Beiträge von DePetz

    Da muss du dich aber wohl daran gewöhnen. Mein Tarraco hat das auch, genau wie der Kodiaq vorher bei gleichem Antrieb. Bei dem hatte ich das, neben viel anderem Zeug, auch bemängelt und bekam als Antwort, das wäre Stand der Technik bei dem 7-Gang DSG. Daß es auch anders geht habe ich beim Multivan gesehen, 150PS mit 7-Gang DSG und ohne Gedenksekunde. Mag aber auch sein daß dort die Masse des Autos den Rest übertüncht hat.

    Moin,


    an meinem Tarraco stört mich eigentlich recht wenig und ich habe auch bis heute den Kauf nicht bereut. Ein Punkt der mir persönlich aber bei der alltäglichen Nutzung negativ aufgefallen ist, ist der Ladeboden im Kofferraum und der verschenkte Platz mit diesem Styropording im Untergeschoss bei meinem 5-Sitzer. Die Bodenplatte ist bekanntlich ein großes Teil, welches, wenn man an das untere Fach will, entweder mit einer Hand hoch gehalten werden muß oder man hänkt den Haken samt Gummizug in die obere Dichtung. Ich bin aber der Meinung daß das auf Dauer nicht unbedingt gut für die Dichtung ist und die andere Variante, also mit der Hand hochhalten, ist auch alles andere als optimal wenn man beide Hände braucht oder wenn sich bereits etwas im Kofferraum befindet das man dann mit hochheben muß. Da ich aber oft Sachen aus dem unteren Fach nehme oder hineinlege, mußte eine praktikablere Lösung her.


    An dem Punkt kam mir dann mein altes Auto wieder in den Kopf, ein Skoda Kodiaq. Das war ein 7-Sitzer den ich als Lagerfahrzeug erstanden hatte. Da ich aber keine 7 Sitzplätze brauche und mir ein großer Kofferraum wichtiger war, habe ich damals beim Kodiaq die dritte Sitzreihe ausgebaut und durch den originalen variablen Ladeboden ersetzt. Als der Wagen dann weg ging, habe ich wieder zurückgerüstet. Da Tarraco und Kodiaq ja sehr viele Gemeinsamkeiten haben, fing ich vor ein paar Wochen an zu gucken ob ich diesen geteilten Ladeboden nicht auch in den Tarraco einbauen könnte. Etwas hinderlich beim Ausmessen war daß mir leider die vordere Bodenplatte (die zur Heckklappe hin) vom Kodiaq gefehlt hat, denn die mußte beim Verkauf im Skoda bleiben. Erschwerend kam hinzu daß die Bodenplatte beim Tarraco keine Auflagepunkte in der Mitte hat, die beiden Platten im Kodiaq aber schon. Diese beiden mittleren Stützfüße sind im Kodiaq an jeweils zwei im Bodenblech festgeschweißten Gewindebolzen befestigt. Und diese Bolzen hat der Tarraco nicht. Somit mußte ich eine andere Befestigungsmöglichkeit für die beiden mittleren Stützen suchen denn ohne die Elemente ist der geteilte Boden vom Kodiaq nicht machbar. Ein Pluspunkt bei der ganzen Sache war aber, daß die Verschraubungspunkte der hinteren Auflagen vor der Rückbank beim Tarraco und Kodiaq identisch sind.


    Meine Umsetzung besteht nun darin:


    - der Styroporeinsatz ist rausgeflogen, mit ihm der Subwoofer. Den brauch ich nicht, hab Tinitus, der macht ein Soundsystem überflüssig ;-).

    - Dann kam eine 12mm Multiplexplatte als Boden rein, zurechtgeschnitten, oben komplett bezogen mit Filz, von unten gegen Klappern nur an den Auflagepunkten.

    - Anschliessend folgt das Anpassen des hinteren Deckels. Der Abstand zwischen Blende Heckklappenschloß und den hinteren Auflagepunkten ist im Tarraco runde 10mm kürzer als im Kodiaq. Es reicht aber aus die seitlichen Ecken mit denen der Deckel in die Auflagen eingeschoben wird um 10mm zu kürzen. Und schon passt alles :-) Diese Anpassung ist wichtig um die mittleren Stützfüße richtig positionieren zu können.

    - An die Multiplexplatte wurden dann, genau positioniert, die beiden mittleren Stützfüße von unten festgeschraubt. Da sie zwischen Platte und Bodenblech quasi eingeklemmt sind, bewegen sie sich auch bei Belastung des oberen Ladebodens nicht. An den Stützfüßen muß aber jeweils die seitliche Lasche entfernt werden da der dazu passende Befestigungspunkt im Tarraco nicht vorhanden ist. Zudem habe ich sie im oberen Bereich leicht nach außen gebogen damit die beiden Deckel besser zuklappen.

    - Die hinteren Auflagen zur Rückbank hin wurden durch die Kodiaqteile ersetzt. Diese müssen etwas in der Form angepasst werden da die Seitenverkleidungen nicht die gleichen Rundungen haben. Ist aber mit einem Dremel z. Bsp. in wenigen Minuten erledigt.

