Beiträge von Anonym

    Was sich die Entwickler dabei gedacht haben kann ich dir auch nicht sagen. Aber es ist bei VAG nun mal so, dass die Innenraumbeleuchtung angeht sobald man den Zündschlüssel aus dem Schloss zieht. Da du keinen hast, wie die meisten von uns, geht bei uns das Licht erst an, wenn auch die Tür geöffnet wird. Zündung aus alleine reicht dafür leider nicht. Es gibt scheinbar bis dato keine codierbare Lösung für.

    So, da mein Leasing in 12 Monaten ausläuft habe ich mich aktuell umgeschaut. Mein Händler hat mir wieder erwarten ein zur Zeit und wahrscheinlich auch absehbare Zeit hervorragendes Angebot gemacht, wo ich zuschlagen musste.

    Wieder ein Cupra Ateca, 36M, 12.500km/Jahr, LP~52600€, mtl. Rate 372€ inkl. Überführung und Zulassung.

    Solange der Schmierfilm nicht reißt, ist dünner besser. Kommt bei Kälte überall schnell hin.

    Die Scherstabilität wird durch Additivierung sichergestellt. Damit wird auch dünnes Öl scherstabil. Dünn ist gut, nur "zu" dünn ist schlecht. Dafür gibt es aber keine Fakten, nur Befürchtungen.

    Solange das alles funktioniert, sind die Herstellervorgaben für mich OK. Bislang funktioniert das Öl gut, ich habe bislang noch nichts von Schäden durch 508-er Öl gehört.

    Du scheinst da was nicht zu verstehen. 0 oder 5 ist dünn. Es geht um die Hitzebständigkeit, welche bei einem 20iger recht gering ist im Vergleich zum 30iger oder gar 40iger. Wir beziehen uns hier auf den 2. Zahlenwert. Und bei häufigem Erreichen von hohen Temps ist ein 20iger zu dünn und es resultieren in Verbindung mit Longlife Verkokungen. Und Fakten gibt es genug im Netz durch Erfahrungen von Usern, die Verkokungen hatten oder offene Motoren aufgrund Steuerkettenrevisionen oder ähnlichem und solche Ablagerungen vorfinden mussten. Meiner einer eingeschlossen. Aber auch enthaltene Additive sind ausschlaggebend.

    Tolle Arbeit ;daumen;. Allerdings, zumindest wirkt es auf den Bildern so, hätte ich etwas dunkleres Alcantara gewählt. Sieht einen Tick zu hell aus. Aber ansonsten absolut genial. Ich habe die Hartplastikkacke sowohl der Optik als auch Haptik wegen echt satt.

    Also Steinschlag bei der Heckschürze, an der Stelle, unmöglich. Wie soll das gehen. Da wird aber jemand beim Einladen mal nicht aufgepasst haben. Vorne an Motorhaube und/oder Schürze sind Steinschläge leider völlig normal. Meine Schürze, trotz gutem Abstand zum Vorausfahrenden, sieht schrecklich diesbezüglich aus und ich kann davon ausgehen, dass ich bei der Leasingrückgabe dafür ordentlich zur Kasse gebeten werde. Die Lackqualität ist leider unterirdisch und die schlechteste die ich bisher je an einem Auto erleben durfte. Dafür ist das Auto aber ansonsten sehr gut.

    Also wenn ich wählen könnte/müsste, dann VfL (das Schwarz der Anbauteile sieht nun mal um Welten besser aus als dieses billig wirkende Grau), quasi so wie meiner mit Black Paket innen (auch das wirkt im FL billig durch das Grau) und das MIB 2 ist einfach ausgereifter/zuverlässiger. Anschließend (bei Privatkauf und geplanter langer Haltedauer) die Front auf FL umbauen, denn die sieht wirklich schicker/dynamischer aus.

