Beiträge von Andre64

    Als die Standheizung ins Spiel kam viel mir gleich eine Schwachstelle ein .Das Metallrohr was am rechten Radkasten entlang zur Standheizung geht rostet an den Halterungen gern durch was bei Bj 2017 durchaus möglich wäre .Das wechseln ist ziemlich aufwendig weil man das Rohr nach dem Lösen nicht heraus bekommt.


    schaut mal YouTube [Seat Ateca Wasserrohr Standheizung ersetzen ] Da wird auch kurz das Streitthema Ölwechsel oder Ölservice nach Herstellervorschrift angerissen 😉

    Ich finde das ständige Feilschen um Preise nicht schön .Entweder machen lassen und bezahlen oder selbst schrauben .Eine günstige Werkstatt suchen und Preise vergleichen ist OK .Wenn die sogenannten Halbgötter die Kunden so ausquetschen warum ist dann bei den meisten weniger in der Lohntüte als bei den Fahrern von Ateca's ?

    Der Ateca war 2017 für mich die richtige Entscheidung und will ihn auch noch lange fahren aber wäre ich heute in der gleich Situation würde es kein VAG Fahrzeug mehr werden .Mein Traum war immer ein Sechszylinder und den gibt es nun neu bei Mazda zum Cuprapreis .Die Leistung interessiert mich dabei am wenigsten nur das Fahrgefühl und der Verbrauch ist sehr akzeptabel .

    der Hersteller hat sich auch beim Kühlkreislauf was einfallen lassen um eventuelle Garantieansprüchen wie zum Beispiel undichte Wasserpumpen oder Kopfdichtungen abzulehnen .Habe in der Betriebsanleitung beim Arona Bj 22 nämlich gelesen das wenn man dort zB G12++ nachfüllt sich das komplette Kühlwasser braun einfärbt .

    Ich habe niemals geschrieben das eine Vertragswerkstatt etwas besser macht.Mein Ateca war nur zur ersten Inspektion /Ölservice in einer solchen und da wurde sogar das nach Herstellervorschrift falsche Öl eingefüllt .Mein Ateca darf natürlich einmal im Jahr richtig Ausbluten und kommenden Sommer ist auch das DSG dran.😜

    Ich könnte nicht hinsehen wenn zwei Leute gleichzeitig an meinem Auto, von der Zeit getrieben einen Ölwechsel machen würden. Ich habe auch schon Ölwechsel in 20 Minuten gemacht aber nicht an meinem Auto und nicht nach Herstellervorschrift .

    Eins ist gut beim flüchtigen Ablassen des Öls beim Cupra Steuerkettenmotor

    Und warum gibt es bei meinem Cupra 2 Intervallanzeigen?

    Aufgrund meiner vielen Kurzstrecken kommt der Ölwechsel jährlich, die Inspektion jedoch alle 2 Jahre bzw. 30 tkm.


    Ich war vor einer Woche mit unserem Opel Mokka auch bei MC Oil und war auch nicht länger als 15 min in der Halle. Während einer unten das Öl ablässt, erledigt ein anderer oben den Filterwechsel und ein Dritter hat die benötigte Ölmenge geholt.

    Ihr versteht es einfach nicht .Lasst euch doch mal den Service Plan für den Ölservice geben nach dem der Mechaniker eigentlich arbeiten sollte .Alle Ateca haben zwei Interwallanzeigen .Als meiner 4 Jahre alt und keine 40k km runter waren und Ölservice angezeigt wurde waren ein halbes Jahr vorm Inspektionsservice auch die Zündkerzen fällig .Habe ich wegen der Garantie auch gemacht .Ich fand es auch Unsinn aber die Hersstellervorgabe wollte das so schwarz auf weiß. Jetzt mache ich alles wie ich es für richtig halte.

    Wir reden vom Ölwechel, nicht von einer Inspektion!


    Und wenn Du den ganzen Tag nix anderes machst, wirst Du schnell. Zudem gehe ich davon aus, dass die das Öl absaugen.

    Jetzt kommen vermutlich Einwände gegen Absaugen. ;;brav;;

    Es gibt keinen reinen Ölwechsel nach Herstellervorschrift das ist auch bei anderen Herstellern so.Das ist bestimmt schon 10Jahre so .Aber wenn man darauf besteht wird natürlich auch nur das Öl gewechselt.

    Ich war heute beim MacOil (München) für meinen Ölwechsel. Der hat 115€ mit Öl und Ölfilter gekostet. Es hat 13 Minuten gedauert + 1Std Wartezeit.

    Ich finde es super das man hierfür keinen Termin braucht und sein Auto gleich wieder mitnehmen kann. Klare Empfehlung. Ich werde die Ölwechsel auch weiterhin dort durchführen lassen.

    Einen ordentlichen Ölwechsel beim Ateca in 13 Minuten zu machen ist nicht möglich oder Pfusch. Wenn es dann auch noch ein Ölservice nach Herstellervorschrift sein soll wo noch zusätzliche Arbeiten fällig sind je nach Kilometer. od Zeit brauch auch ein flinker Mechaniker mehr als eine halbe Stunde wenn nicht noch Kerzenwechsel dabei ist.