    - Den vorderen Deckel habe ich neu bestellt, in der Hoffnung daß ich mich nicht verrechnet habe und daß die Rundungen Deckel zu Kunststoffblende am Heckklappenschloß passen. Als alles montiert war ist mir aufgefallen dass der vordere Deckel leicht schräg steht. Es sind ca. 10mm die er vorne tiefer liegt als an den mittleren Stützen, wohl auf Grund von baubedingten Unterschieden zwischen Kodiaq und Tarraco. Stört mich aber nicht wirklich.


    Für mich ergeben sich mit dem geteilten Kodiaqboden folgende Vorteile:


    - Es ist eine Unterteilung möglich indem man den vorderen Deckel einfach hochkant in die mittleren Stützen stellt.

    - In meinem Fall komme ich leichter an die Sachen im unteren Fach, brauche nur einen deutlich kleineren Deckel hochheben.

    - Sollten sich bereits Sachen oben im Kofferraum befinden, so brauche ich diese nicht unbedingt mit hochheben um ins untere Fach zu kommen.

    - Ich brauch nix mehr an die oberen Dichtung zu hängen wenn ich bei Hände brauche.

    - Wenn ich richtig viel Platz benötige, sind die Deckel in 5s raus und ich habe immer noch einen sauberen und ebenen Boden zum beladen.


    Was aktuell noch fehlt ist ein kleine Trennung im unteren Teil damit nix aus dem Kofferraum unter die Rücksitze rutschen kann. Kommt aber noch.


    Eigentlich ist so ein Umbau etwas schwachsinnig, wenn ich ehrlich bin. Trotzden bin ich froh es umgesetzt zu haben zumal ich die Kosten (irgendwas um die 400/450€) auf 3 Jahre verteilen konnte :-). Und wenn es mal sein sollte, so kann man ohne Spuren zu hinterlassen wieder auf den großen Seatboden zurückrüsten.


    Übrigens noch etwas was man vom Kodiaq in den Tarraco übernehmen kann, ganz ohne Umbauten diesmal. Die Gummimatte zum Schutz des Kardantunnels zwischen erster und zweiter Sitzreihe passt wie angegossen.


    Schönen Gruß

    Petz

    Moin,


    ein paar Punkte wo ich Verbesserungspotenzial sehe:

    - etwas breitere Vorsitze

    - Kofferraumbeleuchtung die ihren Namen verdient

    - DSG-Schaltverhalten, das ist aber kein reines Seatproblem

    - geteilter variabler Ladeboden ab Werk anstatt die eine große Platte. Hab jetzt auf das Kodiaqsystem umgebaut, finde ich deutlich praktischer.

    Moin,


    wie kalt war es denn draußen als der Wagen nicht anspringen wollte?

    Und wie war das Auto abgestellt? Stand es eher frei, so daß der Wind gut unter dem Wagen durchpfeifen konnte?

    Satellit


    Moin,


    da du ja schon tiefer in den Kofferraum des Tarraco vorgedrungen bist hätte ich eine Frage an dich. Im Anhang ist das Foto der Seitenverkleigung inkl. dieser kleinen Kunststoffblende. Weißt du wie die Blende an der Stelle mit dem roten Kreis befestigt ist? Mit einer Mutter oder mit einer Schraube?


    Danke

    Petz

    Moin,


    mich treibt im Moment der Wunsch um den einteiligen variablen Ladeboden in meinem Tarraco gegen das zweigeteilte Pendant des Skoda Kodiaq zu tauschen. Darum bin ich auf der Suche nach Fotos des nackten Kofferraumes, im Speziellen der Seitenwände/Radkästen. Hat schonmal jemand von euch ein solches Foto gesehen oder gar selbst gemacht?


    Schönen Gruß

    Petz

    ......oder man nimmt Ketten bei 18" die nicht um den Reifen herumgreifen und somit auch nicht die Freigängigkeit zum Stossdämpfer beeinflussen. Beispiele wären z. Bsp. die RUD Centrax oder die Thule K-Summit.

    Moin,


    ich hab jetzt auch ne Rückmeldung vom Händler. Das Steuergerät hätte er auf den KVA mit drauf gesetzt da in der Vergangenheit nicht jedes Fahrzeug das Gerät schon ab Werk verbaut gehabt hätte.


    Muss man jetzt nicht verstehen, denn das ist ja dann wohl der Unterschied zwischen Bestellung mit und ohne AHK-Vorbereitung.

    Moin,


    bei meinem Tarraco ist auch nur die Vorbereitung drin und ich habe im KVA von Seat für eine Nachrüstung als Teilenummer für die Kupplung die 5FJ092160 stehen. Ebenfalls steht ein Steuergerät (5Q0907383N) mit drauf.


    Bist du sicher dass die AHK vom Tiguan passt und der Tarraco mit Vorbereitung bereits das Steuergerät verbaut hat?


    Gruß

    Petz