    Ich glaube den Meisten hier geht es nicht ums Feilschen sondern darum, dass uns Kunden z.B. das Öl zu utopischen Preisen verkauft wird. Das der Händler was verdienen soll steht außer Frage und soll er auch, aber ein Gesundstoßen an z.B. dem Ölpreis wollen halt die Meisten (zu Recht) nicht unterstützen. Die in der Regel rund 130€ Stundenlohn die da berechnet werden, sind mehr als ausreichend, wenn man bedenkt, dass der Wechsel bei einem versierten Mechaniker in ca. 15min gemacht ist, AW Vorgaben hin oder her. Und wenn dann dazu noch ein Literpreis von um die 30€ dazukommt, wo der Händler die Suppe für 4-5€ bekommt, dann hört der Spaß einfach auf. Man muss sein Geld ja nicht zum Fenster rausschmeißen.

    Ist doch auch total egal ob irgendwo aufgeführt oder nicht. Entscheidend ist, dass jegliche Servicemaßnahmen „gemäß Herstellervorgaben“ erledigt werden. Und das kannst du auch bei McOil, Dacia oder von mir aus bei Porsche machen lassen. Habe mich mit dem Cupraservice und meinem Dealer damit schon auseinandergesetzt.

    Seit etwa 4 Monaten und über 3000 km ist seltsamerweise alles in Ordnung, ohne dass etwas verändert wurde.

    Wenn es wieder kälter wird, erwarte ich die Resets allerdings wieder zurück.

    Auch wenn mir widersprochen wird, sehe ich da einen Zusammenhang.

    Ja, ich würde dir da, aufgrund meiner Erfahrung, leider widersprechen.

    Gerade eine Urlaubstour von 300km gemacht, Temperaturen 18-27 Grad und die Kiste 10 Tage nicht angerührt. Als wir dann doch mal wegfahren wollten durfte ich beim Einsteigen wieder eine Nullung des Trips und des Verbrauchs feststellen. Ist doof, aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt. Da ich sonst keinerlei Mängel habe kann ich damit leben, zumindest bis Leasingende.

    Sehe ich genau so. Deswegen hab ich damals auch nur geleast.

    Hab nur bei meinen jetzigen Angeboten bei einen 1.5 Tsi höhere Raten als jetz bei meinem Cupra Ateca. Selbst beim Hybrid Formentor (beide Motorisierungen) was eh ein Kompromiss ist wegen nur 345 Liter Kofferaum ca. die gleichen Raten wie damals trotz 4500 Bafa Prämie. Bin echt ratlos. Deswegen wollt ich hier mal reinhorchen was all andern die damals mit mir bestellt haben am Ende ihrer Laufzeit vorhaben?

    Weiß natürlich nicht wie genau/gut deine Konditionen sind, aber dieses Angebot hier ist ja jetzt auch nicht wirklich schlecht.


    https://www.leasingmarkt.de/le…tgp=1&deals=1&adVariant=0


    Natürlich werden wir nicht mehr diese Schnäppchen wie vor knapp 2 Jahren bekommen, wo der Cupra im Leasing fast verschenkt wurde um ihn auf dem Markt schnell zu etablieren, aber wie gesagt, finde dieses Angebot hier durchaus akzeptabel.

    Das ist wie beim Motorölwechsel, möchte man die ersten 20.000–24.000 km mit dem ersten Motoröl fahren. Ich werde meinen ersten Motorölwechsel nach 10.000 km machen lassen. Damit die erzeugten Späne ect. Nicht so lange drin bleiben.

    Also diese Späne würde ich dann gerne mal sehen. Lass dir den Filter geben, zerlege ihn und zeig mir/uns die Späne.

    Sowas gab es noch vor 30-40 Jahren, aber nicht mehr heutzutage. Die Fertigungstoleranzen sind so extrem gering, dass da nichts mehr passiert.

    Aber wie gesagt, mach es und belehre mich/uns eines besseren.

    Ich sehe dies als unnötig und umweltfeindlich bzgl. deiner Intention an.
    Würde es dir jedoch um den Verlust möglicher Additive und den dadurch stärkeren Rußeintrag gehen, ausgehend davon, dass du das Auto sehr lange fahren möchtest, dann bin ich jedoch wieder bei dir.