Adaptive Spurführung und Lane Assist im Baustellenbereich

  • Jeder hat sicher bereits seine Erfahrungen gemacht wenn es darum geht, dass diese Spur-Assistenten durchaus durcheinander kommen wenn der Asphalt zusätzlich zu den weißen Markierungen noch gelbe Baustellen-Markierungen hat.
    In meinem Fall geht es darum, dass beide Assistenten aktiv sind obwohl es gar keine Bodenmarkierung gibt. Stattdessen sind in den transportablen Schutzeinrichtungen, die links und rechts der (einzigen) Fahrspur aufgebaut sind, Reflektoren in zwei unterschiedlichen Höhen integriert.


    Diese werden wohl von der Kamera (wie auch vom menschl. Auge) ab einer gewissen Geschwindiglkeit als durchgehende Streifen erkannt, der LA signalisiert "grün" (seltsamerweise nicht so in unserem Audi A3).


    Nun habe ich mal getestet, inwiefern mich der LA aktiv in der (durchaus relativ schmalen) Spur hält wenn ich ihn korrigieren lassen. Näherte sich das Fahrzeug der rechten Seite, wurde wie erwartet nach links korrigiert. Auf der linken Seite musste ich jedoch eingreifen, hier wäre der Ateca gerne weiter gefahren. Darüber habe ich gegrübelt und stelle folgenden Theorien auf:

    1) Die 1-dimensional-sehende Kamera erkennt je Seite zwei Streifen, als Fahrer weiß man natürlich nicht, welche der beiden nun dazu führen, dass der AL auf "grün" geht.

    2) Da die Kamera kein 3D-Sehvermögen hat, ermittelt der Assistent aufgrund der Perspektive einen viel weiter entfernten Bodenstreifen, besonders wenn die obere Reflektoren-Reihe als "Soll-Linie" herangezogen wird.


    Das würde zumindest erklären, warum der LA auf einer Fahrbahnseite korrekt eingegriffen hat aber auf der anderen Seite gerne weiter rüber gefahren wäre.
    Natürlich soll der LA nicht dazu dienen, freihändig zu fahren und sicher ist hier von einer "System-Grenze" auszugehen. Warum unser Audi bei derselben Strecke den LA nur auf "orange" lässt und der Ateca auf "grün", ist mir zwar unklar aber hier wird einem mal wieder bewusst, wie schwer es aus technischer Sicht ist, Voraussetzungen für "autonomes Fahren" zu schaffen. ;)

    Vielleicht ist meine Theorie auch völlig für'n Ar*** aber bislang erscheint mir das logisch.

  • Mir erscheint Deine Theorie auch logisch. Ich habe mir angewöhnt in Baustellen den LA temporär zu deaktivieren. Sonst werde ich von dem Lenkrad-Gezuppel verrückt.


    Das mit dem autonomen Fahren ist aber auch so eine Sache. Einerseits fahre ich viel zu gerne selbst, andererseits merke ich auch wie viel entspannter ich bin, wenn ich z. B. den ACC als Stauassi light verwende.

    Ich glaube, so eine gut funktionierende Teilautonomie wäre ideal.

    Liebe Grüße ausm Ruhrpott, Dirk

  • Steht auch so in der BA.


    Im Baustellenbereich ist der LA zu deaktivieren.


    Warum:

    Wird der Verkehr bei ein oder Ausfahrten über die Standspur auf der Autobahn geführt. Am Beginn und am Ende der Verzögerungs- und Beschleunigungsspur fährt das Fahrzeug der vorhandenen aber nicht gültigen Markierung nach. Das kann zu einem Unfall führen. Deshalb ist der LA zu deaktivieren.

  • Stellt sich mir noch die Frage... ist der LA im Audi „intelligenter“ oder sieht er nur schlechter und geht deswegen nicht auf „grün“? :D


    Klar, sobald der LA „durcheinander“ kommt, sollte man ihn aktivieren und das ist meist ist Baustellen (egal, ob durch mehrfache Fahrbahnmarkierungen oder wie oben beschrieben). Aber schaltet jeder Fahrer den LA wirklich vor jeder Baustelle aus und danach wieder ein? Ich bezweifele das stark... Primär sollen mich Assistenten entlasten, so dass ich mich auf den Verkehr konzentrieren kann. Bisher bin ich auch gut klargekommen, den LA dauerhaft aktiviert zu lassen, meine Frau hingegen hat ihn durchgehend aus.

  • Habe mir genau aus dem Grund den LA nicht bestellt. Bin mit dem Vorführer in eine Baustelle mit mehreren Markierungen auf dem Boden. Er wusste nicht welche die Richtige war und zuckte von der einen auf die andere Seite. LA ist nicht meins.

  • Ach man gewöhnt sich dran. In kürzeren Baustellen lasse ich ihn auch schon mal aktiviert.

    Stellt sich mir noch die Frage... ist der LA im Audi „intelligenter“ oder sieht er nur schlechter und geht deswegen nicht auf „grün“? :D

    Der Audi ist schon älter. Da sind die Augen nicht mehr so gut ;).

    Liebe Grüße ausm Ruhrpott, Dirk