Unruhiger Kaltlauf bei 2.0 TSI

  • Ich drücke Dir die Daumen, dass der Schrauber Deines :) die Probefahrt nicht nur zum Brötchenholen nutzt, sondern sich tatsächlich um eine Reproduktion des Problems bemüht. Sanftes Gasgeben ist sicherlich genauso hilfreich wie der Verzicht auf laute Musik oder sonstige Ablenkungen. Man muss schon sehr sensibel reagieren, um das leichte Stottern überhaupt wahrzunehmen, zumal es nach kurzer Zeit ja verschwindet. So stelle ich mir in der Praxis eine Zylinderabschaltung vor - nur hat der 2.0 TSI gar keine...

    Ich habe heute nochmals die ersten Meter genau beobachtet. Neben der Tatsache, dass ich das Ruckeln wahrnehme, habe ich bemerkt, dass der Drehzahlmesser ebenfalls unruhig ist. Ich werde eine Kamera positionieren und das ganze aufnehmen. So habe ich für den :) auch noch einen visuellen Nachweis.

    Ich denke aber in Summe, dass es ähnlich wie mit dem 1,5er sein wird und das ganze wohl nur über ein Update vom Motormanagement zu beheben ist ;(

  • Motormanagement zu beheben ist

    Das kann aber auch ein ganz banales Problemchen sein.

    Toleranzen bei den Zündspulen, Kerzen usw. Die TSI / TFSI Motoren sind da sehr empfindlich.

    Da ich gelegentlich noch an meinem alten Leon rumschraube, kenne ich mittlerweile einige Problemstellen an den Direkteinspritzermotoren.

    Ihr habt aber ein neues Auto -

    ich würde nicht lange warten und zum Händler fahren.

    Ateca Xcellence 2.0 4Drive DSG 190PS, mag-schwarz, Sitze braun-schwarz, Winterpaket, Navi, StHz, Sound-System, Assistenzpaket V, el. Heckkl. inkl. VP , AHK Vorbereitung, Performance 2 mit 225/50/18 Sommer, R³ R3H1 235/45/18 Winter, Top View.

    Best.: 27.01.17 gelief. 30.09.17