App-Steuerung für Werks-Standheizung

  • Hallo zusammen!

    Habe mich gerade mal mit dem Thema App- Steuerung der werkseitig verbauten Standheizung beschäftigt. Habe zu dem Thema im Forum schon Beiträge gefunden, die aber schon älter sind und teilweise schon geschlossen wurden. Da ich mich sehr für das Thema interessiere und dieses für den Tarraco noch nicht existiert, mache ich das nochmal neu auf und hoffe, es gibt gute Neuigkeiten zu der Sache.

    Als einigermaßen gute und funktionierende Lösung habe ich bisher nur Danhag gefunden. Da stört mich das aber mit der SIM- Karte... Wenn ich hier ne Prepaid-Karte einsetze, wird die doch nach X- Monaten irgendwann deaktiviert bei Nichtverbrauch des Guthabens, oder wie ist das? Was habt ihr da für Erfahrungen? (diejenigen, die Danhag haben)?

    Bei WEBASTO habe ich nun ThermoConnect und ThermoCall gefunden. Bei ThermoCall habe ich bereits in den älteren Beiträgen erfahren, dass dies nicht mit der Werks-Standheizung funktionieren soll, da wohl der Hersteller der Standheizungs- FB nicht WEBASTO sein soll.

    Wie verhält sich das nun bei dem System ThermoConnect? Der Hersteller schreibt dazu: „Ob ab Werk bestellt oder nachträglich installiert - für die meisten Webasto Heizgeräte ist der ThermoConnect erhältlich“ (Zitat Website)

    Zu diesem System habe ich bisher noch nichts aussagefähiges gefunden.

    Ich habe gestern mal WEBASTO speziell zum Tarraco angeschrieben.

    Von den Tutorials, Videos und der App her, wäre mir WEBASTO fast lieber.

    Habt ihr damit Erfahrungen?

  • Du brauchst für die App Steuerung immer eine SIM Karte. Egal ob nun Danhag, Webasto oder sonstige evtl. existierende Hersteller. Irgendwie muss dein Auto die Befehle ja empfangen. Du musst halt nur eine SIM Karte möglichst ohne Laufzeitbeschränkung finden. Die ist bei dem ganzen Kleingedruckten Bedingungen der Mobilfunkanbieter schwer zu finden. Ich habe zum Glück noch eine alte SIM komplett ohne Laufzeit. Wenn ich mich recht erinnere hat ein Bekannter von mir eine von Blau.de ohne Laufzeit. Dann gibt es wohl noch Tricks, wie man mit Aufladungen von einem Cent die Karte aktiv halten kann. Dazu müsste man sich in den einschlägigen Mobilfunkforen schlau lesen. Ansonsten kann ich das System von Danhag sehr empfehlen. Sehr einfacher Einbau und problemlose Funktion seit knapp 2 Jahren.


    Gesendet von meinem SM-T820 mit Tapatalk

  • Ja das mit der SIM ist mir bewusst. Bei WEBASTO ist die bereits installiert. Sie ist im ersten Jahr kostenfrei und kostet danach ca 40 EUR/Jahr. Das sind zwar höhere aber meines Erachtens noch überschaubare Kosten und vor allem ich weiß, dass die dort eingebaute SIM auch nach nem Jahr noch funktioniert u nicht durch den Provider abgeschaltet wird.

  • 40€ im Jahr?......viel zu teuer. Dann doch lieber eine Prepaidkarte und einmal im Jahr 10€ Aufladen.....dann wird die auch nicht deaktiviert. Wenn du regelmäßig auflädst, Zeitlimits sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich, wird keine Prepaidkarte deaktiviert. Ist erstens erheblich billiger und außerdem kannst du dir das Aufgelaufene Guthaben bei Kündigung auszahlen lassen. 40€ finde ich schon unverschämt.


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • Und auch bei einem System von Webasto musst du nicht zwangsläufig deren SIM verwenden. Bei meinem Bekannten haben wir eine Webasto Standheizung mit Thermocall in seinen Arona nachrüsten lassen. Die SIM haben wir angeliefert.


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  • Ne herstellerbasierte Lösung wäre natürlich das Beste. Gibts das bei Skoda etwa?

    Ich fände das schon smart, dass ich die Standheizung von größerer Entfernung aus starten könnte.

