Beiträge von Leontec

    Hallo,

    ich hatte es ja bereits in der Rubrik Vorstellung/Garage meines ATK's FL erwähnt, dass die Übergabe/Erklärung des FL-ATK's tadellos war und ich mich quasi darauf verlassen habe, das alles in Ordnung ist. Ich schildere Euch kurz und knapp nachdem ich zuhause festellen musste, dass das nicht ganz so ok war.


    ..."Zuhause allerdings sind mir dann ein paar wenige Dinge aufgefallen (Samstag), die ich nicht ganz so erfreulich fand. Das meiste wurde behoben, alles gut, aber mit fadem Nachgeschmack... Ich habe mich mehr oder weniger darauf verlassen als langjähriger Kunde, das alles wie gewohnt in Ordnung ist.

    Zu diesem Thema erstelle ich ein gesonderstes Thema ins Forum" ...


    Gleich Montags angerufen und mitgeteilt was mir im Nachhinein aufgefallen ist - alles kein Problem, ich sollte vorbeikommen...


    1. Fahrertür obere-Innenseite kleine Stelle ohne Lack... (Händler hat einen Lackstift bestellt und die Stelle mit Lack abgetupft - Di einen Tag später nochmal hingefahren u.a wegen der fehlenden Klammer der Radschraubenkappen (wurde nachträglich noch besorgt) und zeitlich würde es besser in deren Terminkalender passen...kein Problem dachte ich mir, noch bin ich zeitlich flexibel) OK - zwar ist der Lack-Tupfer noch zu sehen, was mir aber schon vorher klar war, gut ok so etwas lasse ich mir noch gefallen und will mal den Teufel nicht an die Wand malen...


    2. In der Mulde wo das Notrad liegt, vordere Seite ist etwas Luft - an dieser Stelle ist etwa 2cm freie Sicht auf den Kofferraumboden - u.a sieht man zwei schwarze runde Gummi's an dieser Stelle- (denke das ist nur beim 4drive so), in diesem Bereich sind dunkle Ränder zu erkennen,...ich mir aber schon dachte, es muss sich um getrocknetes Wachs handeln..was mir der Händler auch so bestätigte.


    3. Die Kratzer an der unteren vorderen Stoßstange habe ich allerdings nur durch Zufall entdeckt/gesehen. (Auto steht unter dem Carport in der Nähe unseres Kellerfensters) Das habe ich dann gleich am Tag des Servicetermines wegen der Korrektur der Fahrertür-Innenseite mittgeteilt. Als Antwort kam nur, die Autos werden zwar nach Anlieferung auf Schäden/Lack-Fehler geprüft...nur unter dem Auto genauestens zu Prüfen? eher nicht, so habe ich das verstanden.


    Ich sage es mal so, von oben sieht das nicht, allerdings zuhause ging mir die Reaktion des Händlers noch durch den Kopf und wurde schon langsam richtig sauer:cursing:

    Schließlich habe ich keinen Gebrauchtwagen gekauft...Gebrauchsgegenstand hin oder her...dachte ich mir...


    Jetzt kommst: Am nächsten Tag hat sich mein Händler bei mir per Mail gemeldet, ob alles mit der Lack-Korrektur der Fahrertür geklappt hätte. (ich vermute, das er schon mitbekommen hat, dass ich langsam sauer bin)

    Daraufhin rief ich Ihn an und gab Ihm mein Feedback zu dem ganzen Schei....

    Damit hatte er nicht gerechnet, mit meiner Reaktion, da er damit rechnete, die Korrektur mit dem Lackstift, wäre ich wieder zufrieden gestellt -

    Ja er versteht mich und ist voll und ganz bei mir...nur kann er das im Nachhinein seinem Logistiker nicht mehr reklamieren.

    Er würde sich aber dennoch etwas einfallen lassen...

    Lange Rede kurzer Sinn...ich habe einen Tankgutschein erhalten (im Wert von 50€)


    Mir ist schon klar, am Tage der Übergabe, ohne festgestellten Mängel unterschrieben habe.

    Ich möchte auch jetzt kein Fass aufmachen...im Nachinein ärgert mich es schon, gut Tankgutschein ok, möchte es auch dabei belassen, nur eins steht fest, einen Neuwagen kaufe ich mir so schnell keinen mehr und wenn der Wagen mir ist, wer weiß, was dann ist... egal...


    Der Ateca als 2.0 TSI fährt sich richtig geil, er hat Durst, wusste ich vorher und wird sich noch hoffentlich etwas relativieren. Knapp 700 KM seit 08.05.2021.

    Erste Langstrecke über die Autobahn: 145 KM bei 130-150Km/h durchschnitt mit ca. 9,5 Ltr Verbrauch lt. Boardcomputer/VC.


