LED-Tagfahrlicht bei Halogen-Scheinwerfern immer AN

  • Marcus2302


    Brauchst keine Angst zu haben. Die Darlegung von Siggibayr ist nicht exakt. Es reichen auch die Rücklichter allein, so wie es beim ATK der Fall ist. Zitat 6.19.7.4 besagter Richtlinie: "Die in Absatz 5.11 genannten Leuchten werden nicht eingeschaltet, wenn die Tagfahrleuchten eingeschaltet sind, es sei denn, diese werden gemäß Absatz 6.2.7.6.2 betrieben, d. h. mindestens die Schlussleuchten werden eingeschaltet",

    Daß 6.2.7.6.2 überhaupt zutrifft liegt daran, daß Punkt 6.2.7.6.1 nicht immer erfüllt ist, da die Lichtautomatik abschaltbar ist.


    Im übrigen ist für mich die R48 ein Musterbeispiel dafür, was passiert, wenn die bürokratische Regelungswut der Verfasser weit größer ist als ihre geistigen und sprachlichen Fähigkeiten.

  • Warum soll jemand Angst haben, wenn er meine Ausführungen liest?

    Seat schaltet seine TFL so, wie in der ECE R 48 vorgeschrieben, und das ist niemals in Frage gestellt worden.

    Es wurde lediglich darauf hingewiesen, dass es Ausführungen gibt, die bei Benutzung von TFL nach hinten kein Licht haben und Kfz zugelassen wurden, die Aufgrund einer Schaltung doch nach hinten leuchten.

    Wie geschalten wird, entscheidet allein der Hersteller aufgrund der Vorgaben aus der R 48.


    Der Grundgedanken zur Einführung der TFL war eigentlich die Stromersparnis (TFL benötigt nur ca. 20 % der Energieleistung eines Abblendlichtes) am Kfz, deshalb sollten die TFL auch alleine betrieben werden, eine Beleuchtung also nur nach vorne zwecks besserer Erkennbarkeit.

  • Ich habe noch eine Frage coming home und leaving home. Bei meinem Fehlt das Licht und Sicht paket kann man dennoch einstellen das bei jedem auf und abschließen das Licht angeht?