Lenkrad schief beim Geradeausfahren

  • Hallo liebe Forumgemeinde,
    ich hoffe es kann mir jemand sagen ob es normal ist, das ich bei meinen ATK beim geradeausfahren das Lenkrad immer leicht nach links halten muss um auch in der Spur zu bleiben. :?:
    Hatte genau das gleiche bei meinen Touran und bin eigentlich davon ausgegangen das es bei einen Neufahrzeug nicht mehr auftreten wird. Nun mein Freundlicher meint dazu das wären halt Toleranzen und die Straßen sind halt alle etwas abschüssig damit das Wasser abfließen kann..."ich müsste damit leben" :S
    Ich habe einiges dazu im Netz gelesen und bin verunsichert ob ich es nicht doch noch mal ansprechen sollte.
    Hier ein Bild, wie es beim geradeausfahren aussieht: Man muss halt immer leicht gegenlenken....

    This signature is under construction !

    Seat Ateca Xcellence 2.0 TDI 110kw/150PS 4 Drive, 6-Gang, Nevada Weiß, Schwarzes Alcantara Paket, AHK, Full Link, Winter Paket, ACC bis 210kmh, elektr.Heckklappe.....
    Bestellung: 10/2016 PW: 01/2017 Übergabe: 02.02.2017 :thumbup:

  • Das ist nicht normal und Dein unfreundlicher "Freundlicher" will Dich und das Problem nur vom Hof schnacken. Mein ATK zeigt dieses Verhalten nicht, sondern hält 100 % die Spur!
    Am besten prüfst Du an der Tanke zunächst mal Deine Reifendrücke hinten und vorn auf gleichartige Drücke. Sind alle korrekt und der Wagen zieht immer noch zur Seite, sollte eine kompetente (!) Seat-Werkstatt die Sache im Rahmen der Garantie untersuchen.

  • Hallo,
    musst du "gegenlenken" oder ist das die Lenkradposition zum Geradeausfahren. Bei meinem Audi-Neuwagen stand das Lenkrad bei Geradeausfahrt in dieser Schiefstellung. Der :) hatte nicht viel geredet, sondern hatte Werkzeug geholt und das Lenkrad um einen "Zacken" zurückgestellt und alles war gut. Wie gesagt, ich musste nicht "gegenlenken". Wenn dein Ateca ein Zug nach links oder rechts hat, ist das ein Fall für den :) (Spur einstellen). Toleranzen hin oder her - schief geht gar nicht :thumbdown: .
    Gruß
    Hartmut

  • Hallo Nevada2017,


    das ist weder normal noch würde ich das so hinnehmen. :thumbdown:
    Auf ebener Straße muss bei Geradeausfahrt das Lenkrad in der Mittelstellung stehen.
    Lass Dir da nichts von Toleranzen erzählen...

    2,0 TDI 140 kw, Xcellence 7 Gang DSG 4Drive, Nevada-Weiß Metallic, Leder schwarz, elektr. Sitzverst., Navigationssystem-Plus mit Full-link, Seat Sound-System, Mapcare, Digitaler Radioempfang, Assistenzpaket V, Parklenkassistent, AHK, LM 8x19" Exclusive, Panoramaglasschiebedach, Standheizung, Diebstahlwarnanlage, Windschutzscheibe beheizbar, Heckklappe elektrisch, TopView Kamera, bestellt am 14.07.2016, unverbindlicher Liefertermin 4/2017, Abholung am 20.03.2017 in WOB

  • Das ist nicht normal und muss vom :) im Rahmen der Garantie unverzüglich behoben werden. Die Schutzbehauptung "das sind die Tolereanzen " keines Falls akzeptieren. Sollte sich dein :) quer stellen, dann dierekt über SEAT Deutschland gehen.


    jure

    1,4TSI, 4Drive, DSG, XCellence, Nevada Weiß, Leder Schwarz, Komplettausstattung ausser Panodach und elektr. Sitze. Bestellt am 17.7.16, SGW 07/17, Produktionswoche 08/17, seit dem 2.3.17 beim Händler, Übergabe Woche 10/17, abgeholt am 9.3.2017

  • Hallo Tobias,ich kann bestätigen was mein Vorredner sagten. Das ist nicht normal
    Ich hatte mal ein Rep.an meinem Polo wo das Lenkrad runter musste,danach
    musste ich feststellen das ich das gleiche Problem hatte.
    Die in der Werkstatt meinten dann auch das das normal wäre wegen Toleranzen,schiefe Straßen usw.
    Das habe ich mir nicht gefallen lassen.Sie haben es dann korrigiert. Also bleib hart. ;)