    Ich denke mir, das war schon bekannt, schließlich wurde noch ein Marderabwehrsystem von Stop&Go kurz vor Übergabe eingebaut und spätestens hier hätte man vermute ich mal stark, die Kratzer an der vorderen Stoßstange auffallen müssen...


    Egal, vorbei, dumm gelaufen, ich lasse es gut sein, wünsche Euch noch einen schönen Abend

    Danke Seatflo - ich kenne den Vertriebler schon ein wenig, wenn das so wäre und ich das rausbekomme, und das werde ich, dann werde ich stinksauer....ich glaube aber nicht...das Business läuft...ist ein gutes Autohaus :thumbup:

    Servus, sorry dass ich Euch erst jetzt ein Feedback gebe, hatte ein wenig zu tun...

    Vielen dank schon mal für Euer zahlreiches Feedback :thumbup:

    Klar ist, dass die Entscheidung nur ich selbst treffen kann. Ich bin allerdings immer noch mit mir beschäftigt welchen Motor ich nehme. Von den Kosten her, sagen wir mal so: wenn ich umsteige und ich würde gerne umsteigen aufgrund anderer Farbe (Rodium-Grau) und Infotain/Full-Link etc., Virtuelles Cockpit etc. - Klar kostet das Geld, alleine der Umstieg zum 1.5 würde mich bei den Steuern und Versicherung schon mehr kosten. (klar neues Auto).

    Aber insgesamt gesehen die Differenz zum 2.0 in Steuern und Versicherung sind 130€ mehr im Jahr. Das würde ich noch verkraften. Klar der Anschaffungspreis ist auch knapp 3.000€ teurer.

    Egal, wie euromario bereits schrieb: Der 2.0 legt aber nochmal eine ordentliche Schippe drauf...würde ich eher zum 2.0 tendieren.

    Hinzu kommen Werkstattkosten beim 2.0: ca. 150-170€ alle 3 jahre Hinterachse-Öl-Wechsel + alle 120.000 KM 370€ Nass-Kupplung-Ölwechsel.

    Da ich aber Seat-Care abschließe (4Jahre) juckt mich das erstmal nicht. Die 120.000 KM erreiche ich ehe erstmal nicht und wenn, wer weiß bis dahin ist.

    Gut der Verbrauch, ok, hat mehr PS, mehr Hub is klar das er mehr schluckt, sollte aber nach Euren Erfahrungen im Rahmen bleiben...

    Meine Winterreifen 215/60R16 99H Winter SPT 5XL Dunlop ET42 werden eher nicht passen, die werde ich dann in 2021 rechtzeitig verkaufen...

    Das DCC werde ich evtl. rauslassen/nicht nehmen...auch den Parklenkassistenten werde ich weglassen...


    Steuerberechnung nach aktuellem Rechner (Danke cephalopod) habe ich folgendes errechnet 2.0 TSI: lt. aktueller Seat-Preisliste vom Okt.2020

    2.0TSI: 1984/186 WLTP= 269€ Jahr (2021)

    1.5TSI: 1498/149 WLTP= 149€ Jahr (2021)


    Versicherungstechnisch ergibt sich eine Differenz zum 2.0 beim mir 6,36€ halbjährlich!


    Ich werde meine Entscheidung diesen Freitag 04.12.2020 treffen (müsen), da mich gestern mein :) angerufen hat und mir mitteilte, dass sich ab Di 08.12.2020 die Seat-Preise (ob nur beim Ateca oder allgemein, keine Ahnung) erhöhen werden!


    Das wollte ich Euch nur noch mal als Feedback mitteilen.


    Wünsche Euch noch eine schöne Restwoche und bleibt gesund!

    VG

    Olli

    Die 215/60 16Zoll Reifen passen (ET43)....

    Danke Palme für Dein Fazit:thumbup: Ich habe nochmal nachgesehen, meine Winter-Alus haben ET42 - sind die Rial-BAVARO

    Jetzt stellt sich die Frage: hat der 2.0 TSI eine größere Bremsanlage als der 1.5 TSI? Und generell gibt es die Möglichkeit des Herstellers Rial eine weiteres Gutachten/Genhemigung für den 2.0 TSI?

    Servus,

    meine erste Probefahrt mit dem neuen FL hatte ich letzte Woche. Fahre aktuell den 1.4 TSI DSG VFL 2017. Probefahrt wurde mit dem neuen 1.5 TSI 150PS DSG durchgeführt. Naja, was soll ich sagen, anfangs kam mir der Ateca etwas schwerfällig vor. Vielleicht lags an den Winterreifen oder Lenkung? Fahrprofil war Standard eingestellt - Keine Ahnung, vielleicht muss man sich ja auch erstmal gewöhnen...keine Ahnung weshalb ich das so empfunden habe.:/ Der 1.5 TSI ist etwas rauer bzw. auch etwas lauter... was ja bekannt ist und mich nicht stört.

