, die draussen stehen, auch jahrelang mit stinkendem Vergrämungsmittel die Marder im Zaum gehalten.


    Jetzt hatte ich aber keine Lust mehr und habe einen mit Batterien funktionierenden autarken Marderschreck von K&K (Modell 9300) im Yeti eingebaut.

    Vorteil dieses Gerätes. Es braucht nicht an die Elektrik des Wagens angeschlossen werden und hat Plus-und Minuspol auf einer Kontaktplatte. Zusätzlich sind die Kontaktplatten so ausgeformt, dass der Marder auch durch sein Fell "elektrisiert" wird.


    Ich hatte das Gerät schon vor einiger Zeit bei einem Freund in seinen Tiguan eingebaut. Nachdem dort nun Ruhe vor den Tierchen herrscht, war dann auch unser Yeti dran.

    Bisher sind keine Spuren mehr im Motorraum zu sehen.


    Gruß Jörg