  • Hallo,
    die Lenksäule und das Lenkrad haben ihren "Formschluss" über eine sehr, sehr feine Verzahnung. Der :) muss nur das Lenkrad lösen und einen Zahn weiter wieder raufstecken und verschrauben. Das wars. Meine :):) (Audi und VW) wussten, dass ich mal "Schrauber" für meine eigenen Rallye-Autos war. Von daher versuchten sie es erst gar nicht, sich mit irgendwelchen Ausreden (das ist so :cursing: , das muss so sein :cursing: oder das sind Toleranzen :cursing: ) vor der Arbeit zu drücken.
    Tobias, gib nicht nach, das Forum steht hinter dir :thumbsup: !
    Gruß
    Hartmut

  • wenn die Straße eben ist würde ich sagen nicht normal,... aber diesen Anblick kenne ich gut.


    allerdings bin ich da selbst mittlerweile vorsichtig. Warum? Ich hatte diese Fehlstellung bei drei Neuwagen in Folge (zwei Seat und ein Opel),... und hab mich daher schon gefragt ob es wirklich soviel Pech ist, oder aufgrund der abschüssigen Straßen normal und es an mir liegt...


    nachdem ich da schon viele Achsvermessungen, Beobachtungen und Werkstattbesuche hinter mir habe: fast alles hat Einfluss auf die Lenkradstellung. Einerseits die Reifen und deren Druck (wurde schon gesagt), die Beladung (nimm einen korpulenten Beifahrer mit und beobachte wie es sich ändert), die Beschaffenheit/Abschüssigkeit der Strasse.


    Grundsätzlich muss bei korrekte, Reifendruck, ebener Strasse und gleicher Gewichtverteilung links/rechts das Lenkrad gerade stehen bei Geradeausfahrt.

    seit 22.2.17 (bestellt 16.8.): 1.4 TSI DSG 2WD Xcellence, Nevada-Weiß, Schwarz/Graphit, Österreich Paket mit Navi und Winter Paket 1 & 2, elektr. Hecklappe, Pano, Seat Sound System, Assistenzpaket 3 (=FP V), 19", TopView

  • und Verzahnung ändern gilt unter Fachleuten als Pfusch,.. da gehört eine Achsvermessung und Kalibrierung aller betroffenen Systeme her.

    seit 22.2.17 (bestellt 16.8.): 1.4 TSI DSG 2WD Xcellence, Nevada-Weiß, Schwarz/Graphit, Österreich Paket mit Navi und Winter Paket 1 & 2, elektr. Hecklappe, Pano, Seat Sound System, Assistenzpaket 3 (=FP V), 19", TopView

  • Beim Leon gab (gibt?) es auch diesen "Fehler". Oftmals war es dort allerdings so, dass das Lenkrad nicht berichtigt werden konnte, da ein Zahn weiter im Uhrzeigersinn schon zu viel war und das Lenkrad dann in die andere Richtung schief stand.


    Selbstverständlich gibt es auch hier Toleranzen - ohne technische Fakten, wie groß diese Toleranzen wirklich sind, kann hier keiner sagen ob korrekt oder nicht.


    Btw: schaut mal in den Konfigurator...auch dort wirkt das Lenkrad genau so schief wie in obigen Bild.

    Seat Ateca XCELLENCE 2.0 TDI 140 kW 4Drive DSG Samoa Orange Sept. 2016 (Alcantara Schwarz, AHK, Heckklappe elektr., Windschutzscheibe beheizbar, Winter-Paket, Navi, Sound System, Fahrassi-Paket V, TopView, Parklenkassi)


    Leon ST Cupra 300 DSG 4Drive 221 kW Desire Rot Mai 2017 (Navi, Sound System, Winterpaket, DAB+, Rückfahrkamera, Parksensoren vorne + hinten, Seitenairbags hinten, Fahrassi-Paket IV, Kessy, +3 Jahre Garantie)

  • Hallo,

    da gehört eine Achsvermessung und Kalibrierung aller betroffenen Systeme her.

    ja, das ist doch richtig! Wenn da alles i.O. ist, bzw. richtig eingestellt wurde, dann wird die Lenkradstellung ggf. über die Verzahnung korrigiert. Wenn man Pech hat, passiert genau das, was "Phil 1992" beschrieben hat. Shit happens!
    Ich hoffe, Tobias gibt uns eine Rückmeldung, wie es ausgegangen ist.
    Gruß
    Hartmut

  • Lenkrad auf der Verzahnung umsetzen ist ein no Go .....Besonders bei einem Neuwagen....So arbeiten Hinterhofwerkstätten ohne vernünftige Vermessungsbühne......


    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

  • Hallo,

    ja, das ist doch richtig! Wenn da alles i.O. ist, bzw. richtig eingestellt wurde, dann wird die Lenkradstellung ggf. über die Verzahnung korrigiert. Wenn man Pech hat, passiert genau das, was "Phil 1992" beschrieben hat. Shit happens!Ich hoffe, Tobias gibt uns eine Rückmeldung, wie es ausgegangen ist.
    Gruß
    Hartmut

    bei modernen Autos haben Lenkrad und Welle ein Markierung. Wenn die passt, dann ist die Schiefstellung mittels Spureinstellung zu beheben.


