Beiträge von janschke

    Ihr diksutiert über Beläge. Wenn ich den Eingangspost lese,dann würde ich vermuten, dass der TE komplette Keramikbremsanlage verbauen möchte,oder lese ich da falsch?

    Die Firma bietet mir 40 EURO Nachlass an. Das würde zwar für etwas Lack, um die Stellen wenigstens korrosionsfrei zu halten, reichen. Aber nach meinem Empfinden wäre die Firma damit zu billig raus. Was denkt ihr?

    Der Nachlass wird dir nicht viel bringen, wenn im Winter das Salzwasser, unter den Lack, an den beschädigten Stellen wandert und deine Felge korrodieren läßt. Ich würde sie komplett zurückschicken und neue ordern.

    Bei Klobürsten wären mir persönlich die Borsten zu hart.

    Dann erklär mir mal bitte, was bei dir hart ist?

    Ich verwende diese Bürste seit gut einem 1/2 Jahr. Da ist nix zu hart oder macht Kratzer. Wenn es das Wetter zulässt putze ich meine Felgen wöchentlich mit dieser Bürste und dem gezeigten Felgenreiniger.

    Das hier immer alles in einer endlosen Diskussion enden muss. Kann man denn einen gutgemeinten Rat nicht einfach mal annehmen?

    Ich habe eine Klobürste bisher immer nur am Griff angefasst daher stellt sich mir die Frage, ob die Borsten nicht zu hart sind und feine Kratzer verursachen.


    Bei der Reinigung würde ich mir überlegen ob es sich nicht lohnt die Felgen einmal versiegeln zu lassen oder selber zu versiegeln.

    Hatte mal eine Phase da hab ich immer "Gyeon wet coat" nach dem waschen auf's Auto und auf die Felgen gemacht, was die nächste Reinigung auch etwas erleichtert hat da nicht soviel Schmutz dran war.

    Also ich habe eine WC-Bürste aus Holz mit relativ weichen Borsten. Warum Holz? Weil es eben keine Macken oder Kratzer gibt,wie bei dem harten Kunststoffgriffen. Dann meinen Felgenreiniger von Sonax. Einsprühen, einwirken lassen. Der Felgenreiniger reagiert mit dem Bremsstaub und verfärbt sich rot. so kann man sehr gut erkennen,wo noch etwas Bremsenstaub hängt. Kann es nur empfehlen. Anbei mal ein Bild von beidem:


    Ja,die gibt es. Eine ganz normale, im Handel erhältliche WC- Bürste. Zumindest mache ich so meine Felgen innen sauber. Etwas Felgenreiniger dazu und schon glänzt die Innenseite der Felge wieder. Diese Bürste ist meist lang genug um bis ans andere Ende der Felge zu kommen. Das ist nun kein Spass, sonder mein voller Ernst, falls jemand denkt ich nehme euch auf die Schippe.

    Ich gebe zu, dass ich das Kontrollieren des Luftdruckes zunehmend vernachlässige. Aber nicht weil ich mich auf die RDK verlasse sondern weil ich zum Einen keine Räder mehr wechsel, zum Anderen fast nur kurze Strecken fahre, die zudem selten über 120km/h. Als ich früher öfter (und schneller) unterwegs war, habe ich dem mehr Beachtung geschenkt. :whistling:

    Ich habe mir für daheim mal einen halbwegs guten Luftdruckmesser gegönnt und kontrolliere in Ruhe selber und fülle mit einem 12V-Kompressor nach (bzw. mit der Fahrrad-Standpumpe, das geht dann auch Sonntags). :)

    Das Anstehen an der Tanke, die teils nun auch Geld dafür verlangen, ist mir zu lästig, man holt sich oft schmutzige Finger usw.

    Ich würde es tatsächlich nicht als „vernachlässigen“ bezeichnen. Es ist in der Tat alles nicht mehr so wichtig wie in jungen Jahren, zumindest was das Auto betrifft. Von daher geht alles seinen Gang.;)

    janschke ja eh.......mir ist es auch egal, ich kaufe eh keinen mehr.......;;tuete;;

    Ich fahre meinen erstmal noch 3,5 jahre,dann sehe ich weiter, was der Markt so hergibt. Auf jeden Fall wird es was Ähnliches,nur mit mehr Power. Vielleicht der ganz neue Cupra Atzeca oder so, wenn bis dahin was neues auf den Markt kommt.Bisher bin ich serh zufreiden und wüsste keinen Grund mir keinen weiteren Ateca zu kaufen.:thumbsup:;)

    Wenn dir jemand hinten draufknallt, weil dein Auto ohne Grund eine Vollbremsung hingelegt hat, dann wird es erstmals bei der Versicherung Probleme geben (Grundloses Bremsen ist ja bekanntlich nicht in der STVO vorgesehen), von einem eventuellen daraus entstandenen Personenschaden wollen wir gar nicht sprechen:/


    Ob dies im Unfalldatenspeicher des Autos hinterlegt ist WER hier gebremst hat.....der Fahrer oder das Auto.............?

    Mach dir da mal keine Sorgen. Mittlerweile wird alles gespeichert. Blinken, Brems, Gas, Start, Stop, Lenkwinkel usw. Das ist ohne großen Aufwand nachzuweisen, ob du oder das Auto gebremst hat.

    Im Übrigen hat mein Front Assist noch nie ohne Grund eingegriffen.;)

    Diese Leuchten sind ja auch nicht dafür konzipiert,dass man via Top View das ganze Umfeld ausleucxhtet.Es soll nur eine kleine Hilfe fürs Einsteigen sein. Mehr nicht.

    Zu dem Zeitpunkt ging noch nicht viel,da ich IOS benutze. im Prinzip habe ich nur das Komfortblinken erhöht,von 3 auf 5. Die Spiegelabsenkung habe ich 2-3 mal probiert,ging aber nicht. Und da ich dann kurze Zeit später kein "Zündung an" mehr hatte, habe ich auch nicht mehr rumprobiert. Tewilweise lassen sich ja nur Dinge codieren,wenn der Notor aus ist, und das ginge bei mir nur noch mit laufendem Motor.

    Das war leider keine Antwort auf meine Frage.
    Ich formuliere sie nochmal:

    Kann man die „Zündung an, ohne Motorstart“ via OBD11 deaktivieren? Ist es generell möglich?

    Und um meine Frage zu untermauern nun noch eine Erklärung.

    Ich habe meinen OBD-Dongle Ende Dezember bekommen. Habe danach wenige Dinge geändert.

    Dann ist mir im Februar aufgefallen, dass meine „Zündung an, ohne Motorstart“ nicht mehr funktioniert.

    Jetzt kommt eben meine Frage ins Spiel, habe ich vielleicht irgendwas via OBD11 verändert, dass die „Zündung an, ohne Motorstart“ deaktiviert wurde?

    In deinem Link wird mir von Lehnenverstellung gesprochen. Würde für mich heißen, dass nur die Lehne gespeichert wird, jedoch nicht der ganze Sitz. Oder????=O