    Welcher Motor:

    Falls ich wechseln sollte, stellt sich mir die Frage: bestelle ich den Neuen mit 190 PS 2.0 DSG 4Drive? oder eher aus Kostensicht und Vernunft den 1.5 TSI mit 150 PS?

    Merkt man den Unterschied? außer den Mehrkosten wie Anschaffung, Unterhalt etc. - Wohne eher im Flachland, benutze hin und wieder mal einen kleinen Anhänger um meine Gartenabfäle abzutransportieren und nutzen häufig einen Fahrradträger. Mir gehts hauptsächlich noch mal mehr um den Anzug wie z.B Autobahn, Landstraße etc. nicht um die Endgeschwindigkeit. Merkt man den Unterschied? Klar es ist ein SUV ist mir schon klar...auch dasser sich dan generell etwas mehr genehmigt - was im Rahmen sein soll - ist mir auch klar. Fakt ist, lohnt sich der Aufpreis im Gegensatz zum 1.5 TSI 150 PS?

    Ich gehe davon aus, der FL 2.0 TSI hat nach wie vor eine Steuerkette? ( Im Ateca ist die dritte Generation des EA888/3 verbaut)

    Das Problem sollte ja bereits behoben sein...(Möchte hier ungern eine neue Diskussion anfangen)

    Würden auch meine Winterreifen 215/60R16 99H Winter SPT 5XL Dunlop für den 2.0 TSI 190 PS passen? (wenn man das überhaupt schon sagen kann)


    BusinessPaket INFOTAIN (Beats+Navi inkl. Mapcare+Full-Link):

    Ich finde Beats-Audio ok - sollte nur richtig eingestellt werden (Equalizer) dann passt der Klang...

    Ich nutze ein Iphone 11 Max Pro - ich blicke nicht ganz durch...habe es auch leider während der Probefahrt nicht ausprobiert ich Dussel.

    Ich gehe davon aus, dass ich kabellos mein IPhone auf das Infotain spiegeln kann. Ohne den Apple Carplay2Air Adapter verwenden zu müssen... - Richtig?

    Nutzung von Google-Maps: ist es möglich während der Nutzung von G-Maps, gleichzeitig das Radio zu nutzen? Mein Handy-Vertrag beinhaltet ausreichend Datenvolumen...


    Adaptive-Fahrwerksregelung DCC:

    Macht diese Option Sinn? Bzw. für wen oder welche Fahranforderungen/Fahrer macht das DCC Sinn? Schließlich kostet es 878 EUR mehr. OK würde den Parklenkassistenten (Einparkhilfe) rausnehmen.

    Bei einem evtl. Stoßdämpfer-Wechsel (Verschleiß) sind mit DCC gleichzeitig zusätzliche Kosten vorprogrammiert?


    230V-Steckdose im Kofferraum:

    Was kann ich hier alles anschließen ausser ne Kühlbox? Weitere Vorschläge - Für mich wäre interessant evtl. bei Bedarf nen Fahrrad-Akku laden zu können, würde das gehen?


    Wenn entscheide ich mich für die Xperience Austattung: Rodium-Grau, 19 er Exclusive IV Atom-Grau, Winterpaket, Top-View, Virtual-Cockpit, 3 Jahre Anschlussgarantie, Fahrersitz elektr. einstellbar, Fahrerassistenz XL f. Navi


    Ausschlaggebend meines evtl. Wechsels wäre ein Farbwechsel, Style der Scheinwerfer, Technik, und ein paar Extras mehr im Auto...8o



    Ich hoffe mein Text ist nicht all zu lang ^^ Würde mich über Eure Meinungen und Wissen sehr freuen.:thumbup:


    Viele Grüße aus dem schönen Weiterstadt :thumbsup:

    LG Olli

    Ok - schriftlich habe ich das nicht , lediglich per Mail das Bild zugesendet und Rückruf erfolgte gleich am nächsten Tag, also telefonisch besprochen....

    Hallo liebe Freunde,

    nach Rücksprache mit meinem Freundlichen, soll das lecken normal sein =O Ich habe Ihm lediglich ein Bild zugesendet, ware jetzt nicht vor Ort!

    Das soll etwas mit der Drosselklappe zu tunm haben - Dichtung auf Metall etc. blablabla Soll dann im Mai 2020 Inspektion nochmal geprüft werden... sollte mir aber dennoch keine Gedanken machen, dass etwas kaputt gehen könnte...laut Aussage des Freundlichen.... Garantie Verlängerung habe ich noch derzeit....


    1,4 TSI 150 PS - 32.500 KM


    Ölstand vom Motor ist normal


    Was haltet ihr davon.....?