    Bei mir parkt das Auto an einigen Wochentagen (wenn ich in verschiedenen Außenstellen zu tun habe) ca 2km weit weg. Da ich an diesen Tagen auch leider keine festen Feierabendzeiten habe, nützt mir eine feste Programmierung eher wenig u das Auto steht für die normale FB einfach zu weit weg... Daher wäre ein Start der Heizung per App schon sehr vorteilhaft.

  • Meine Bestellung:

  • Ja, gibt es bei Skoda, ich kann schauen ob alles verschlossen ist, die Heizung starten oder programmieren, sehen wo der Karoq steht, ich kann abfragen ob es irgendwelche Probleme gibt, per App Routen an ihn schicken. Termine mit der Werkstatt vereinbaren, Verbrauch und Füllstände und vieles mehr. Vieles nutze ich überhaupt nicht aber grad in Bezug auf die Standheizung ist das eine super Sache. Meine normale FB für die Standheizung oxidiert zu Hause vor sich hin 😂.


    Beim Tarraco würde ich mir sofort etwas, wie oben einbauen lassen, zu 100%. Das wäre mir das Geld wert.

  • Das klingt wirklich gut. Würd ich mir für Seat auch wünschen. Nachrüsten ist halt trotzdem immer Nachrüsten.

    klaerbaer Danke für den Tipp. :thumbup:

    Hab ich mir in die Favoriten gelegt. Jetzt nochmal schauen, was WEBASTO auf meine Anfrage antwortet.

  • Michi

    Hat den Titel des Themas von „App-Steuerung für Werks- Standheizung“ zu „App-Steuerung für Werks-Standheizung“ geändert.
  • Habe heute eine Antwort von WEBASTO zu meiner Anfrage erhalten.

    Ich poste sie einfach mal...

    Sehr geehrter...,

    vielen Dank für Ihre Anfrage bei Webasto.

    Die Nachrüstung unseres ThermoConnect haben wir bei Ihrer ab Werk eingebauten Standheizung im Seat Tarraco nicht geprüft. Dieses kann aber von einer Servicestelle vor Ort erfolgen.

    Voraussetzung ist, dass Ihre Standheizung auch mit einer Fernbedienung ausgestattet ist. Es muss optisch die gleiche Fernbedienung sein, die wir für nachträglich eingebaute Standheizungen verwenden. Ihre Fernbedienung trägt allerdings das Seat-Logo. Verwendet Seat andere Fernbedienungen, wie auch VW, dann ist unser ThermoConnect nicht kompatibel.

    Ich gehe mal davon aus, dass die FB nicht von WEBASTO ist. Habe hier im Forum gelesen, dass genau das auch beim Ateca der Knackpunkt war. Somit gibt es zu diesem Punkt wohl seit 2016 keine neueren bzw besseren Infos.

    Es bleiben also dann nur die bereits erwähnten Alternativen.

    Danhag, k-electronic usw.

    Hat denn schon jemand Erfahrung, ob beim Tarraco das abzugreifende Steuergerät ebenfalls im Kofferraum rechts sitzt (wie beim Ateca)?

  • Laut Homepage von Danhag sitzt das Steuergerät beim Tarraco ebenfalls im Kofferraum rechts hinter der Verkleidung. Wird also fast das gleiche wie beim Ateca sein. Also Einbauzeit ca. 5 Minuten.


    Auch bei K- Elektronic handelt es sich um das Danhag Modul. Also nur eine Alternative.....aber die funktioniert sehr gut.

  • Hast du also selbst angestöpselt? Was hast du für eine SIM genutzt?

  • Ja das mit der SIM ist mir bewusst. Bei WEBASTO ist die bereits installiert. Sie ist im ersten Jahr kostenfrei und kostet danach ca 40 EUR/Jahr. Das sind zwar höhere aber meines Erachtens noch überschaubare Kosten und vor allem ich weiß, dass die dort eingebaute SIM auch nach nem Jahr noch funktioniert u nicht durch den Provider abgeschaltet wird.

    bei 1&1 gibt es bis zu 3 Karten kostenlos. Und wenn du in der Handy app die Rückmeldung abstellst, kostet es nicht einmal die sms. Hab das Ding im Q3

    lg Wolf