Nimmt Seat den Cupra Ateca aus dem Programm?

  • Hi zusammen,


    habe soeben folgende Nachricht von einem Händler erhalten, mit dem ich Derzeit im Austausch für ein Neufahrzeug bin:


    „Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass der CUPRA ATECA von der Seat Deutschland AG aus dem aktiven Verkaufsprozess ausgeschlossen wurde. Diese bedauerliche Nachricht betrifft alle Interessenten von dem Fahrzeug.


    Warum diese Entscheidung getroffen wurde ist leider noch nicht bekannt und ob das Fahrzeug für den Verkauf in Zukunft wieder bestimmt sein wird."


    Demnach darf der Cupra Ateca derzeit in Deutschland nicht mehr verkauft werden. Leider konnte ich seit der Nachricht noch nicht persönlich mit dem Händlern sprechen. Ist euch Ähnliches bekannt?

  • das ist doch hoffentlich ein Witz ?!? Was soll mit den Bestellungen sein? Hatte ursprünglich PW 19 als letzte Info.
    Hoffe doch, dass mich Corona jetzt nicht mein neues Auto kostet 8|8|


    edit:

    SEAT ist doch auch keine AG oder? Das ist doch eine GmbH.

    Ich habe verläuten hören, dass man den Limited aus der Fertigung nimmt, was wohl aber an den Zahlen liegt, da alle inzwischen verkauft / produziert sind.

  • Die stoppen doch keine Cash Cow die 20% vom Ateca Umsatz beisteuert.


    Das mag an Corona leigen und das Kvasny nicht produziert.

    2 Jahre oder 33790 KM Ateca :thumbsup::thumbsup:


  • Darüber habe ich auch schon einen Artikel gelesen.

    Auch da wurde der 300PS Benziner als CO2 Ptoblem bezeichnet. Allerdings möchte Cupra den Ateca nicht einstampfen sondern erwägt wohl diesen nach dem FaceLift mit dem großen Diesel wie bei Skoda oder dem Hybridsystem vom Leon auszustatten.

    Aber wie geschrieben, es hieß Überlegungen und nicht Fakt...

    Gruß Wolfgang

    :caravan:

  • Das könnte der Artikel sein:

    https://www.auto.de/magazin/er…at-frischt-den-ateca-auf/



    Aber wie schon geschrieben, funktioniert der Konfigurator noch.


    Ansonsten sehe ich es wie Sminem, ich habe ein seltenes silbernes Sammlerstück ;:happy;:


    Die nächsten Tage werden uns wohl Klarheit bringen.


    Gruß Jörg

  • Auch da wurde der 300PS Benziner als CO2 Ptoblem bezeichnet.

    Na, wenn der schon als Problem bezeichnet wird, da wehts aber im Gesamtkonzern mit den RS Modellen bei Audi und bei Porsche aber böse rein 8)

    Darüberhinaus müsste man konsequenterweise gleich mal die gesamten R Modelle (Golf, T Roc etc) bei VW und SQ 2, S 3 etc bei Audi mit einstampfen :saint:

    Da bin ich gespannt :saint:

  • warum postet ihr eigentlich immer wieder denselben schlecht recherchierten link vom letzten Jahr Oktober?
    Denkt ihr ernsthaft SEAT released ohne jegliche Vorankündigung den absoluten Verkaufsschlager? Das wäre der absolute Marketinggau. Es gab genug Möglichkeiten den „neuen“ Ateca vorzustellen wenn es einen geben würde. Aber dem ist nicht so und das solltet ihr mal akzeptieren.

  • Na, wenn der schon als Problem bezeichnet wird, da wehts aber im Gesamtkonzern mit den RS Modellen bei Audi und bei Porsche aber böse rein 8)

    Bei den teuren Modellen wird die fällige Strafzahlung direkt "eingepreist".

    Die etwas Wohlhabenderen werden vom Kauf eines Porsche oder Audi RS deshalb keinen Abstand nehmen.


    Und ob Seat nach Wiederanlauf der Werke erst mal nur "normale" Ateca und Karoq in Kvasiny produziert, oder ab alles beim Alten bleibt, man kann den Cupra Ateca ja weiter konfigurieren, werden die nächsten Tage dann zeigen.


    Gruß Jörg

  • Ab Sommer 2020 soll ja der Cupra Formentor zu bestellen sein, da es ist es durchaus denkbar, dass der Ateca nur noch den 240 PS TDI vom Skoda Kodiaq RS oder den 245 PS Hybrid-Ottomotor aus dem Seat Leon bekommt. Als willkommenen Nebeneffekt, würde Seat als Massenhersteller, auch CO2 technisch davon profitieren.


    Warum sollte Cupra einen Cupra Ateca und einen Cupra Formentor, mit der gleichen 300/310 PS Motorisierung anbieten. Das würde wohl zu einem Intressenkonflikt führen. Zumal sich ein Cupra Formentor mit 310 PS, auch preislich besser vermarkten lässt. Zudem hatte Cupra CEO Wayne Griffiths geäußert, das ABT wohl zukünftig der "Haustuner" von Cupra wird. Den schlecht übersetzten Google Link hatte ich auch im entsprechenden Thread positioniert.


    Mir scheint es so, das sich Cupra hier zukünftig, Modell und Antriebstechnisch, noch erheblich exclusiver und preislich lukrativer aufstellen möchte, was nur durch Exclusivität zu realisieren ist.


    Schaun wir mal, wie es sich wirklich entwickelt :proost:

    Alle Angaben ohne Gewähr von Richtigkeit und Vollständigkeit 8o


  • Dein Händler hat dir diese Info gegeben??
    Kannst uns sagen welcher Händler das ist?


    Ist doch Unfug diese Aussage



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Bei den teuren Modellen wird die fällige Strafzahlung direkt "eingepreist".

    Die etwas Wohlhabenderen werden vom Kauf eines Porsche oder Audi RS deshalb keinen Abstand nehmen.

    ich musst doch ein wenig schmunzeln, als ich das las ;)

    So „etwas Wohlhabender“ seh ich den Käufer eines Audi RS 3 ehrlich gesagt dann doch nicht :saint: