Beiträge von bauks

    Bin grade in der Skoda Community fündig geworden. Das wird wohl meine Aufgabe sein 🤦🏼‍♂️


    Also wenn früher oder später jeden sowas erwartet, beginne ich darüber nachzudenken, beim nä. Fahrzeug, das ich länger als Garantiezeit halten will, dieses nette Feat. zu meiden. Auch weil ein Austausch nicht wirklich preiswert ist.

    Naja, beim Folieren würde man konsequenterweise beide Seiten bearbeiten, lackiert werden müsste nur eine. Wenn es die gleiche Farbe sein sollte, bleibt es am Ende auch eine Preisfrage. Im gegensatz zu Lack "kann" die Folie sich irgendwann mal lösen, ist dafür aber preiswerter zu ersetzen.

    Wie zufrieden bist du mit den codierten Temperaturen?

    Nach etwas "Feintuning" habe ich nun folgende Temperaturen codiert:

    LOW (für Sensible):

    Stufe 2 obere Schwelle: 24

    Stufe 2 untere Schwelle: 23


    MID (dauerhaft geeignet):

    Stufe 4 obere Schwelle: 29

    Stufe 4 untere Schwelle: 28


    HIGH (zum Anheizen):

    Stufe 6 obere Schwelle: 56

    Stufe 6 untere Schwelle: 55

    Ich habe den Thread zwar nicht wieder-eröffnen lassen aber nun gut...


    Mittlerweile habe ich die dauerhafte Speicherung der letzten Sitzheizungs-Stufe wieder deaktiviert und auf "10 Min." belassen. Die Aussentemperaturen sind so stark schwankend, dass ich öfter die Situation hatte, dass mir der Hintern bei der nä. Fahrt zu warm wurde weil ich vergaß, dass die Sitzheizung noch von der letzten Fahrt AN war. Bis sich alles wieder auf einen angenehmen Level abkühlt, dahert eine gefühlte Ewigkeit. ;)

    Ich hatte mir für den anstehenden 4J.-Service (25tkm, nur 3tkm mehr als vor einem Jahr) interessehalber Angebote von 4 SEAT-Servicestellen eingeholt.


    Die Spanne inkl. MwSt (inkl. Zündkerzenwechsel, Eigenölanlieferung, oh. Pollenfilter) der ersten 3 Angebote lag zw. 365€ und 414€ ohne Ersatz-Fahrzeug. Das vierte Angebot beinhaltete entgegen meiner Anfrage die Pos. "Motoröl" - da das Rausnehmen des Pollenfilters berücksichtigt wurde, scheint Eigenölanlieferung unerwünscht. Hier lag der Preis bei satten 555€.

    1 Anfrage wurde nur per geschriebener Summe in der Mail beantwortet (statt "ordentliches" Angebot mit Details als PDF), bei 2 Antworten wurden keine Kosten für ein angefragtes Ersatzfahrzeug aufgeführt ("kann ich im Angebot nicht berücksichtigen").


    Was das Motoröl betrifft, gab es - oh, Wunder - verschiedene Angaben: 5W-30, 0W-20, 0W-30. Soviel zu dem Thema, dass bei Seat klar sein sollte, welches Öl reingehört - genauer als über die Fahrgestellnr. geht die Identifizierung ja kaum. :rolleyes:


    Naja, letztendlich fiel die Wahl nicht sehr schwer, da der am nä. gelegene Service der preiswerteste ist und zudem kein Ersatzfahrzeug benötigt wird.

    Aus welchem Grund gehen eigentlich 6 Adern in einen Motor? :/

    Ich mutmaße:

    2 für Plus und Minus

    2 für den Hallsensor um den Öffnungsgrad zu messen (gewünschte Endposition kann ja gespeichert werden)

    2 für einen Sensor der bei Widerstand die Fahrt abbricht

    Der "Wiederstand" wird ggf. anhand des steigenden Stroms des Antriebes ermittelt. Aber für beide Richtungen benötigt es ja schon 3 Adern (es sei denn, die arbeiten mit Potential-Tausch bei der 2-pol. Spannungsversorgung).