    1,4 Tsi DSG:


    Erstzulassung am 15.05.2017:


    1. Ölwechsel nach 1.387 KM am 13.06.2017 (4 Stck. 23,95EUR – 95,80 EUR) (Ohne Bild - Stand: weiß ich nicht mehr/ohne Prüfung)


    2. Öl (DPF Öl 5W30) nachgefüllt bei 15.445 KM 0,4 Stck. (24,16 EUR – Gesamt: 9,66 EUR) am 27.04.2018 (Ohne Bild - Stand: Halbvoll)


    3. Öl (DPF Öl 5W30) nachgefüllt bei 20.959 KM 0,5 Stck. (24,16 EUR – Gesamt 12,08 EUR) am 06.12.2018 (Ohne Bild - Stand Knapp unter Hälfte)


    Ich habe aktuell (Stand heute 13.01.2019 - ca. 21.800 KM auf der Uhr)


    Insgesamt wurden lt. Rechnungen 0,9 Ltr Öl nachgefüllt. Ich hoffe das ist OK?


    Der Ölstand war auch noch nie bei MAX-Stand - siehe Bilder zu 3. und Aktuellem Stand heute!!!


    Bild- Ölstand nach Befüllung bei 20.959 KM:




    Bild - Ölstand nach KM-Stand 21.760:




    Also, fast kein Verbrauch - nur ganz minimalen Verbrauch bei 800 KM Fahrstrecke (Autobahn ca. 300 KM Schnitt 160 Kmh - Rest Kurzstrecke).

    Ich habe mir die Bilder genau angesehen, was ich von euch nicht verlange, ich denke das liegt noch im Rahmen...Ich hoffe das bleibt so und pändelt sich so ein...

    Wenn das stimmt, dass zwischen MIN und MAX 1Ltr beträgt, dann glaube ich nicht, dass ich genau 900ml Öl nachgefüllt bekommen habe, genau kann ich das auch nicht prüfen, wenn die Werkstatt auffüllt, bin ich nicht dabei...

    Hier wird, denke ich, auch ein wenig geschummelt.... (sage ich jetzt mal so - nichts gegen meinen Händler:thumbsup:) berechnet werden dann nun mal 900ml....

    Kein Drama für mich....ändern kann ich es so wieso nicht....



    Den Stand habe ich Anfangs nicht regelmäßig kontrolliert. Kannte das bisher auch nicht und musste auch noch nie in der Vergangenheit meiner Autos, die ich besaß, Öl nachfüllen.

    Mein Leon 1P Bj. 2011 1,2 Tsi z.B. musste ich bisher noch kein Öl nachfüllen (Stand immer MAX) und nur Kurzstrecke!


    Was ich nicht verstehe, dass das so unterschiedlich ist, gleicher Motor etc. - Keine Ahnung


    Das musste ich jetzt mal dokumentieren - :thumbsup:


    Ich hoffe Ihr denkt jetzt nicht von mir, was ist dass denn für ein Kleinkarierter-Typ :D


    Wünsche Euch noch einen schönen Abend und einen guten Start in die Woche

    VG

    Olli

    Servus,

    ich habe mir versehentlich an der Beifahrerseite an der Türleiste beim Putzen Kratzer reinpoliert. Ich bin so depp, habe schon extra einen Lappen von Megiuars. Hätte den Innenraumreiniger nehmen sollen, anstatt den Quickdetailer...(obwohl der für den lack sehr gut ist) Anwendungsfehler.

    Meine Frage - bekommt man die Kratzer aus diesem Klavierlack ähnlichen Material wieder raus oder muss ich folieren lassen? Wenn folieren, bei Rückgabe des Atecas, entstehen dann Rückstände? Falls der Freundliche drauf besteht...

    Hat jemand eine Idee?


    Vielen Dank schon mal und einen schönen 2. Weihnachtsfeiertag und rutscht gut rein liebe Mitglieder.

    VG Olli

    bei uns ist das jetzt ca. 3mal aufgetreten das sich die Kamera beim bremsen (kein plötzliches/starkes abremsen) an einer Ampel auslöst. Ich weiß jetzt nicht mehr ob Vorderansicht oder Rückansicht eingeschaltet wird, wir sind ganz normal an einer roten Ampel stehen geblieben und sie schaltet sich ein. Kein starkes Bremsmanöver oder ähnliches/kein Eintauchen oder ähnliches.
    So wie es Seat beschreibt ist es bei uns nicht!
    Ich vermute mal ein Software-Problem?
    Vor ca. 1,5 Wochen habe ich mir einen Marderschutz von Seat einbauen lassen (100Euro inkl. Einbau) ob das damit zu tun hat? Kann ich mir aber nicht vorstellen, vieleicht Zufall?


    Sind noch weitere davon betroffen? Scheinen nicht viele betroffen zu sein


    Für weiteres Feedback wäre ich Euch sehr dankbar