Beiträge von grappa24

    Donnerstag waren die Teile schon da, Freitag wurde die Heckklappe repariert, alles auf Garantie. Was nun genau gemacht wurde muss ich noch rauskriegen.


    Warum war ich "offiziell begeistert", obwohl es der Normalfall sein sollte?


    Ich war nach fast 40 Jahren Opel zu Seat gewechselt und hatte zum Schluß eine kleine, sehr gute Service-Werkstatt mit persönlicher Bindung.


    Jetzt ein riesen Autohaus mit 5 Marken, mittlerweile den vierten Serviceberater - immer wieder bei "Null" beginnen - und trotzdem hat bisher immer alles gut geklappt.


    Na, wenn ich Montag da für die Probefahrt mit dem Formentor dort aufschlage kennen die mich so langsam ... ;:happy;:

    Bin gerade "offiziell begeistert" ;)


    Gestern öffnet meine Heckklappe nur 10% und blockiert.


    Heute einfach mal ohne Termin zum Service gefahren:

    - Serviceberater versucht die Heckklappe zu initialisieren, ohne Erfolg

    - Wagen muss/kann dableiben

    - Nebenbei wird Maßnahme für das Panoramaschiebedach/Abläufe durchgeführt

    - Festgestellt, dass ich 2+3 Jahre Garantie habe ab Werk, wusste nicht, dass es so was gibt :thumbsup:

    - Als kostenloses Ersatzfahrzeug einen Skoda Citygo E bekommen


    Wenn sie jetzt noch den Fehler schnell finden und ich den Ateca heute Nachmittag wieder abholen kann gibts noch einen Extrapunkt für MTS in Oberursel ...:thumbup:

    Hab heute mal meinen :) besucht (Cupra Specialist, Nähe Frankfurt).


    Einen Formentor bekommt er erst übernächste Woche.


    Aber im Showroom standen zwei Cupra Ateca (beide Rhodium Grau), ein Facelift und ein vFL Sondermodell mit 20" Reifen etc.


    Sowie ein FL Xperience.


    Obwohl ich kein CUPRA Kandidat bin muss ich sagen, dass mir das vFL Sondermodell am Besten gefallen hat ...:)

    Ich hab das dumpfe Gefühl, dass sich durch all diese "Verschlimmbesserungen" der Wiederverkaufswert der Vorjahresmodelle erhöht ;daumen;


    Und nein, meiner ist nicht zu verkaufen :kopfschuettel;


    P.S. Ich glaub, ich muss dem mal was gutes tun, kriegt heute mal eine Füllung Super Plus ;kaputt-lach;

    Wenn ich mir den neuen Konfigurator so anschaue komme ich immer mehr zu dem Schluß, meinen Ateca im Juni nach 3 Jahren Finanzierung "auszulösen" und weiter zu fahren ;;brav;;.
    Elektrisch verstellbare Sitze nur in Verbindung mit Leder, Wegfall der Scheibenreinigungsanlage, Wegfall der beheizbaren Düsen, Aufpreis für Rücksitz-Fernbedieung, Aufpreis für schwarzen Himmel, ...

    Hab ich doch alles drin, einzig das beheizbare Lenkrad hätte mich gereizt; ich werd allen Enrstes mal bei meinem :) fragen, ob man das nachrüsten kann, wäre eine echte Wertsteigerung ;).

    Zumal alle "Kinderkrankheiten" bei meinem beseitigt sind, alles nach Wunsch codiert ist (u.a. Trailer-Assist) und diverse gimmicks verbaut sind, ganz zu schweigen von den Ateca-Forum-Aufklebern und den SGE-Nummernschildhaltern ;kaputt-lach;.

    Ich möchte an einem zweiten Ateca etwas codieren - meiner ist ja als Fahrzeug in der App gelistet (Fahrzeuge: 1)
    Gehe ich Recht in der Annahme, dass ich den Dongle einfach nur anstecken und mit der App verbinden muss?
    Oder gibt es eine Prozedur zur Anmeldung eines zweiten Fahrzeugs?

    Ist der kalkulierte Preis im Vertrag denn interessant?

    Der Gesamtpreis vor drei Jahren war o.k. (Tageszulassung, 3 Monate alt).

    Hatte meinen Gebrauchten als Anzahlung eingesetzt und jetzt EUR 260 mtl. bezahlt.

    Für knapp 19.000 wäre er mein ...
    Nur jetzt auslösen und dann ein, zwei Jahre später privat verkaufen wär blöd m.E.

    Interessant wäre doch vielleicht auch der "kleine" Diesel? Vielleicht kommt der auch beim Ateca, der 2.0 TDI, der den 1.6 TDI ersetzen soll, also mit den 115 oder 120? PS?

    eher nicht Peter, entweder 2.0 TSI behalten oder 1.5 TSI oder 2.0 TDI

    Als "Kontrollfreak" würd mich das schon mal interessieren, ob man das objektiv (im Nachhinein) nachprüfen/nachsehen kann, wann/wie oft sich der 4WD zugeschaltet hat.


    Ich persönlich hatte bisher nur Opel/Fronttriebler (Astra, Meriva), die neigten allesamt zum Durchdrehen der Antriebsräder; dagegen läuft der Ateca 4WD wie auf Schienen.


    OT: Nur meinem ersten Auto trauere ich diesbezüglich hinterher; mit dem heckgetriebenen VW-Käfer konnte man noch so richtig driften ;;rally:;. Ich weiß, geht mit dem Ateca auch, hab ich mich nur noch nicht / nicht mehr getraut ....

    Ach es ist so schön, habt ihr nun wirklich all meine Gedanken hier vorgebracht, was frag ich auch so doof :dugundwech:

    Aber ist doch schön, dass der Ateca alles bietet, für die Vernuft u n d den Spaß :thumbsup:


    Ich denke, ich werd das Popometer entscheiden lassen, hab ja genug Zeit.


    Allrad: Da habt ihr mich fast schon überzeugt, es doch wieder zu nehmen.


    Hermelin86:

    Ich hab den 2.0 TSI über drei Jahre finanziert und muss mir nun überlegen, ob ich ihn "auslöse" oder einen neuen hole. Am FL interessiert mich eigentlich nur die Lenkradheizung ;;tuete;;.

    Und vom Thema Hybrid hab ich mich vor paar Wochen gedanklich verabschiedet.

    Löwenpapa: Schwarzer Dachhimmel

    Ja, kann ich nachvollziehen. Für mich siehts halt so aus, dass ich für etwas, was ich gerne "genommen" habe, jetzt Aufpreis zahlen soll. Und da ich auch das PD habe, habe ich auch kein schwarzes Loch ...

    Ich fahre meinen 2.0 aktuell zwischen 8,2 und 9,9 (Durchschnitt 9,2)

    8,2 bei 600 km AB Fahrt in den Urlaub mit ca 130 km/h (Stau, Fahrradträger)

    9,9 bei viel Kurzstrecke in der Stadt

    Der Unterschied bei der Steuer ist m.E. vernachlässigbar.

    Verbrauchseinsparung wär gut, aber wenn der nur bei 1 Liter läge, wäre es mir ein Downgrade nicht "wert"


    Allrad:

    Ich möchte gern mal wissen, wie oft sich mein 4WD in den 2 Jahren aktiviert hat. Obwohl ich zugeben muss, dass das Anfahrverhalten auf jeglichem Untergrund souverän ist