    Es ist wirklich eine Frechheit, dass hier Kunden tief in die Tasche greifen müssen weil diese Verkabelung "unterdimensioniert" ist. Ist ja nicht so, dass man nicht hätte besser wissen können, dass hier die mech. Beanspruchung deutlich höher ist als bei unbeweglichen Kabeln. 🙄

    Zum Thema "Eigenölanlieferung" und der oft damit verbundenen Pos. "Entsorgung": Bei meiner aktuellen Anfrage bei versch. Seat-Werkstätten ist von 4€ bis 20€ (zzgl. MwSt) alles drin. Und trotzdem ist das Angebot mit der teuersten Entsorgung in Summe am preiswertesten.

    Zündkerzen 84,76€

    Einbau 50€

    +Steuer

    Angebot von heute (Seat in Duisburg):

    106€

    54€

    + Steuer

    Also im normalen Preiserhöhungsrahmen. Sind aber immerhin mehr als die Hälfte des Gesamtangebotes für den anstehenden Service (mit Eigenöl-Anlieferung). 🙄
    Das waren die teuersten 3000km von Service zu Service, die ich je hatte.

    Hallo Harry,


    seit es die Optionen zur Garantieverlängerungen gibt, sind die "individuellen" Kulanzanfragen bzw. deren Zustimmung in den Keller gerutscht. Das war leider zu erwarten, seit es diese Möglichkeiten gibt - nur noch "schwarz oder weiß". Ich denke aber, dass dies konzern-übergreifend so gehandhabt wird.
    Aber selbst innerhalb der Garantiezeit ist SEAT eher "abweisend", so musste ich ja sogar ein Gutachten erstellen lassen (auf meine Kosten), bis SEAT endlich einsah, dass meine Kupplung halt nicht "Stand der Technik" ist und gewechselt werden muss.

    ... Zündkerzen haben mit dem Alter eine erhöhte Ausfallwarscheinlichkeit. ...

    Das trifft auf fast alle Bauteile zu, deswegen wird aber nicht alles vorsorglich getauscht. :D
    In diesem Falle müsste sonst das Datum der Herstellung der Zündkerzen mit in die Waagschale geworfen werden. Wenn eine Kerze also bereits mit 1 Jahr Alter verbaut wurde (was ja niemand kontrollieren kann), bestände eine erhöhte Ausfallgefahr nach bereits 3 Jahren. ;)

    Es sind ja nicht nur Ingenieure u. Entwickler am Serviceplan beteiligt, da spielen auch wirtschaftliche Interessen eine Rolle.
    Sowohl Öl als auch Zündkerzen sind primär von der Nutzung (primär bestimmt durch die Laufleistung) abhängig und nehmen keinen Schaden durch "Nichtnutzung".
    Natürlich ist alles eine Mischkalkulation und ob Teile 5tkm oder 2 Monate früher od. später ersetzt werden als vorgesehen, ist in der Praxis irrelevant. Aber bei so einigen Dingen ist es m.E. recht offensichtlich, dass man es sich einfach macht zugunsten der eigenen Kasse.

    Wo es generell fraglich ist warum hier "Zeiten" als Maßstab verwendet werden.

    Aufgrund von Corona hat so mancher eine Jahres Kilometerleistung von 5000km................wird das Öl ranzig im Laufe der Jahre:S:S:/

    Auf diese "konstante" Einnahmequelle wird der Konzern nicht verzichten wollen. X/
    Gleiches gilt ja auch für Zündkerzen. Lt. Plan muss ich nach nun 4 Jahren bei 25tkm (statt 60tkm) wechseln lassen. Nach meiner Meinung reine Geldmacherei aber es hilft ja nichts (wenn man nicht Gefahr laufen will, Gewährleistungsansprüche zu verlieren).

    Das Argument mit den ACT-Motoren lasse ich bedingt gelten aber das ist beschriebene Verhalten ist ja auch abhängig von der Laufleistung und der 2.0TSI ist davon auch nicht betroffen.

    Es ist für den Service nicht nur einfacher, direkt zu wechseln, sondern auch lukrativer. ;)

    Bei dem "Aufwand" (s. Video oben) würde ich die Dinger auch direkt ersetzen, online gibt es die Kerzen preiswerter als beim Seat-Service. Werde ich aber innerhalb der Garantiezeit sicherlich nicht machen.