Winterreifen und Winterkompletträder für den Ateca

  • Ich finde die A5 einfach schön und bin gespannt, wie mein Roter mit der frontpolierten aussehen wird! ;:happy;:;:glückgehabt;::proost:

  • Vielleicht fragt mal jemand nach einem Forumsrabatt, so oft die das Rad jetzt schon hier verkauft haben.^^

    VG Sascha Klick for Pic

  • Vielleicht fragt mal jemand nach einem Forumsrabatt, so oft die das Rad jetzt schon hier verkauft haben.^^

    Wußte garnicht, dass diese Felge so beliebt ist im Forum sind. Vielleicht liegts am Preis - Leistungverhältnis. Habe sie bei

    „felgenoutlet.de“ ausgesucht und über den Reifenhändler meines vertrauens bestellen lassen ;-)


  • Das mit den OEM Felgen wäre am Anfang schön zu wissen gewesen :-) Zumal es auch nicht "die" OEM Felgen gibt...

    Siehe Post 2397 :-)

  • Kann jemand von den Fachleuten sagen was dieser Abschnitt in einem TÜV-Gutachten bedeutet wenn man die Reifendimension 215/60R17 fahren möchte? Dieses Maß steht weder in der Zulassungsgenehmigung noch in dem COC.


    "Wird eine in diesem Gutachten aufgeführte Reifengröße verwendet, die nicht bereits in der

    Fahrzeuggenehmigung für diesen Fahrzeug-Typ/ -Variante/ -Version bzw. Fahrzeugausführung genannt

    ist, so sind die Angaben über die Reifengrößen in den Fahrzeugpapieren bei der nächsten Befassung mit

    den Fahrzeugpapieren durch die Zulassungsstelle unter Vorlage der Allgemeinen Betriebserlaubnis

    bzw. der Abnahmebestätigung nach §19 Abs. 3 der StVZO berichtigen zu lassen. Diese Berichtigung ist

    dann nicht erforderlich, wenn die ABE des Sonderrades eine Freistellung von der Pflicht zur Berichtigung

    der Fahrzeugpapiere enthält."

  • :-D Da steht doch wenn die Größe NICHT aufgeführt " sind die Angaben über die Reifengrößen in den Fahrzeugpapieren bei der nächsten Befassung mit den Fahrzeugpapieren durch die Zulassungsstelle unter Vorlage der Allgemeinen Betriebserlaubnis

    bzw. der Abnahmebestätigung nach §19 Abs. 3 der StVZO berichtigen zu lassen". Ich persönlich würde nicht warten sondern gleich zur Zulassungsstelle fahren und das Eintragen lassen. Es gab schon Fälle wo die Zulassungsstelle nach ein paar Monaten gemeint hat dass die Abnahmebestätigung zu alt sei...

  • Aber das heißt dann bei der Zulassungsstelle wird die Größe dann eingetragen? Der TÜV hat da nichts mit zu tun?


    Der Auszug stammte aus einem Gutachten vom TÜV Austria und wenn ich mir Felgen mit den gleichen Maßen anschaue haben die immer bei der Größe 215/60/17 den Hinweis "G01" das der Tacho geprüft werden muss weil der Radumfang dann vermutlich so viel zu groß ist das der Tacho bei gefahrenen 100km/h dann vermutlich <100km/h anzeigen würde.


    Das spielt dann bei dem Gutachten vom TÜV Austria keine Rolle? Oder gibt es da einen anderen Stolperstein?


    In meinem Beispiel die Dezent TD/TH in 7,5x17 ET40

  • Das heißt wie geschrieben wurde. Laut Website von Dezent, hat diese Reifen-Felgen Kombi bereits eine ABE für dein Fahrzeug. Muß also weder zum TÜV, noch sonst irgend eine Maßnahme durchgeführt werden. Die ABE hat normalerweise einen Absatz im Text" die Eintragung/Berichtigung in den Fahrzeug Papieren ist nicht erforderlich. Dann musst du, wie in deinem Fall nichts machen, außer kaufen und montieren. Da ich diese Reifengröße auch schon als Winterreifen montiert hatte, kann ich dir folgende Erfahrungen weitergeben. Aufgrund der hohen Reifenflanke ist der Komfort besser, dh. du spürst Bodenwellen und Schläge nicht mehr so stark. Allerdings ist der Halt in Kurven schlechter und es fühlt sich schwammiger an.


    Gruß

    Thomas

  • Ne lass Mal, zu weit hinten.


    Edit von A-N-D-I : Hier der direkte Link zum Post #2397. ;-)

    Dann nicht beschweren, danke ;)

  • Das heißt wie geschrieben wurde. Laut Website von Dezent, hat diese Reifen-Felgen Kombi bereits eine ABE für dein Fahrzeug. Muß also weder zum TÜV, noch sonst irgend eine Maßnahme durchgeführt werden. Die ABE hat normalerweise einen Absatz im Text" die Eintragung/Berichtigung in den Fahrzeug Papieren ist nicht erforderlich. Dann musst du, wie in deinem Fall nichts machen, außer kaufen und montieren. Da ich diese Reifengröße auch schon als Winterreifen montiert hatte, kann ich dir folgende Erfahrungen weitergeben. Aufgrund der hohen Reifenflanke ist der Komfort besser, dh. du spürst Bodenwellen und Schläge nicht mehr so stark. Allerdings ist der Halt in Kurven schlechter und es fühlt sich schwammiger an.


    Gruß

    Thomas

    Ne, das war der ganze Passus der zu dem Punkt 11B gehört. Darin steht zwar:


    Diese Berichtigung ist dann nicht erforderlich, wenn die ABE des Sonderrades eine Freistellung von der Pflicht zur Berichtigung der Fahrzeugpapiere enthält.


    Dazu finde ich aber auf den ganzen 10 Seiten des TÜV Gutachten nichts? Auf welcher Felge hast du die 215/60 R17 denn drauf gehabt?

  • Einfach bei Google ABE 49291 eingeben , dann findest du z.B. das hier


    http://ebay.tuning2.de/gutachten/TTD78KA35.pdf


    Da ist die ABE inklusive , mit dickerer Schrift darin hervorgehoben ( Seite 4 von 97 )


    Für die in dieser ABE freigegebenen Rad/Reifenkombinationen ist die Berichtigung der Zulassungsbescheinigung Teil I gemäß §13 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) nicht erforderlich.


    Die ABE ist immer separat vom Gutachten , deshalb steht auch im Kopf des Gutachtens :


    Gutachten 366-0274-12-WIRD/N16zur Erteilung eines Nachtrags zur ABE 49291


    Gruß

    Thomas