Lackpflege

  • Also heute habe ich in der Werkstatt meinen Ateca wieder abgeholt wegen des Lärmes vorne auf der Beifahrerseite. Bei der Testfahrt wurde nichts festgestellt und beim Durchforsten ihrer Datenbank haben sie ein Problem gefunden das darauf schließen könnte. Und zwar ist das Gummi das die Achse des Stoßdämpfer vor Staub etc. schützt zu lange. Und bei "Schräglage" wie z.b Kreisverkehr oder das Überfahren von Bodenwellen kann das klappern. Und nach einer Prozedur die von Seat vorgeschrieben ist haben sie auf beiden Seiten die Gummis gekürzt.

    Vielleicht hilft es noch einem anderen.

  • danke. Ist aber schon länger bekannt die Maßnahme :thumbsup:

  • Ich blicke gerade nicht mehr durch! :kopfschuettel;

    Wir sind hier im Thema "Lackpflege" ;)


    Ich hätte da auch mal ne Frage zum Thema "Lackpflege".

    Wie macht man das überhaupt mit dem "Flugrost" auf dem Lack.

    Wie pflegt man den Lack am Besten, ich habe da keine Ahnung, hatte noch nie ein weisses Auto?

  • Ich fahre schon über 10 Jahre weiß und knete Flugrost ab mit Petzoldts MAGIC-Clean Reinigungsknete, Blau

    https://www.petzoldts.de/shop/…Lackreinigung-p-1105.html

    VG Sascha Klick for Pic

  • Ich fahre schon über 10 Jahre weiß und knete Flugrost ab mit Petzoldts MAGIC-Clean Reinigungsknete, Blau

    https://www.petzoldts.de/shop/…Lackreinigung-p-1105.html

    Diese Reinigungsknete benutze ich auch schon lange, ist echt gut für Fliegenreste usw. ! Für die von Jimmy genannten Rostpunkte bin ich mir nicht sicher, ob das mit Knete funktioniert. :/

    Sonnige Grüße aus der Pfalz, snoopydooh :)

  • Diese Reinigungsknete benutze ich auch schon lange, ist echt gut für Fliegenreste usw. ! Für die von Jimmy genannten Rostpunkte bin ich mir nicht sicher, ob das mit Knete funktioniert. :/

    Hatte ich bei meinem weißen Ibiza 6j. Funktioniert wunderbar mit der knete

  • Ich fahre schon über 10 Jahre weiß und knete Flugrost ab mit Petzoldts MAGIC-Clean Reinigungsknete, Blau

    Ist gespeichert und wird bestellt.

    Vielen Dank für Deine Info. ;dange;

  • Das Thema Lack ist natürlich eine eigene Wissenschaft und hat wie Öl, Reifen, Sprit eine Menge Vodoo und persönlichen Geschmack an sich. Du kannst in einem Shop wie Petzoldts natürlich ein paar Basics mitbestellen um die Versandkosten zu relativieren.

    Zu Basics zähle ich mind. 1 Eimer, "Schwamm", diverse Microfasertücher, Trockentuch, mind. 1 gutes Shampoo und spätestens bei Versiegelung geht das Thema sehr weit auseinander.

    Garnicht schlecht, für 'faule Menschen' finde ich so eine Flüssigversiegelung wie z. B. Gyeon WetCoat

    https://www.carparts.koeln/GYEON-QM-WetCoat-2018

    VG Sascha Klick for Pic

  • Knete is spitze!

    Für Felgen oder schwer zugängliche Stellen empfehle ich Carpro Iron X <<< in Aktion.

    Man kann auch das komplette Fahrzeug damit „enteisen“ ;)

    Bestellt: 4.1.19

    Produziert:12.KW :thumbsup:

    Beim Händler: 4.4.19 :)

    Übergabe: 15.4.19 ;:happy;:

  • ja, Iron X hat mich auch nach der 1. Live Vorführung überzeugt und wurde gekauft. Habe es bisher ausschließlich auf Felgen angewendet.

    VG Sascha Klick for Pic

  • Ich habe eine Einhell (Modell weiss ich nicht mehr) gesehen und die kostete um die 90€.


    Poliermaschinen-Test


    Testsieger im Praxisvergleich wurde die Rotationsmaschine 7PM05 von Kunzer.

    Mit Bestwerten in den Disziplinen Anwendung und Wirkung erhielt das Gerät von den Experten als einziges das Prädikat „sehr empfehlenswert“.