    Also fünf Sachen davon hättest du schon vorm Kauf sehen/bemerken können. Das quietschen bekommst du weg wenn du den Türgummi unten im vorderen Bereich schmierst da reibt die Tür. Das Abblenden funktioniert bei meinem auch zuverlässig außer bei Radfahrern mit schlechter Beleuchtung und das ist schon OK ich muss ihn ja sehen 😁.Veraltete Technik bei der Kamera kann eigentlich nicht sein weil meine aus 2017 hat ein super Bild .Ich sehe auch täglich Systeme von anderen Herstellern die meist viel schlechter sind.

    Ich kann den Lane Assist zum Glück auch dauerhaft ausschalten und nutze ihn nur auf breiten mindestens zweispurigen Straßen.Auf meinem Arbeitsweg habe ich auch einige Kilometer ohne Mittellinie aber guter Randmarkierung wo man bei Gegenverkehr rüber muss was der Assi verhindern will und man da auch nicht blinkt.Die Straße ist vielleicht 4m breit und Busse trifft man auch.Es sind auch 100kmh erlaubt.Autonomes fahren stelle ich mir da auch immer lustig vor 🤣

    Eigentlich wollte ich 18" in schwarz für den Winter, war nur nix lieferbar.

    Schlussendlich wurde es auch ein Kompromiss: Abrera II 17" in anthrazit (schwarz nicht lieferbar...) mit Pirelli Winter Sottozero3 215/55 R17 98V XL.

    Bin bei der letzten HU hat mich mein DEKRA Prüfer beim Plaudern darauf hingewiesen das meine montierten Abrera 2 keine richtigen Originalfelgen sind auch wenn sie als solche bei Seat verkauft werden .Nach 5 Jahren habe ich mir nun mal eine ABE nach der KBA Nummer auf der Felge rausgesucht um irgendwelchem Ärger zu entgehen und den Ausdruck ins Handschuhfach gelegt. Die Felge passt auf ganz vielen VAG Fahrzeugen .Originalfelgen haben keine KBA Nummer .Hat man dich darauf hingewiesen.???

    ich habe meinen mit GJR ausgeliefert bekommen. War aber so bestellt.

    Beim Arona meiner Frau war das möglich und wir haben auch GjR bekommen aber bei meinem ATK war das nicht möglich weil ich den Allrad wollte und dadurch die Serienräder geringfügig breiter sind und dadurch keine Kettenbenutzung laut Herstelle möglich ist .Da interessiert auch niemanden ob ich auf Kettenpflichtigen Straßen fahren will es könnte ja trotzdem mal im Winter notwendig sein .Wer nicht zum Verwendungszweck geeignete Räder anbaut ist dafür auch verantwortlich.Selber kann jeder in Eigenverantwortung anbauen was er will .

    Bei den GjR bin ich der Meinung das der, welcher es nicht schaft seine Sommer und Winterreifen innerhalb von 6 Jahren abzufahren für den wären GjR das Richtige um nicht Reifen mit ausreichend Profil wegwerfen zu müssen.

    Was mich verwundert, dass die schreiben das im Pannenfall nur so ein gleichwertiges Reserverad verwendet werden darf... Original hat ja der Cupra R19 mit 40er Reifen, das Notrad hat komischerweise R18 mit 70er Reifen. Da passt aber der Umfang auch net wie er soll oder hab ich mich verrechnet?

    Fahre mal mit dem Notrad ich musste es schon mal und mir machten die Geräusche und ganz leichten Vibrationen ein ungutes Gefühl. Esp war aus und der Luftdruck passte .Er hat es überlebt aber gesund war das nicht .Habe mich auch nicht über 50 kmh getraut.

    Da ich meinen Cupra übernächste Woche abholen kann, stellt sich die Frage der Winterreifen. Und da kam mir die Idee, vielleicht Ganzjahresreifen aufziehen zu lassen.


    Hat sich von euch eigentlich schon jemand Ganzjahresreifen auf seinen Cupra ziehen lassen?


    Hatte aber bisher noch nie welche, schon garnicht bei einem Wagen mit 300 PS. Von daher wäre ich für Erfahrungsberichte dankbar :).

    Wenn ich sehe wie mein 150PS FR die Sommer und Winterreifen abnutzt denke ich der Cupra wird nach 20-25k Km mit den Ganzjahresreifen fertig sein .Was wird eigentlich mit den ab Werk montierten Sommerreifen? Hier hat letzte Woche ein Formentor Besitzer seine ein halbes Jahr alten Sommerreifen weggeworfen um Ganzjahresreifen zu fahren.

    Egal ob unsere SEAT durch Extras so teuer wie ein BMW oder Mercedes in der Grundausstattung sind bleibt er ein SEAT .Ich weis nicht ab welchem Preis man heutzutage ein perfektes. Fahrzeug erwarten kann .Vielleicht 60-80-oder 100k €🤔