Beiträge von Xal

    Hi Andi.


    Hab mich nicht weiter damit beschäftigt, im Kindertransporter (Mazda) ist einer und ich muss mich eh seltener verränken um das Kind anzuschnallen, deshalb verzichte ich drauf.

    Meine Meinung: Da sich der Hersteller sowieso immer bei "Verschleißteilen" abputzt, kann ich auch gerne darauf verzichten das in der Vertagswerkstätte machen zu lassen und hab die somit selber getauscht, somit auch keine Diskussionen bezüglich welche Teile ich will/nicht will.

    olli-fr Wennst Dir die Finger nicht schmutzig machen willst, würde ich mir an Deiner Stelle eine freie Werkstätte suchen, die Dir das verbaut was Du willst.

    Da mein ATK erst 20tkm und die ersten Bremsscheiben hat, kann ich nur vom Vorgänger berichten: der hatte wirklich ein Rostproblem an den Bremsscheiben. Laut :) ist das den besseren Reibwerten der Gußlegierung geschuldet , dass die Scheiben mehr rosten, als vor 30 Jahren, dazumals waren nämlich auch die Bremswege noch etwas länger (trotz leichteren Autos). Auf gut deutsch: Was gut Bremst, rostet auch gut :D Ob das stimmt, kann ich nicht beweisen, das Auto hat immer schei... gebremst =O

    Da ich dazumals auch keinen Bock auf die Herstellerscheiben hatte, hab ich beim ersten Tausch (bei 8tkm) die Bosch Bremsscheiben genommen, mit dem Erfolg dass die genauso gerostet haben, aber schon etwas länger hielten. Dann beim 2. Tausch (22tkm) hab ich dann die Billigsten genommen (Jurid) und oh Wunder, die waren bezüglich Rost am wenigsten anfällig.

    Ob das jetzt für eine Empfelung reicht, (frag 5 Leute, hast 8 Meinungen) kann ich nicht sagen, da ja jeder Hersteller was an seiner Legierung ändern/optimieren kann und man ja immer einen gewissen Zeitraum zwischen den Bremscheibenwechsel hat.

    Da der ATK ( nehm an der Tarraco ist da nicht anders) eine komische Schnalle hat, paßt leider nicht alles was zB. die Chinesen anbieten. Im Moment test ich gerade den Adapter, der ist aber äußerst billig hergestellt <X


    Dieser paßt leider nicht und ist jetzt in den Mazda gewandert, dort paßt er.

    bei Xal passt es

    Ich habs auch wieder rausgeworfen, nach einer Woche und ein paar Fahrten hatte ich das Gleiche wie bauks, die Motorhaube hat sich Richtung A Säule verschoben. Irgendwie sind weder die Schaniere, noch die Motorhaube, für die recht starken Ali Dämpfer ausgelegt. Mag sein dass die kurzen Dämpfer vom Oleg die ganze Mechanik nicht so belasten, ich werds auf jeden Fall nicht testen ... Thema Haubenlift ist für mich erledigt ;)

    Also bei mir war die Haube vorher schon so eingestellt, zwar nicht so arg wie bei dir, aber der Spalt zur A-Säule war und ist bei mir kleiner als der zum Kotflügel.

    Option möchte ich mir nicht "verbauen".

    welche Haltestange? Hab ich nach dem Dämpfereinbau rausgeschmissen 8o

    Wie sieht es denn nun aus, wird es durch den Haubenlift irgendwo eng im Motorraum? Wird irgendwo etwas gequetscht?

    Also der Dämpfer liegt genau dort, wo die Gummidichtung vom Wasserkasten aus ist und der Schaumstoff anfängt, auf, dort wirds gequetscht, scheint aber nicht sonderlich bedenklich zu sein, da die Motorhaube eigentlich leicht zugeht.

    ... SUV? Das ist eine der schlimmsten Arten die Umwelt belasten.


    ... also mein 14 Jahre altes Moped schadet der Umwelt erheblich mehr als das SUV 8o ... irgendwie hab ich die ewige SUV-Schlechtmacherei satt, vorallem wenn so Worte wie "schlimmste Art" noch dazu gebraucht werden, denn das ist nun wirklich etwas weit hergeholt :S

    da kann ich mir auch einen x beliebigen VAN nehmen. Den bekomme ich in der Ausstattung und Motorisierung teilweise günstiger

    echt? ... also ein Alhambra mit gleichem Motor, aber mit weniger Ausstattung, würd mich rund 10t€ mehr kosten als der Ateca ... da fahr ich lieber einen unechten SUV :P als einen echten VAN ;)