    Auf den Plätzen zwei und drei mit der Note „empfehlenswert“ landeten die beiden fast punktgleichen Polierer SPTA 150 und Krauss Superpolish P7.

    Für die Plätze vier und fünf vergaben die Testprofis – mit geringen Abstrichen in der Leistung – ebenfalls das Prädikat „empfehlenswert“ und zwar für DeWalt DWP849X und Einhell CCPO1100.

    Auf den Plätzen sechs und sieben die deutlich „glanzloseren“ Rotationspolierer Tectake 400 176 und Skil 9955MA.

    Abgeschlagen auf dem letzten Platz die nur „bedingt empfehlenswerte“ Maschine Ferm AGM1084P, die in Handhabung und Wirkung nicht überzeugen konnte.

    Fazit: Mit guter Leistung bei überschaubaren Kosten holt sich die Poliermaschine Kunzer 7PM05 den Gesamtsieg im Vergleichstest.


    Quelle: Autobild

    XCELLENCE 1.4EcoTSI, DSG 110 kW 2WD, Rodium grau, Alcantara schwarz

    235/40 R19 96Y Bridgestone Potenza S001 auf LM EXCLUSIVE, Top View Kamera

    Navi ohne plus, MAPCARE, DAB+, Connectivitybox, Fahrassist. Paket V, AHK

    Full Link, elektr. Heckklappe incl. Kessy, var. Gepäckraumboden, Winter Paket

    Parklenkassistent, Garantieverlängerung 3 J / 100.000 km, Livetabelle Platz 494

    Codierung: Trailer Assist, Zeigerwischen, 5x Komfortblinken



  • Ich persönlich mag die "FLEX" sehr gern. Wichtig für Anfänger: Keine Rotations-, sondern eine Exzentermaschine nehmen. Durch die "eiernde" Bewegung verzeiht die mehr. Aber das Thema an sich ist zu groß, um es mal so in einem Thread zu behandeln. Ich glaube für den ambitionierten Autopfleger ist eine vernünftige 2-Eimer-Wäsche inkl. Vorwäsche und Sprühversiegelung schon deutlich besser, also die gängigen Waschstraßen zu benutzen. Polieren muss man finde ich nicht unbedingt, wenn man von Beginn an gut reinigt und pflegt. Egal wie vorsichtig man ist, kleinere Kratzer kommen mit der Zeit ohnehin in den Lack. Ob man deswegen jährlich aufbereiten möchte, liegt dann glaube ich am jeweiligen Anspruch.


    Viele Grüße

  • Das mit Flex kann ich nur bestätigen!


    Aber da gehört nicht nur die Maschine dazu.


    Habe soweit ich mich erinnere, als 1. Austattung um die 600 € bezahlt.

    Polierteller, Stützteller, Politur, Poliertücher, Wachs, Schleifpapier usw.

  • Wie von snehvid schon angesprochen, bitte als Neueinsteiger in das Thema auf gar keinen Fall für den Anfang eine Rotationsmaschine kaufen, sondern wirklich mit der Excenter anfangen. Flex und Rupes stellen hier aktuell das Top-Segment dar, sind aber auch nicht unbedingt notwendig, um gute Ergebnisse zu erzielen. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her sehr empfehlenswert und im Hobbybereich völlig ausreichend sind z.B. die Excentermaschinen T2000 und T3000 von Liquid Elements (Area 52 Shop).

  • Autopflege ist eine Wissenschaft für sich.

    Wie schon mehrfach erwähnt wurde als Anfänger eine Excentermaschine nehmen und selbst damit muss noch geübt werden.

    Da ist nicht mal schnell mit der Maschine über den Lack huschen und schon glänzt das Schätzchen wieder.

    Da wird mit Kreuzstrich und verschiedenen Pads zum Auf/Abtragen gearbeitet. Sonst sieht der Lack Nachher schlimmer aus wie vorher.

    Am besten mal in einem Fahrzeugpflege Forum vorbei schauen um sich zu informieren.

  • Hallo,

    an alle "Pflegewütigen" - das Frühjahr lockt ja regelrecht - hier nochmal der Link: Forum Rabatt bei der Firma Petzoldt's 10% Könnte ja für diesen oder jenen interessant sein.

    Gruß

    Hartmut

  • Zitat

    Gerne bieten wir den Mitgliedern ihres Forums den Clubrabatt in Höhe von 10 % an.

    Dieser Rabatt gilt jedoch nicht für:

    Bücher

    Poliermaschinen

    Aktionsartikel mit reduziertem Preis