    Auch eine korrekte Spur kann ein schiefes Lenkrad haben, nämlich dann wenn im Werk bei der Einstellung das Lenkrad nicht in korrekter Stellung fixiert war. Daher lässt es sich auch dann in der Spur beheben.


    Das gezeigte Bild ist definitiv nur über Spur zu machen, die Verzahnung ist viel zu grob dafür,... selbst erlebt beim Opel was es bedeutet das Lenkrad um einen Zahn zu versetzten,... das war kontraproduktiv.


    Eine Umstecken des Lenkrads ist nur in Ausnahmefällen die richtige Lösung.

    seit 22.2.17 (bestellt 16.8.): 1.4 TSI DSG 2WD Xcellence, Nevada-Weiß, Schwarz/Graphit, Österreich Paket mit Navi und Winter Paket 1 & 2, elektr. Hecklappe, Pano, Seat Sound System, Assistenzpaket 3 (=FP V), 19", TopView

  • Hallo Tobias, lass dich nich klirre machen meine Vorredner haben recht nur Verzahnung Lenkrad NO NO ,Spur ist auf jedenfall mit im Spiel reklamieren und auf Nachbesserung bestehen ist ein Garantiefall ( bestimmt wiedr so ein schnell schnell auto war kurz vor Feierabend )vielleicht auch noch Montags gebaut. :cursing:
    Reklamiere notfalls über Seat direkt . Wünsche dir viel Erfolg und das zu deiner Zufriedenheit positiv gelöst wird!
    Lg Thomas

    1,4 TSI 4Drive,Xcellence, 6 Gang Schaltgetr.,Cappucinobeige,Navi,beh.Windschutzscheibe,doppelter Boden,Ass.3,
    LM Performance 2
    Best. 12.09.2016, Gebaut 18.04.2017 seit 12.5.2017 im Besitz

  • Vielen Dank schon mal für das positive Feadback, die Email an den Freundlichen zwecks Behebung des Problems ist heute rausgegangen... werde euch selbstverständlich auf dem Laufenden halten.
    @ atecaneser,
    ich muss nicht gegenlenken zumindest habe ich da noch nichts von bemerkt. Nur wenn ich auf einer geraden Strecke ( egal ob Landstraße, Autobahn, Stadtstraße ) das Lenkrad in der Mittelstellung halten würde...zieht der Ateca nach rechts :S

    This signature is under construction !

    Seat Ateca Xcellence 2.0 TDI 110kw/150PS 4 Drive, 6-Gang, Nevada Weiß, Schwarzes Alcantara Paket, AHK, Full Link, Winter Paket, ACC bis 210kmh, elektr.Heckklappe.....
    Bestellung: 10/2016 PW: 01/2017 Übergabe: 02.02.2017 :thumbup:

  • Genau so schief stand bei meinem Ateca das Lenkrad auch.
    Man wollte mir auch was von Toleranzen erzählen, ich hab dann ziemlich bestimmt klar gemacht dass ich das nicht akzeptiere.
    Schlußendlich wurde ein Termin zum Vermessen gemacht, laut Meßprotokoll war die Spur nicht korrekt.


    Jetzt ist alles okay, das Lenkrad steht gerade beim Fahren wie es sein soll.

  • Hier ein Update bezüglich Lenkrad,
    der Freundliche befindet sich weiter im Abwehrmodus, auf meine Email wurde garnicht erst geantwortet....habe heute wieder mal selber anrufen müssen.....der Meister erklärte mir wieder das gleiche, ich habe ihm gesagt das ich es soo nicht akzeptieren werde, auf meine Frage ob sie überhaupt Spur und Sturz einstellen können kam dann..." nein das wird an anderer Stelle gemacht " ahaaa ok X(
    Naja habe heute direkt mal ein anderes Autohaus mit Seatvertretung kontaktiert und mir einen Termin geben lassen zwecks Vorführung. Also abwarten und weiterhoffen das es erledigt wird... :whistling:

    This signature is under construction !

    Seat Ateca Xcellence 2.0 TDI 110kw/150PS 4 Drive, 6-Gang, Nevada Weiß, Schwarzes Alcantara Paket, AHK, Full Link, Winter Paket, ACC bis 210kmh, elektr.Heckklappe.....
    Bestellung: 10/2016 PW: 01/2017 Übergabe: 02.02.2017 :thumbup:

  • Sturz ist so einfach nicht einzustellen, dafür muß der achskörper gelöst und entsprechen vermittelt werden und mit neuen schrauben wieder fixirt werden. in dem fall wird es aber die spur sein. wenn ACC verbaut ist muß auch dieses system neu caliebriert werden. das erfordert einen hoch modernen messstand. diesen haben nur wenige.